Heimcomputer: Bastler baut C64-Cartridge mit Raspberry Pi Pico

Dank einer selbst entwickelten Platine hat ein Bastler eine Cartridge gebaut, die Daten über einen Raspberry Pi Pico an einen C64 übermitteln kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Cartridge-Platine mit Raspberry Pi Pico
Die Cartridge-Platine mit Raspberry Pi Pico (Bild: Kevin Vance/Github)

Der Entwickler und Bastler Kevin Vance hat eine Cartridge für den C64 gebaut, die auf einem Raspberry Pi Pico basiert. Das Modul lässt sich dank der Entwicklerplatine programmieren und übermittelt die gespeicherten Daten an den C64. Im Alltag lässt sich das Modul wie eine normale Cartridge für den C64 verwenden.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator / Netzwerkadministrator (m/w/d) (Informatiker, Techniker o. ä.)
    SCHEUERLE Fahrzeugfabrik GmbH, Pfedelbach
  2. HR Technology Solution Lead (m/f/x)
    Autodoc AG, Berlin
Detailsuche

Vance hat die Bauanleitung für sein Projekt zusammen mit zahlreichen Hintergrundinformationen auf Github zur Verfügung gestellt. Basis ist eine selbst entwickelte Platine, auf die ein Raspberry Pi Pico gesteckt wird. 8-Bit-Buffer konvertieren die 5-Volt-Signale auf 3,3 Volt, um die GPIO-Pins des Pico zu schützen.

Wenn der C64 mit eingesteckter Cartridge bootet, wird ein 16 KByte großes Fenster des RAMs wie ROM behandelt. In diesem Fenster ist der Assembler-Code gespeichert, der mithilfe des PIO und der DMA-Controller übermittelt wird.

Cartridge stellt Raspberry-Logo auf C64 dar

In einem kurzen Beispielvideo auf Twitter ist zu sehen, wie ein 23 KByte großes Bilddarstellungsprogramm in wenigen Millisekunden übertragen - laut Vance in 1-KByte-Schritten - und dann ausgeführt wird. Ein Jumper auf der Platine erlaubt es Nutzern, zwischen 8 KByte oder 16 KByte ROM zu wechseln. Im 8-KByte-Modus können Nutzer in Basic booten.

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    20.-24.06.2022, virtuell
  2. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Vance selbst schreibt, dass er überrascht sei, wie gut die Cartridge funktioniert. Auf der Github-Seite gibt der Entwickler neben den Bauanleitungen auch tiefergehende Informationen zur Software und zur Hardware an. Er hat es allerdings nicht geschafft, alle 44 KByte des verfügbaren Adressspeichers zu verwenden - Vance würde sich aber freuen, falls jemand anderes dies schaffen würde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloud Cam
Amazon macht eigene Überwachungskamera unbrauchbar

Eine fünf Jahre alte Überwachungskamera wird noch dieses Jahr von Amazon außer Betrieb genommen. Kunden erhalten Ersatz, der vielen aber nichts nützt.

Cloud Cam: Amazon macht eigene Überwachungskamera unbrauchbar
Artikel
  1. 30 Jahre Alone in the Dark: Als der Horror filmreif wurde
    30 Jahre Alone in the Dark
    Als der Horror filmreif wurde

    Alone in the Dark feiert Geburtstag. Das Horrorspiel war ein Meilenstein bei der filmreifen Inszenierung von Games. Wie spielt es sich heute?
    Von Andreas Altenheimer

  2. Update-Installation dauert: Störungen bei Kartenzahlungen im Einzelhandel bleiben
    Update-Installation dauert
    Störungen bei Kartenzahlungen im Einzelhandel bleiben

    Es gibt ein Update, um die Zahlungsstörungen mit Giro- oder Kreditkarte zu beseitigen. Die Verteilung des Updates braucht aber noch Zeit.

  3. Deutsche Telekom: Spezieller Smartphone-Tarif für Flüchtlinge aus der Ukraine
    Deutsche Telekom
    Spezieller Smartphone-Tarif für Flüchtlinge aus der Ukraine

    Wenn Flüchtlinge aus der Ukraine eine kostenlose SIM-Karte der Deutschen Telekom nutzen, können sie bald in den neuen Tarif wechseln.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (ASUS VG30VQL1A QHD/200 Hz 329€ statt 399,90€ im Vergleich) • Apple iPhone 12 128 GB 669€ statt 699€ im Vergleich• Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12 GB ab 1.024€ • Mindstar (u. a. MSI MPG X570 Gaming Plus 119€ statt 158,90€ im Vergleich) [Werbung]
    •  /