VPL-VW790ES ist ein 4K-Laserprojektor für 7.000 Euro

Der VPL-VW790ES ist das Nachfolgemodell des VPL-VW760ES und verwendet den X1-Prozessor von Sony ohne den Ultimate-Zusatz, der Prozessor ist also weniger leistungsfähig als beim neuen Topmodell. Die Funktion Dynamic HDR Enhancer ist aber auch hier als Neuerung enthalten, um einen möglichst guten Kontrast zu liefern. Das SXRD-Panel bietet eine native 4K-Auflösung von 4.096 x 2.160 Pixeln und die Funktion Digital Focus Optimizer steht bereit, um ein möglichst scharfes Bild zu liefern.

Stellenmarkt
  1. Teamleiter Technical IT Support (m/w/d)
    Hays AG, München
  2. Embedded Software Developer / Engineer (m/f/d)
    OTT Hydromet GmbH, Kempten
Detailsuche

Wie auch das Vorgängermodell handelt es sich beim VPL-VW790ES um einen Laserprojektor. Wie beim Spitzenmodell wird eine Nutzungsdauer des Lasers von 20.000 Stunden versprochen. Ein Austausch der Lasereinheit ist eigentlich nicht vorgesehen. Der Beamer liefert eine Helligkeit von 2.000 Lumen.

Zudem hat er zwei HDMI-2.0b-Eingänge, einen USB-Anschluss, eine serielle Schnittstelle für die Geräteprogrammierung und einen RJ45-Port. Er soll 24 dB leise sein und die maximale Projektionsfläche gibt Sony mit einer Diagonalen von fünf Metern beziehungsweise 200 Zoll an.

VPL-VW590ES ist ein Lampenprojektor mit 4K-Auflösung

Als Lampenprojektor mit nativer 4K-Auflösung bringt Sony das Modell VPL-VW590ES, das den VPL-VW570ES ablösen wird. Auch dieses Modell hat ein SXRD-Panel und ist mit den Techniken Dynamic HDR Enhancer sowie Digital Focus Optimizer versehen. Der Lampenprojektor besitzt zwei HDMI-2.0b-Eingänge und ist 26 dB leise. Die maximale Projektionsfläche wird vom Hersteller mit einer Diagonalen von fünf Metern respektive 200 Zoll angegeben.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Die verbaute Lampe soll eine Nutzungsdauer von 6.000 Stunden erreichen; das wäre bei täglicher Nutzung von vier Stunden eine Betriebszeit von vier Jahren. Dieser Wert wird aber nur erreicht, wenn der Beamer mit geringer Helligkeit betrieben wird. Wenn die maximale Helligkeit ausgeschöpft wird, verringert sich die Lampennutzungsdauer entsprechend, einen Wert hat Sony dafür nicht angegeben. Die maximale Helligkeit beträgt 1.800 Lumen und der dynamische Kontrast wird mit 350.000:1 angegeben. Wenn die Lampe kaputt ist, kann sie ausgetauscht werden.

  • Neue 4K-Projektoren von Sony (Bild: Sony)
  • Neue 4K-Projektoren von Sony (Bild: Sony)
  • Neue 4K-Projektoren von Sony (Bild: Sony)
  • Neue 4K-Projektoren von Sony (Bild: Sony)
  • Neue 4K-Projektoren von Sony (Bild: Sony)
  • VPL-GTZ380 (Bild: Sony)
  • VPL-GTZ380 (Bild: Sony)
  • VPL-VW590ES (Bild: Sony)
  • VPL-VW590ES (Bild: Sony)
  • VPL-VW590ES (Bild: Sony)
  • VPL-VW590ES (Bild: Sony)
  • VPL-VW790ES (Bild: Sony)
  • VPL-VW790ES (Bild: Sony)
VPL-VW590ES (Bild: Sony)

Sony will den VPL-GTZ380 entweder Ende 2020 oder Anfang 2021 auf den Markt bringen. Auch wenn der Termin noch nicht genau feststeht, ist der Preis schon bekannt: Der Projektor wird 80.000 Euro kosten. Die beiden anderen beiden Neuvorstellungen sollen Ende September 2020 auf den Markt kommen. Der VPL-VW790ES mit Laserprojektion wird dann für 12.000 Euro zu haben sein und das mit normaler Projektorlampe versehene Modell VPL-VW590ES soll 7.000 Euro kosten. Das bisherige Modell VPL-VW270ES bleibt weiter zum Preis von 5.000 Euro im Sortiment.

Mit den neuen Projektormodellen konzentriert sich Sony immer stärker auf den Bereich der Projektoren mit nativer 4K-Auflösung. Der Full-HD-Projektor VPL-HW45ES wird aus dem Sortiment genommen, künftig wird Sony nur noch den VPL-HW65ES als einziges Projektormodell mit Full-HD-Auflösung anbieten. Der VPL-HW65ES kam vor über vier Jahren auf den Markt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Heimkino: Sonys 4K-Laserprojektor mit 10.000 Lumen kostet 80.000 Euro
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Infiltration bei Apple TV+
Die Außerirdischen sind da!

Nach Foundation wartet Apple innerhalb kürzester Zeit gleich mit der nächsten Science-Fiction-Großproduktion auf. Diesmal landen die Aliens auf der Erde.
Eine Rezension von Peter Osteried

Infiltration bei Apple TV+: Die Außerirdischen sind da!
Artikel
  1. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  2. Krypto: NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin
    Krypto
    NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin

    Nordrhein-Westfalen hat Bitcoin im achtstelligen Eurobereich beschlagnahmt und will diese jetzt loswerden - im Rahmen einer Auktion.

  3. Rust, Deepfake, Sony, Microsoft: Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox
    Rust, Deepfake, Sony, Microsoft
    Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox

    Sonst noch was? Was am 22. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • MacBook Pro 2021 jetzt vorbestellbar • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate-Deals (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) [Werbung]
    •  /