Abo
  • Services:

Heim-Audio: Sonys neue Soundbar kostet mehr als 1.500 US-Dollar

Mit der HT-ST5000 hat Sony eine Soundbar für Fernseher im Portfolio, die mit insgesamt zwölf Lautsprechern und zahlreichen Anschlüssen kommt. Jetzt hat der japanische Hersteller einen Preis bekannt gegeben - ein Schnäppchen ist das Gerät verglichen mit der Konkurrenz nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Sonys Soundbar HT-ST5000 wird nicht günstig.
Sonys Soundbar HT-ST5000 wird nicht günstig. (Bild: Sony)

Sonys auf der CES 2017 vorgestellte Soundbar HT-ST5000 soll ab Mai 2017 vorbestellt werden können und ab Juli im Handel erhältlich sein. Das hat der Hersteller in einer Pressemitteilung bekannt gegeben. Der Preis liegt bei 1.500 US-Dollar ohne Steuern, ein Europreis ist noch nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. MüKo Maschinenbau GmbH, Weinstadt bei Stuttgart / Buford (USA)
  2. Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH, Tettnang

Damit ist die Soundbar deutlich teurer als vergleichbare Konkurrenzgeräte von Sonos, Teufel oder Denon. Die Sony-Soundbar wird unterhalb eines Fernsehers angebracht und soll dank insgesamt zwölf Lautsprechern den Klang verbessern. Einen eingebauten Subwoofer hat die HT-ST5000 nicht.

  • Die kleinere Soundbar HT-MT300 in Schwarz und Weiß (Bild: Sony)
  • Die Soundbar HT-MT300 (Bild: Sony)
  • Sonys Soundbar HT-ST5000 (Bild: Sony)
Sonys Soundbar HT-ST5000 (Bild: Sony)

Als Anschlüsse stehen drei HDMI-Eingänge, ein USB-Eingang sowie optische und analoge Audioanschlüsse zur Verfügung. Außerdem hat die Soundbar einen HDMI-ARC-Ausgang sowie ein eingebautes Bluetooth-Modul. Die HT-ST5000 unterstützt 4K- und HDR-Inhalte.

Steuerung über Google Home ist möglich

Die Soundbar ist Multiroom-fähig und kann über Google Home gesteuert werden, Googles Lautsprecher mit eingebautem Sprachassistenten. Über diesen können Nutzer die Lautstärke verändern und die Musik steuern. Google Home ist bisher noch nicht in Deutschland erhältlich.

Weitaus günstiger, aber auch weniger leistungsfähig und kleiner ist die Soundbar HT-MT300: Für 350 US-Dollar plus Steuern bekommen Käufer eine kleine Soundbar mit separatem Mini-Subwoofer. Zur Anzahl der Lautsprecher im System macht Sony keine Angaben. An Eingängen hat die Soundbar nur einen analogen und einen optischen Anschluss, zudem können Nutzer Musik per Bluetooth übertragen. Die HT-MT300 ist in den USA ab sofort bestellbar, in Deutschland ist das Gerät noch nicht erhältlich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 349,00€ (inkl. Call of Duty: Black Ops 4 & Fortnite Counterattack Set)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Flexy 15. Mär 2017

Wenn der TV nur scheppernde Lautsprecher hat oder wenn man einen besseren Kopfhörer...

alf0815 15. Mär 2017

Hallo zusammen, ich habe zZt eine Art 4.0-System. Vorne zwei größere Boxen und hinten...


Folgen Sie uns
       


Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019)

Das Red Magic Mars von Nubia ist ein Gaming-Smartphone mit guter Hardware - und einem ziemlich guten Preis.

Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


    Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
    Android-Smartphone
    10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

    Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

    1. Android Q Google will den Zurück-Button abschaffen
    2. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
    3. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps

      •  /