Abo
  • Services:
Anzeige
Logitech Pop will Smart-Home-Inseln überbrücken.
Logitech Pop will Smart-Home-Inseln überbrücken. (Bild: Logitech)

Heimautomation: Logitech Pop als universeller Schalter für das Smart Home

Logitech Pop will Smart-Home-Inseln überbrücken.
Logitech Pop will Smart-Home-Inseln überbrücken. (Bild: Logitech)

Logitech bringt den Schalter Pop für die Heimautomation nach Deutschland. Der Schalter kann unterschiedliche Geräte ansprechen und nicht nur Leuchtmittel, sondern auch Musikanlagen und weitere Smart-Home-Apparate schalten.

Mit dem Pop hat Logitech ein Zubehör für das vernetzte Zuhause vorgestellt, mit dem sich Geräte diverser Hersteller mit einem Interface bedienen lassen. Der Schalter kann durch einen einfachen, einen doppelten oder einen langsamen Klick mehrere Befehle an die Geräte übermitteln. In den USA wurde der Schalter Mitte August vorgestellt, nun ist er auf der IFA in Berlin zu sehen und bald in Deutschland zu kaufen.

Anzeige

Logitech bringt den Smart-Home-Schalter hierzulande ab Ende Oktober 2016 für 129 Euro im Starterpaket bestehend aus zwei Schaltern und einem Hub auf den Markt. Jeder weitere Schalter kostet 39 Euro.

  • Logitech Pop (Bild: Logitech)
  • Logitech Pop (Bild: Logitech)
  • Logitech Pop (Bild: Logitech)
  • Logitech Pop (Bild: Logitech)
Logitech Pop (Bild: Logitech)

Die Schalter sollen eines der Probleme des Smart Home beheben. Für die meisten Geräte benötigt der Anwender üblicherweise noch eine separate App, was schnell unübersichtlich wird. Außerdem muss er das Smartphone ständig bei sich haben. Philips, dessen Hue-Lampen sich auch mit Pop steuern lassen, hatte schon vor Jahren mehrere physische Lichtschalter für sein System auf den Markt gebracht. Die meisten anderen Hersteller setzten aber ausschließlich auf individuelle Software.

Mit dem Schalter von Logitech lassen sich Leuchtmittel von Philips Hue, Insteon, Lifx und Lutron oder die Musikwiedergabe über Sonos-Boxen steuern. Auch Smartthings- und Belkins-Geräte können damit erreicht werden. Interessant ist die Unterstützung für Harmony-Fernbedienungen von Logitech, die mit einem Hub ausgerüstet sind. So sollten sich noch mehr Geräte ansteuern lassen.

Hinter den Schaltern steht eine Basisstation, die zu den unterschiedlichen Geräten Kontakt aufnimmt. Zudem ist WLAN notwendig. Nach Logitechs Angaben ist Pop auch mit dem Automatisierungsdienst IFTTT (If This, Then That) kompatibel. Die Schalter messen 60 × 60 × 9 mm und sind mit Klebefolie ausgestattet. Sie werden in diversen Farben angeboten.


eye home zur Startseite
dura 02. Sep 2016

Das hat der TO doch beschrieben, er will nicht zum Schalter rennen, da würde eine Hue...

nicoledos 02. Sep 2016

Naja, an Schaltern (Buttons) fehlt es nicht. Die gibt es zum irgendwo aufkleben oder eben...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. aia automations Institut GmbH, Amberg
  2. symmedia GmbH, Bielefeld
  3. Spectra-Physics, Rankweil (Österreich)
  4. censhare AG, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. bis zu 41% reduziert (u. a. Samsung 27 Zoll Curved 177€)
  2. 44,99€ statt 60,00€
  3. 79,99€ statt 119,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

  2. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  3. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  4. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben

  5. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  6. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  7. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  8. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  9. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  10. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

  1. Re: Wollen, ja, brauchen? Selten

    Sharra | 20:19

  2. Re: Ich hasse Google

    KraftKlotz | 20:18

  3. Re: mit 136 PS nur 155 Km/h?

    andy01q | 20:16

  4. Re: "Teststrecke"

    Taurec42 | 20:16

  5. schonwieder dieses bild ...

    ML82 | 20:15


  1. 20:00

  2. 18:28

  3. 18:19

  4. 17:51

  5. 16:55

  6. 16:06

  7. 15:51

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel