Abo
  • IT-Karriere:

Heimcomputer: BBC stellt Computersendungen aus den 1980ern online

Ein faszinierender Blick in die Frühphase der Computergeschichte: Die BBC hat alle Fernsehsendungen seines Computer Literacy Projects von 1982 bis 1989 online gestellt. Zuschauer können in die faszinierende Geschichte rund um den BBC Micro und andere Heimcomputer eintauchen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Intro von The Computer Programme mit der charakteristischen Eule, dem Markenzeichen der Lernkampagne.
Das Intro von The Computer Programme mit der charakteristischen Eule, dem Markenzeichen der Lernkampagne. (Bild: BBC/Screenshot: Golem.de)

1980 startete in Großbritannien das Computer Literacy Project, eine Lernkampagne, mit dem der Bevölkerung die Welt der Computer nähergebracht werden sollte. Dazu wurde in Schulen Computerunterricht eingeführt. Im Zuge dessen wurden auch verschiedene begleitende Fernsehprogramme ausgestrahlt; diese Sendungen, die einen Zeitraum von 1982 bis 1989 umspannen, hat die Rundfunk- und Fernsehanstalt Großbritanniens jetzt online gestellt.

Stellenmarkt
  1. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  2. Neoskop GmbH, Hannover

Auf einer Internetseite können sich Nutzer kostenlos alle 267 Episoden verschiedener Sendungen anschauen, die im Laufe der Jahre ausgestrahlt wurden. Darunter sind die ursprünglichen Sendungen des Computer Literacy Projects, sowie später gesendete verwandte Programme.

BBC veränderte den Markt für Heimcomputer in Großbritannien

Mit am bekanntesten dürfte die Sendung "The Computer Programme" sein, mit der die BBC die Grundlagen damals moderner Heimcomputer für Laien erklärte. Mit der Sendung hat sich die staatliche Rundfunkanstalt auch in den damals umkämpften Computermarkt in Großbritannien eingemischt.

Anfang der 1980er Jahre kämpften besonders Sinclair und Acorn mit ihren Computern um Marktanteile. Sinclair hatte lange die Nase vorn, bis Acorn die Ausschreibung für den die BBC-Sendung begleitenden Computer gewann. Der BBC Micro wurde in der Sendung sowie im parallel laufenden, umfassenden staatlichen Programm zur Computererziehung in Schulen verwendet und gewann entsprechend an Wichtigkeit.

Der BBC zufolge hatten zum Marktstart rund 60 Prozent der Grundschulen und 85 Prozent der weiterführenden Schulen den BBC Micro angeschafft. Der Start von The Computer Programme musste um einen Monat nach hinten verschoben werden, da Acorn und die BBC nicht mit der Auslieferung hinterherkamen. Der Rechner verfügte über eine für damalige Verhältnisse sehr gute Ausstattung. Wer an der Geschichte rund um die Konkurrenz zwischen Acorn und Sinclair interessiert ist, dem sei der Film "Micro Men" empfohlen.

In den Sendungen vorgestellte Programme können im Browser ausprobiert werden

Die von der BBC online gestellten Videos lassen sich in Gänze schauen, alternativ können Nutzer auch einzelne Clips auswählen. Zudem können die in den jeweiligen Sendungen vorgestellten Programme direkt in einem Emulator im Browser ausprobiert werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 29,99€
  3. 4,99€
  4. 25,99€

Baron Münchhausen. 01. Jul 2018

Ui schlecht, gerade mobile. Und zum zeitpunkt springen oder ein anruf kriegen und das...

Baron Münchhausen. 29. Jun 2018

Da hast du Recht. Wohl bemerkt ist es ein Argument zur Verbesserung, nicht abschaffung.

derdiedas 29. Jun 2018

https://www.youtube.com/watch?v=GropWVbj9wA (1992 - ist damit wohl nicht in der BBC...

PerilOS 28. Jun 2018

Die passende Reform wäre alle ÖR Inhalte in eine Mediathek zu packen und zu verwahren...


Folgen Sie uns
       


E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen

Neue Motoren und mehr Selbstständigkeit für Boschs E-Bike Systems - wir haben uns angesehen, was für 2020 geplant ist.

E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen Video aufrufen
Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
    Zephyrus G GA502 im Test
    Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

    Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
    2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
    3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

      •  /