• IT-Karriere:
  • Services:

Heimautomatisierung: Medion bringt Smart-Home-System in den Handel

Medions umfangreiches Angebot an Smart-Home-Komponenten ist in Deutschland erhältlich: Die Lenovo-Tochter bietet zahlreiche Bausteine und verschiedene fertige Sets an, die die Bereiche Energie, Sicherheit und Komfort abdecken. Die Setpreise starten bei 200 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Teil des Komponentenangebots von Medions Smart-Home-System
Ein Teil des Komponentenangebots von Medions Smart-Home-System (Bild: Medion)

Der Hersteller Medion nimmt Smart-Home-Komponenten in sein Portfolio auf: In seinem Onlineshop bietet das Unternehmen verschiedene Smart-Home-Bausteine und -Sets an. Die Sets sind thematisch geordnet, zusätzlich wird es noch ein Anfänger- und ein Fortgeschrittenen-Set geben. Alle Komponenten des Smart-Home-Systems gibt es auch einzeln zu kaufen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Aschaffenburg
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Neben der für die Nutzung obligatorischen Bridge gibt es mit insgesamt neun Bausteinen ein breites Spektrum an verfügbaren Geräten. Medion vertreibt eine LED-Leuchte, ein Heizkörperthermostat, eine Wetterstation, eine Messsteckdose, einen Tür- und Fensterkontakt, einen Bewegungsmelder, einen Erschütterungssensor, einen Rauchmelder und eine IP-Kamera. Gesteuert wird das Smart-Home-System über eine eigene App, es kann auch automatisiert und mit Regeln versehen werden.

  • Das Fortgeschrittenen-Set von Medions Smart-Home-System (Bild: Medion)
  • Das Sicherheitsset von Medions Smart-Home-System (Bild: Medion)
  • Das Energie-Set von Medions Smart-Home-System (Bild: Medion)
  • Das Einsteiger-Set von Medions Smart-Home-System (Bild: Medion)
  • Das Komfort-Set von Medions Smart-Home-System (Bild: Medion)
Das Fortgeschrittenen-Set von Medions Smart-Home-System (Bild: Medion)

Insgesamt gibt es fünf fertige Sets, wovon drei thematisch sortiert sind. Das Sicherheitsset beinhaltet neben der Zentrale zwei Tür- und Fensterkontakte, einen Bewegungsmelder, zwei Erschütterungssensoren für Glasscheiben, einen Rauchmelder und eine IP-Kamera. Das Energie-Set kommt mit der Zentrale, zwei Tür- und Fensterkontakten, einem Bewegungsmelder, einem Heizkörperthermostat, einer Schaltsteckdose und einer LED-Leuchte.

Verschiedene Sets mit unterschiedlichen Ausrichtungen

Das Komfort-Set wird mit der Zentrale, zwei Schaltsteckdosen, zwei LED-Leuchten, einer IP-Kamera und einem Bewegungsmelder ausgeliefert. Die drei Themen-Sets sind bereits jetzt über den Medion-Onlineshop erhältlich. Ende 2016 sollen bei ausgewählten Händlern noch ein Einsteiger- und ein Fortgeschrittenen-Set erhältlich sein. Das Einsteiger-Set beinhaltet die Zentrale, vier Tür- und Fensterkontakte, einen Bewegungsmelder, einen Erschütterungssensor und einen Rauchmelder. Das Fortgeschrittenen-Set kommt zusätzlich noch mit einer Wetterstation, einem Heizkörperthermostat, einer IP-Kamera und einer Schaltsteckdose.

Die Energie- und Einsteiger-Sets sind mit jeweils 200 Euro am günstigsten. Die Sicherheits- und Komfort-Sets kosten jeweils 250 Euro, das Fortgeschrittenen-Set soll 350 Euro kosten. Bei den Einzelkomponenten sind der Erschütterungssensor und der Tür- und Fensterkontakt mit 20 Euro am günstigsten, die IP-Kamera mit 80 Euro am teuersten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. We Are The Dwarves für 0,75€, Dark Souls: Remastered für 13,99€, Anno 2205 Ultimate...
  2. (u. a. Black+Decker Akku-Schlagbohrschrauber BDCHD18KBST, 18Volt für 99,90€, Hazet...
  3. 29,99€ + 4,99€ Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis mit Amazon)

Bluefox 15. Okt 2018

ioBroker ist open source und ist in Javasctipt geschrieben. Die Anzahl von Anwender...

Kunze 14. Dez 2016

Muss mich nicht schlau machen, weil ich genügend Geräte nutze, die per Zigbee...

M.P. 14. Dez 2016

Ich denke eher, es wird da mindestens drei Fraktionen geben. Den einen ist das zu Teuer...

M.P. 14. Dez 2016

Es könnte natürlich sein, daß die Repeater-Section des z-wave Stacks auch mal aus dem...

chewbacca0815 14. Dez 2016

Oh doch, die Batterien sind vermutlich diese sündteuren Photobatterien. Das ist defintiv...


Folgen Sie uns
       


Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht

Wald weg, Wasser weg, Tesla da? Wir haben Grünheide besucht.

Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht Video aufrufen
Onboarding in Coronazeiten: Neu im Job und dann gleich Homeoffice
Onboarding in Coronazeiten
Neu im Job und dann gleich Homeoffice

In der Coronakrise starten neue Mitarbeiter aus der Ferne in ihren Job. Technisch ist das kein Problem, die Kultur kommt virtuell jedoch schwerer an.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Corona DLR untersucht Virenverbreitung in Zügen und Flugzeugen
  2. Onlineshopping Weiterhin mehr Pakete als vor Beginn der Coronapandemie
  3. Corona IFA 2020 findet doch als physisches Event statt

Corona: Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen
Corona
Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen

Politiker wie Axel Voss fordern "Anreize" für die Nutzung der Corona-App. Doch das schafft nicht das notwendige Vertrauen in die staatliche Technik.
Ein Gastbeitrag von Stefan Brink und Clarissa Henning

  1. Github Entwickler veröffentlichen Screenshots der Corona-Warn-App
  2. Schnittstelle installiert Android-Handys sind bereit für die Corona-Apps
  3. Corona-App Google und Apple stellen Bluetooth-API bereit

Big Blue Button: Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen
Big Blue Button
Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen

Ein Verein aus dem Umfeld des CCC zeigt in Berlin, wie sich Schulen mit Open Source digitalisieren lassen. Schüler, Eltern und Lehrer sind begeistert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Mint-Allianz Wir bleiben schlau! Wir bleiben unwissend!
  2. Programmieren lernen Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

    •  /