• IT-Karriere:
  • Services:

Heimautomatisierung: Medion bringt Smart-Home-System in den Handel

Medions umfangreiches Angebot an Smart-Home-Komponenten ist in Deutschland erhältlich: Die Lenovo-Tochter bietet zahlreiche Bausteine und verschiedene fertige Sets an, die die Bereiche Energie, Sicherheit und Komfort abdecken. Die Setpreise starten bei 200 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Teil des Komponentenangebots von Medions Smart-Home-System
Ein Teil des Komponentenangebots von Medions Smart-Home-System (Bild: Medion)

Der Hersteller Medion nimmt Smart-Home-Komponenten in sein Portfolio auf: In seinem Onlineshop bietet das Unternehmen verschiedene Smart-Home-Bausteine und -Sets an. Die Sets sind thematisch geordnet, zusätzlich wird es noch ein Anfänger- und ein Fortgeschrittenen-Set geben. Alle Komponenten des Smart-Home-Systems gibt es auch einzeln zu kaufen.

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen, Frankfurt am Main, München, Wien (Österreich)
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg

Neben der für die Nutzung obligatorischen Bridge gibt es mit insgesamt neun Bausteinen ein breites Spektrum an verfügbaren Geräten. Medion vertreibt eine LED-Leuchte, ein Heizkörperthermostat, eine Wetterstation, eine Messsteckdose, einen Tür- und Fensterkontakt, einen Bewegungsmelder, einen Erschütterungssensor, einen Rauchmelder und eine IP-Kamera. Gesteuert wird das Smart-Home-System über eine eigene App, es kann auch automatisiert und mit Regeln versehen werden.

  • Das Fortgeschrittenen-Set von Medions Smart-Home-System (Bild: Medion)
  • Das Sicherheitsset von Medions Smart-Home-System (Bild: Medion)
  • Das Energie-Set von Medions Smart-Home-System (Bild: Medion)
  • Das Einsteiger-Set von Medions Smart-Home-System (Bild: Medion)
  • Das Komfort-Set von Medions Smart-Home-System (Bild: Medion)
Das Fortgeschrittenen-Set von Medions Smart-Home-System (Bild: Medion)

Insgesamt gibt es fünf fertige Sets, wovon drei thematisch sortiert sind. Das Sicherheitsset beinhaltet neben der Zentrale zwei Tür- und Fensterkontakte, einen Bewegungsmelder, zwei Erschütterungssensoren für Glasscheiben, einen Rauchmelder und eine IP-Kamera. Das Energie-Set kommt mit der Zentrale, zwei Tür- und Fensterkontakten, einem Bewegungsmelder, einem Heizkörperthermostat, einer Schaltsteckdose und einer LED-Leuchte.

Verschiedene Sets mit unterschiedlichen Ausrichtungen

Das Komfort-Set wird mit der Zentrale, zwei Schaltsteckdosen, zwei LED-Leuchten, einer IP-Kamera und einem Bewegungsmelder ausgeliefert. Die drei Themen-Sets sind bereits jetzt über den Medion-Onlineshop erhältlich. Ende 2016 sollen bei ausgewählten Händlern noch ein Einsteiger- und ein Fortgeschrittenen-Set erhältlich sein. Das Einsteiger-Set beinhaltet die Zentrale, vier Tür- und Fensterkontakte, einen Bewegungsmelder, einen Erschütterungssensor und einen Rauchmelder. Das Fortgeschrittenen-Set kommt zusätzlich noch mit einer Wetterstation, einem Heizkörperthermostat, einer IP-Kamera und einer Schaltsteckdose.

Die Energie- und Einsteiger-Sets sind mit jeweils 200 Euro am günstigsten. Die Sicherheits- und Komfort-Sets kosten jeweils 250 Euro, das Fortgeschrittenen-Set soll 350 Euro kosten. Bei den Einzelkomponenten sind der Erschütterungssensor und der Tür- und Fensterkontakt mit 20 Euro am günstigsten, die IP-Kamera mit 80 Euro am teuersten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Bluefox 15. Okt 2018

ioBroker ist open source und ist in Javasctipt geschrieben. Die Anzahl von Anwender...

Kunze 14. Dez 2016

Muss mich nicht schlau machen, weil ich genügend Geräte nutze, die per Zigbee...

M.P. 14. Dez 2016

Ich denke eher, es wird da mindestens drei Fraktionen geben. Den einen ist das zu Teuer...

M.P. 14. Dez 2016

Es könnte natürlich sein, daß die Repeater-Section des z-wave Stacks auch mal aus dem...

chewbacca0815 14. Dez 2016

Oh doch, die Batterien sind vermutlich diese sündteuren Photobatterien. Das ist defintiv...


Folgen Sie uns
       


Motorola Razr (2019) - Hands on

Das neue Motorola Razr lässt sich wie das alte Razr V3 zusammenklappen - das Display ist allerdings faltbar und geht über die gesamte Innenfläche des Smartphones.

Motorola Razr (2019) - Hands on Video aufrufen
Concept One ausprobiert: Oneplus lässt die Kameras verschwinden
Concept One ausprobiert
Oneplus lässt die Kameras verschwinden

CES 2020 Oneplus hat sein erstes Konzept-Smartphone vorgestellt. Dessen einziger Zweck es ist, die neue ausblendbare Kamera zu zeigen.
Von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth LE Audio Neuer Standard spielt parallel auf mehreren Geräten
  2. Streaming Amazon bringt Fire TV ins Auto
  3. Thinkpad X1 Fold im Hands-off Ein Blick auf Lenovos pfiffiges Falt-Tablet

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

    •  /