Abo
  • IT-Karriere:

Heimkino: Sonys neuer 4K-Projektor wird preiswerter

HDR, 4K und 200-Zoll-Diagonale: Sonys neuer 4K-Beamer kann auf dem Papier viele Funktionen vorweisen - für einen geringeren Preis als üblich. Trotzdem könnten einige Kunden sich an der Helligkeit stören.

Artikel veröffentlicht am ,
Der VPL-VW285ES kann 4K und HDR.
Der VPL-VW285ES kann 4K und HDR. (Bild: Sony)

Der Hardwarehersteller Sony hat einen für mehr Kunden bezahlbaren Projektor vorgestellt. Der VPL-VW285ES soll ab 5.000 US-Dollar kosten und ist HDR-fähig. Die Projektion hat eine maximale Auflösung von 4.096 x 2.160 Pixeln mit einer 10-Bit-Farbtiefe und einer Bildwiederholfrequenz von 60 Hertz.

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. über experteer GmbH, München, Erfurt

Die Leinwand kann mit dem Projektor auf bis zu 200 Zoll augezogen werden. Die Projektionstechnik ist Sonys Lcos-Variante SXRD, die auf LCD basiert. Er unterstützt High Dynamic Range nach den Standards HDR10 und Hybrid Log-Gamma (HLG). Die Helligkeit beträgt 1.500 Lumen. Auf einer weißen Leinwand dürften Kontraste in der Praxis deshalb trotzdem nicht sehr hoch sein. Sony gibt einen dynmaschen Kontrast von 200.000:1 an.

Der VPL-VW285ES soll laut Sony-COO Mike Fasulo auch gut für Gaming geeignet sein. Die Lampe hält 6.000 Betriebsstunden lang aus. Außerdem soll das Betriebsgeräuscht so leise sein, dass auch leise Szenen in Filmen und Spielen nicht beeinträchtigt werden. Am Gehäuse befinden sich zwei HDMI-Anschlüsse, ein Komponenteneingang, ein USB-Anschluss, eine serielle Schnittstelle für die Geräteprogrammierung und ein RJ45-Port.

Softwareprofile für 3.000 Euro mehr

Neu ist auch der Beamer VPL-VW385, der für 8.000 US-Dollar auf dem Markt starten wird. Er hat alle Funktionen des kleineren Modells, verfügt aber noch über Picture Position Memories. Nutzer können darüber eigens erstellte Bildprofile auf dem Projektor abspeichern und zwischen ihnen wechseln. Es lassen sich Parameter wie Bildschärfe, Farbtemperatur, Gamma, Helligkeit und das Bildseitenverhältnis einstellen.

  • Sony VPL-VW285ES (Bild: Sony)
  • Sony VPL-VW285ES (Bild: Sony)
  • Sony VPL-VW285ES (Bild: Sony)
  • Sony VPL-VW285ES (Bild: Sony)
Sony VPL-VW285ES (Bild: Sony)

Beide Projektoren sind bereits weltweit verfügbar. Sony kooperiert zum Marktstart mit dem Hersteller Kaleidoscope. Ein Bundle aus Sony-Projektor und 4K-Player soll dem Käufer bis zu 350 US-Dollar einsparen. Das Angebot gilt seit Anfang September und gilt noch bis zum 31. März 2018.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Canonio 13. Sep 2017

Zumindest werden sie bei Grobi so geführt.

Canonio 13. Sep 2017

Wahrscheinlich fehlt nicht nur der Speicher sondern auch geeignete Motoren und Sensoren...

gromit73 12. Sep 2017

(k/T)


Folgen Sie uns
       


Acer Predator Thronos ausprobiert (Ifa 2019)

Acer stellt auf der Ifa den doch auffälligen Gaming-Stuhl Predator Thronos aus. Golem.de setzt sich hinein - und möchte am liebsten nicht mehr aussteigen.

Acer Predator Thronos ausprobiert (Ifa 2019) Video aufrufen
Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    •  /