• IT-Karriere:
  • Services:

HEDT-CPU: AMD bestätigt erste Samples von Threadripper 2

Die ersten Muster von neuen Versionen des Rechenmonsters Threadripper sind bei Hardwareherstellern angekommen. Das hat AMD Golem.de bestätigt. Unklar ist noch, wie viel Mehrleistung die Prozessoren bieten werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Unterseite eines Threadrippers
Unterseite eines Threadrippers (Bild: Nico Ernst)

Während der Vorstellung der Ryzen Pro Mobile in Santa Clara ist AMD auch kurz auf die Zukunft seiner CPU Threadripper für Highend-Desktops (HEDT) eingegangen. Dem Unternehmen zufolge befinden sich Samples neuer Prozessoren bereits bei Partnerunternehmen. AMD bezeichnet die Chips bisher als "2nd Gen Threadripper", ein neuer Markenname ist damit unwahrscheinlich.

Stellenmarkt
  1. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  2. SIZ GmbH, Bonn

Auf Nachfragen erklärte AMD, dass die CPUs kompatibel mit dem Sockel TR4 bleiben sollen und für bisherige Mainboards nur ein BIOS-Update notwendig sein soll. Ob die neuen Prozessoren auch mehr als die bisher maximal möglichen 16 Kerne bieten werden, wollte der Chiphersteller noch nicht verraten.

Das wäre aber unwahrscheinlich, weil bei bleibender Kompatibilität zu den Mainboards nicht mehr als zwei der vier mechanisch vorhandenen Zeppelin-Dies angesprochen werden können: Die Boards sehen vier Speicherkanäle vor, mehr gibt es nur bei den Epyc-Boards für Server. Da AMD derzeit noch kein Die mit mehr als acht Cores hat und die Threadripper von den Epycs abgeleitet sind, müsste die gesamte Plattform umgebaut werden.

Daher dürften sich die schon durchgesickerten Namen zu einem Threadripper 2950X mit 16 Kernen, dem 2920X mit zwölf Cores und dem Octacore 2900X wohl bewahrheiten. Noch nicht eindeutig ist, wie hoch AMD die Taktfrequenzen schrauben kann, indem Precision Boost 2 und XFR der Zen+-Architektur ausgereizt werden. Daher sind auch die bereits aufgetauchten Benchmarks von einem Engineering Sample des 2950X mit Vorsicht zu genießen. In der Regel legen die Chiphersteller die finalen Takte erst dann fest, wenn die Tests bei den Mainboardherstellern abgeschlossen sind.

Absehbar ist aber, wann AMD den zweiten Threadripper vollständig ankündigen wird. Da die Muster bereits verschickt sind, dürfte es zur Computex Anfang Juni 2018 soweit sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Crew 2 für 14,99€, Total War Rome 2 - Spartan Edition für 7,99€ und ARK: Survival...
  2. (u. a. Acer Predator XN3, 24,5 Zoll, für 299,00€ und Acer KG1, 24 Zoll, für 179,00€)
  3. Nach Gratismonat 5,99€ - jederzeit kündbar
  4. 389,00€ (Bestpreis)

Anonymer Nutzer 15. Mai 2018

Ah okay, also kommt es immer auf den Einzelfall an und der nutzer sollte schauen ob es...

abufrejoval 14. Mai 2018

Mich treibt ja aktuell vor allem die Frage um, wann denn die Sicherheitstechniken bei...


Folgen Sie uns
       


Google Stadia - Test

Beim Test haben wir verschiedene Spiele auf Stadia von Google ausprobiert und uns mit der Einrichtung und dem Zugang beschäftigt.

Google Stadia - Test Video aufrufen
Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

    •  /