Abo
  • Services:

Keine Zwischenbildberechnung mit Blu-rays

Streamen lassen sich jedoch in jedem Fall nur Mediendateien, die im Netzwerk vorliegen und nicht mit DRM versehen sind. Die Wiedergabe von DVDs und Blu-ray-Discs per Netz beherrscht PowerDVD nicht. Eine Ausnahme sind DRM-geschützte Inhalte mit DTCP-IP, wie sie vor allem US-Anbieter schon zur Verfügung stellen. Sie kann PowerDVD im Netz übertragen, wenn alle beteiligten Geräte das Protokoll beherrschen. Bei der Transkodierung werden GPUs von AMD, Nvidia und Intels HD Graphics zur Beschleunigung genutzt.

  • Funktionen zur Umwandlung in 3D
  • DLNA-Möglichkeiten mit PowerDVD 12
  • Die neu unterstützten Formate sind Rot markiert
  • Die neue Medienbibliothek
  • PowerDVD 12 kann bei DLNA sowohl als Server...
  • ... wie auch als Client dienen
PowerDVD 12 kann bei DLNA sowohl als Server...
Stellenmarkt
  1. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  2. JOB AG Industrial Service GmbH, Erfurt

Bei den Optionen zur Bildverbesserung, die sich je nach Geschmack einstellen lassen, weist die Version 12 keine großen Neuerungen auf. Insbesondere klappt die Zwischenbildberechnung (Truetheater Motion) weiterhin nur bei DVDs, nicht bei Blu-rays. Das ist besonders für Besitzer eines Projektors schade, die sich das typisch 24-fps-Ruckeln gerne wegrechnen lassen würden. Beamer mit brauchbarer Zwischenbildberechnung sind weiterhin der Preisklasse um 2.000 Euro vorbehalten.

Wie gehabt gibt es PowerDVD 12 in drei Versionen: Ultra für 100 Euro enthält den vollen Funktionsumfang. Auf die Android- und iOS-App muss schon mit der Version Pro für 70 Euro verzichtet werden, zudem ist DLNA DMR damit nicht möglich. HD-Ton beherrscht PowerDVD 12 Pro, aber nur mit 5.1 statt 7.1 Kanälen. Power DVD 12 Standard für 35 Euro fehlen schließlich die 3D-Funktionen und die HD-Tonformate. Alle Unterschiede zeigt eine Vergleichstabelle bei Cyberlink. Die verschiedenen Ausgaben sind dort auch zum bezahlten Download und als zeitlich beschränkte Testversionen erhältlich.

 Heimvernetzung: PowerDVD 12 streamt auf Android und iOS
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  2. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  3. 47,99€
  4. 33,99€

Dragos 01. Feb 2012

auf den artikel warte ich schon den ganzen Tag


Folgen Sie uns
       


Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018)

Die biegbaren Displays von Royole bieten auch an der Bruchkante ein sehr gutes Bild. Wann ein Endverbraucherprodukt mit einem derartigen flexiblen Bildschirm auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt.

Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018) Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /