Abo
  • Services:
Anzeige
Auto mit App-Anbindung
Auto mit App-Anbindung (Bild: Automatic)

Heimautomation: Auto steuert Licht und Heizung im Heim

Auto mit App-Anbindung
Auto mit App-Anbindung (Bild: Automatic)

Nach Hause fahren und die Heizung wärmt schon einmal vor - das soll durch die Anbindung des Autosteckmoduls Automation ganz einfach möglich sein. Bisher konnte das Modul nur Daten des Autos ans Smartphone weiterreichen, nun steuert es das Haus des Nutzers und speichert auf der Pebble-Uhr den Parkplatz.

Anzeige

Automatic hat ein Steckmodul für den OBD-II Data Link Connector des Autos entwickelt, der per Bluetooth 4.0 mit dem iPhone verbunden wird. Der Port ist in den meisten Fahrzeugen seit ungefähr 1997 vorhanden. Das Modul ermöglicht es, Daten wie die aktuelle Geschwindigkeit und den Spritverbrauch sowie je nach Fahrzeug auch noch weitere Informationen aus der Motorelektronik zu erlangen. Auch auf den Fehlerspeicher des Motors und der restlichen Elektronik kann das Modul zugreifen. Das war bisher höchstens eine Spielerei, doch durch die neu vorgestellte Automatic App Gallery und eine Entwicklungsplattform kann das System auch zur Steuerung ganz anderer Vorgänge genutzt werden.

  • App von Automatic Link liest Fehlerspeicher aus. (Bild: Automatic Labs)
  • Automatic Link im  Fahrzeugdiagnosesystem unten links (Bild: Automatic Labs)
  • Automatic Link (Bild: Automatic Labs)
  • App von Automatic Link (Bild: Automatic Labs)
  • App von Automatic Link (Bild: Automatic Labs)
  • App von Automatic Link (Bild: Automatic Labs)
  • App von Automatic Link (Bild: Automatic Labs)
App von Automatic Link liest Fehlerspeicher aus. (Bild: Automatic Labs)

Die Automatic App Gallery enthält jetzt schon etwa 20 Apps von Drittentwicklern wie Jawbone, IFTTT, Dashcommand, Concur, Expensify, Xero, Yourmechanic, Harry's Laptimer, Rescuetime und Sherpashare. Besonders interessant ist natürlich "If this then that" (IFTTT), mit dem das System beim Eintreffen bestimmter Ereignisse automatisch reagieren kann, wenn sie der Anwender über den IFTTT-Dienst konfiguriert hat. So können die Fahrten automatisch in einer Tabelle von Googles Tabellenkalkulation gespeichert, ein iOS-Reminder bei Motorproblemen erzeugt, E-Mails verschickt oder das Philips Hue oder die Heizung per Nest Thermostat geregelt werden, wenn der Fahrer nach Hause kommt. Wo das Auto geparkt wurde, steht dank einer weiteren App automatisch auf der Pebble-Uhr.

Das Automatic-Modul selbst kostet etwa 100 US-Dollar. Laufende Gebühren fallen bei seiner Nutzung nicht an.


eye home zur Startseite
Lunaetic 28. Mai 2015

Also so an sich finde ich die Automatisierung ja ganz nützlich, nur macht der...

vanillebaerchen 20. Mai 2015

Ok, da Stimme ich dir voll und ganz zu. Dafür warte ich auch lieber ab wie sich ooenHAB...

Bouncy 20. Mai 2015

ODB hat nichts mit Online zu tun, bevor du dich an die Zerstörung machst würde ich...

most 20. Mai 2015

Ich glaube, dass einige eben nicht an die vollständige Automatisierung glauben, weil...

Bouncy 20. Mai 2015

Ist modellabhängig, bei manchen geht es. Ist trotzdem keine sinnvolle Antwort :p



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Comline AG, Dortmund
  2. BENTELER-Group, Düsseldorf
  3. OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  4. LogPay Financial Services GmbH, Eschborn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. 22,99€
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

  1. Akku. Standbyzeit

    AnDieLatte | 23:30

  2. Re: Typich das Veralten der Massen

    AnDieLatte | 23:26

  3. Re: hmmm

    AllDayPiano | 23:21

  4. Re: Der starke Kleber

    plutoniumsulfat | 23:20

  5. Re: Dumme Käufer

    thinksimple | 23:15


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel