HEDT-Prozessor: 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons

Am 7. Februar 2020 ist es so weit: Dann wird AMD den Threadripper 3990X veröffentlichen, eine 64-kernige Desktop-CPU für 4.000 US-Dollar. Der Prozessor überholt teils selbst eine Dual-Sockel-Xeon-Plattform.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein 64-kerniger Threadripper 3990X gegen zwei Xeon Platinum 8280
Ein 64-kerniger Threadripper 3990X gegen zwei Xeon Platinum 8280 (Bild: AMD)

AMD hat den Threadripper 3990X angekündigt: Der High-End-Desktop-Prozessor für den Sockel TRX40 hat 64 Kerne und wird 3.990 US-Dollar vor Steuern kosten. Die HEDT-CPU soll am 7. Februar 2020 erscheinen, bisherige Platinen unterstützen das Threadripper-Topmodell bereits. Für den angesetzten Preis ist der Threadripper 3990X doppelt so teuer wie der Threadripper 3970X (Test) mit 32 Kernen, der Takt liegt jedoch niedriger.

Stellenmarkt
  1. Qualitäts- und Prozessmanager (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
  2. Projektmanagerin / Projektmanager bzw. Product Managerin / Product Manager für Digitalprodukte ... (m/w/d)
    Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Bonn
Detailsuche

Weil alle Threadripper v3 alias Castle Peak eine thermische Verlustleistung von 280 Watt aufweisen, muss AMD aufgrund von 64 Kernen die Frequenzen reduzieren. Der Threadripper 3990X tritt daher mit 2,9 GHz bis 4,3 GHz statt mit 3,7 GHz bis 4,5 GHz an. Laut AMD erreicht das 64-kernige CPU-Topmodell im Cinebench R20 rund 25.400 Punkte, also knapp 50 Prozent mehr als der 32-kernige Threadripper 3970X mit etwa 17.200 Punkten.

Allerdings skalieren längst nicht alle Anwendungen so gut mit der reinen Kernanzahl, daher dürfte der Vorsprung des Threadripper 3990X in anderen Szenarien geringer sein. Beispielsweise haben alle Threadripper v3 ein vierkanaliges Speicherinterface für DDR4-3200, welches zum Flaschenhals für den Datenstrom hin zur CPU werden kann. Profitiert eine Software aber nahezu linear von mehr Cores, dann schlägt ein Threadripper 3990X laut AMD sogar ein System aus zwei Xeon Platinum 8280.

KerneL3-CacheBasistaktBoostSpeicherTDPLaunch-Preis
Threadripper 3990X64 + SMT256 MByte2,9 GHz4,3 GHzDDR4-3200280W3.990 USD (?)
Threadripper 3970X32 + SMT128 MByte3,7 GHz4,5 GHzDDR4-3200280W2.000 USD (2.160 Euro)
Threadripper 3960X24 + SMT128 MByte3,8 GHz4,5 GHzDDR4-3200280W1.400 USD (1.510 Euro)
Spezifikationen von AMDs Threadripper 3000 (Castle Peak)

Auf der Elektronikmesse CES 2020 demonstrierte dies der Hersteller live mit V-Ray im Schnelldurchlauf: Der 64-kernige Threadripper 3990X renderte eine Szene aus Terminator Dark Fate in 1:03 Stunden, die beiden Xeon Platinum 8280 mit zusammen 56 Kernen benötigten 27 Minuten länger. Der Listenpreis pro Intel-CPU liegt bei 10.000 US-Dollar, beide zusammen kosten also theoretisch das Fünffache des AMD-Prozessors. In der Praxis zahlen die wenigsten Kunden tatsächlich Listenpreise.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Eheran 09. Jan 2020

Das ist genau der Punkt, weshalb die Aussage von superdachs Unsinn ist.

fichti 09. Jan 2020

Ich will den MacPro jetzt nicht schönreden, aber mir fallen doch ein paar...

Eheran 09. Jan 2020

Ist das nicht heute schon Standard, dass man 4K aller üblichen Codecs in Hardware...

Anonymster... 08. Jan 2020

Cool .. dann hast du ja 16 Mille übrig, die du in RAM Module investieren kannst.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hobbys und maschinenbasiertes Lernen
1.000 Bilder - und nur zwei Vögel drauf

Ein Hobby-Vogelkundler fragt mich nach einem Skript, um Vögel in Bildern zu erkennen. Was einfach klingt, bringt mich an den Rand dessen, was ich über maschinelles Lernen weiß.
Von Marcus Toth

Hobbys und maschinenbasiertes Lernen: 1.000 Bilder - und nur zwei Vögel drauf
Artikel
  1. Bundesdruckerei: Digitale Zeugnisse könnten doch ohne Blockchain kommen
    Bundesdruckerei
    Digitale Zeugnisse könnten doch ohne Blockchain kommen

    Nach Tests und dem schnellen Abbruch für digitale Zeugnisse in der Blockchain erwägen Bundesdruckerei und Politik offenbar Alternativen.

  2. Militärischer Weitblick in Toys (1992): Ein vergessener, wenngleich prophetischer Film
    Militärischer Weitblick in Toys (1992)
    Ein vergessener, wenngleich prophetischer Film

    Der Kinofilm Toys von 1992 ist heute weitgehend vergessen. Zu Unrecht, gab er doch eine erstaunlich gute Prognose darüber ab, wie heutzutage Krieg geführt wird.
    Ein IMHO von Mathias Küfner

  3. Das System E-Mail: Schritt für Schritt vom Sender zum Empfänger
    Das System E-Mail
    Schritt für Schritt vom Sender zum Empfänger

    E-Mail verhalf dem Internet zum Durchbruch, als es noch Arpanet hieß. Zeit für einen Blick auf die Hintergründe dieses Systems - nebst Tipps für einen eigenen Mailserver.
    Von Florian Bottke

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Verkauf bei MMS • CyberWeek: PC-Zubehör, Werkzeug & Co. • Günstig wie nie: Gigabyte RX 6900 XT 864,15€, MSI RTX 3090 1.159€, Fractal Design RGB Tower 129,90€ • MindStar (Palit RTX 3070 549€) • Thrustmaster T300 RS GT 299,99€ • Alternate (iPad Air (2022) 256GB 949,90€) [Werbung]
    •  /