Abo
  • IT-Karriere:

Heimautomation: Logitech rudert bei Harmony-Hub-Deaktivierung zurück

Massive Nutzerproteste haben Logitech zum Umdenken veranlasst: Die Möglichkeit des lokalen Zugriffs auf den Harmony Hub wurde nun wieder freigegeben, nachdem ein Firmware-Update der undokumentierten Funktion zuvor den Garaus gemacht hatte.

Artikel veröffentlicht am ,
Harmony Hub
Harmony Hub (Bild: Logitech)

Nutzer des Harmony Hubs können sich nun entscheiden: Sicherheit oder Komfort. Logitech hatte in der letzten Woche mit einem Firmware-Update den Zugriff auf private APIs und damit den lokalen Zugriff auf das Harmony Hub aus Sicherheitsgründen unterbunden - doch das zerstörte zahlreichen Nutzern, die diese API nutzten, ihre Heimautomatisierung. Nun hat Logitech ein weiteres Update veröffentlicht, bei dem der Anwender die APIs wieder aktivieren kann.

Stellenmarkt
  1. Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg
  2. KÖNIGSTEINER GmbH, Stuttgart

Laut einem Bericht von Ars Technica war Logitech bekannt, dass viele Nutzer die undokumentierten Harmony-APIs für die Smart-Home-Steuerung verwendeten. Nach dem Sicherheitsupdate funktionierten diese APIs aber nicht mehr. Allerdings seien sie auch nie offiziell unterstützt worden, wie der Hersteller erklärte.

Logitech hat nun nachgegeben und mitgeteilt, dass man "daran arbeitet, eine Lösung für diejenigen bereitzustellen, die trotz der damit verbundenen Sicherheitsrisiken immer noch den Zugang benötigen".

Diese Lösung ist im Grunde genommen eine Kehrtwende: Logitech macht die Änderung rückgängig, indem es den Zugriff auf lokale XMPP-Steuerelemente mit einem neuen Update wiederherstellt, so dass Heimautomationssoftware von Drittanbietern wie Home Assistant den Hub im lokalen Netzwerk ansteuern kann.

Logitech nennt es vorerst ein "XMPP-Beta-Programm" und erklärt, dass es das Update im Januar allen Harmony-Kunden zur Verfügung stellen werde. Die Beta kann jetzt schon bezogen werden. Starten Sie dazu die MyHarmony-Software auf Ihrem Desktop-Computer und drücken Sie auf der Anmeldeseite die folgenden Tasten, um auf das Tool zuzugreifen: Windows: Alt + F9 und auf Macs: Fn + Option + F9 oder Option + F9.

Danach soll der Nutzer sich unten scrollen, wo es heißt: "Firmware to enable XMMP. Nur für Entwickler." Danach klicken Sie auf Firmware aktualisieren. Schließen Sie Ihren Harmony Hub über USB an und klicken Sie dann auf Installieren.

Dies ist nicht das erste Mal, dass Logitech Wiedergutmachung leisten musste: Das Unternehmen entschied sich im März 2017, den Vorgänger des Harmony Hubs außer Dienst zu stellen, und erklärte sich nach großen Protesten bereit, jedem Besitzer einen kostenlosen Harmony Hub zur Verfügung zu stellen. Genau dieser war jetzt von der erneuten PR-Krise betroffen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...

Astarioth 24. Dez 2018

Alexa, Advent Advent :-) Alexa sing ein Weihnachtslied :-)

Sea 23. Dez 2018

Mich hat diese Verzerrung total genervt. Hab erst Mal gedacht mein Headset ist kaputt...

nicoledos 22. Dez 2018

In Zukunft werden die Hersteller ihre Systeme komplett abschotten und vom BSI als sicher...


Folgen Sie uns
       


Remnant from the Ashes - Test

In Remnant: From the Ashes sterben wir sehr oft. Trotzdem ist das nicht frustrierend, denn wir tun dies gemeinsam mit Freunden. So macht der Kampf in der Postapokalypse gleich mehr Spaß.

Remnant from the Ashes - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
Indiegames-Rundschau
Killer trifft Gans

John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  2. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
  3. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten

Offene Prozessor-ISA: Wieso RISC-V sich durchsetzen wird
Offene Prozessor-ISA
Wieso RISC-V sich durchsetzen wird

Die offene Befehlssatzarchitektur RISC-V erfreut sich dank ihrer Einfachheit und Effizienz bereits großer Beliebtheit im Bildungs- und Embedded-Segment, auch Nvidia sowie Western Digital nutzen sie. Mit der geplanten Vektor-Erweiterung werden sogar Supercomputer umsetzbar.
Von Marc Sauter

  1. RV16X-Nano MIT baut RISC-V-Kern aus Kohlenstoff-Nanoröhren
  2. Freier CPU-Befehlssatz Red Hat tritt Risc-V-Foundation bei
  3. Alibaba Xuan Tie 910 Bisher schnellster RISC-V-Prozessor hat 16 Kerne

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

    •  /