Hector 9000 nachgebaut: Der automatische Cocktail-Mixer aus dem 3D-Drucker

Er war der heimliche Star des Chaos Communication Congress in Leipzig. Der selbstgebaute Cocktail-Mixer Hector 9000 serviert Mixgetränke auf Tastendruck. Doch der Nachbau mit dem 3D-Drucker hat seine Tücken.

Ein Bericht von veröffentlicht am
Der Hector 9000 mixte fleißig auf dem 35C3 in Leipzig.
Der Hector 9000 mixte fleißig auf dem 35C3 in Leipzig. (Bild: Friedhelm Greis/Golem.de)

Wer auf dem jüngsten Chaos Communication Congress zum Vortrag in den Saal Borg wollte, kam an einer bunt leuchtenden, ziemlich spacig aussehenden Maschine kaum vorbei. "Hector 9000" war stilecht im Lazenby-Computer-Font auf dem Alublech zu lesen. "Open Source Hardware" stand über einer sehr altmodisch aussehenden Klingel. Das machte viele Besucher des Hackertreffens neugierig. Was kann diese schicke Kiste mit den vielen Schläuchen und Flaschen wohl? Und warum heißt sie eigentlich Hector?


Weitere Golem-Plus-Artikel
Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?
Smart Home Eco Systems: Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?

Alexa, Homekit, Google Home - ist das nicht eigentlich alles das Gleiche? Nein, es gibt erhebliche Unterschiede bei Sprachsteuerung, Integration und Datenschutz. Ein Vergleich.
Eine Analyse von Karl-Heinz Müller


Microsofts E-Mail: Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit
Microsofts E-Mail: Microsofts E-Mail: Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit

Ab dem 1. Oktober 2022 müssen Exchange-Clients zwingend Microsofts moderne Authentifizierung nutzen. Das bedeutet Mehrarbeit.
Eine Analyse von Oliver Nickel


Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer
Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer

Dev-Update Die Diskussion um die kommerzielle Verwertbarkeit von Open Source erreicht Akka und Apache Flink, OpenAI macht Spracherkennung, Facebook hilft Javascript-Enwicklern und Rust wird immer siegreicher.
Von Sebastian Grüner


    •  /