Abo
  • Services:
Anzeige
The Witcher 3: Hearts of Stone
The Witcher 3: Hearts of Stone (Bild: CD Projekt Red)

Hearts of Stone: The Witcher 3 und der Unsterbliche

The Witcher 3: Hearts of Stone
The Witcher 3: Hearts of Stone (Bild: CD Projekt Red)

Ein unsterblicher Banditenchef ist der Hauptgegner von Geralt von Riva in Hearts of Stone, der ersten Erweiterung für The Witcher 3. Ab Mitte Oktober 2015 sollen Spieler außerdem gegen zusätzliche Monster kämpfen und mit einem neuen Runen-Magiesystem zaubern können.

Das polnische Entwicklerstudio CD Projekt Red will am 13. Oktober 2015 die Erweiterung Hearts of Stone für The Witcher 3 veröffentlichen. Das Add-on soll über zehn Stunden lang sein. Die Handlung dreht sich um den Kampf der Hauptfigur Geralt von Riva gegen einen Banditenanführer namens Olgierd von Everec, der die Kraft der Unsterblichkeit besitzt. Außerdem muss der Spieler als Geralt eine Bande von Einbrechern rekrutieren, die Nacht mit einem Geist verbringen, Kämpfe mit neuen Monstern bestehen - und die Möglichkeit für weitere Romanzen soll es auch geben.

Anzeige

Die Erweiterung führt außerdem ein System von Runen-Wörtern ein, die laut den Entwicklern maßgeblichen Einfluss auf das Gameplay haben sollen. Jedes Runenwort wirkt sich in unterschiedlicher Weise auf Spielmechaniken aus, was es dem Spieler gestattet, mit verschiedenen Strategien und Taktiken zu experimentieren.

Die Quests von Hearts of Stone sollen sich nach oder während der Hauptkampagne starten lassen. Allerdings sollen sie grundsätzlich für Spieler mit mindestens Level 30 ausgelegt sein. Für den New-Game-Plus-Modus werden sie nach Entwicklerangaben automatisch hochskaliert.

  • The Witcher 3: Hearts of Stone (Bild: CD Projekt Red)
  • The Witcher 3: Hearts of Stone (Bild: CD Projekt Red)
  • The Witcher 3: Hearts of Stone (Bild: CD Projekt Red)
The Witcher 3: Hearts of Stone (Bild: CD Projekt Red)

Das Add-on ist laut CD Projekt Red als Download, aber auch als Boxed-Version im Handel erhältlich. Die Packung dort enthält zwar einen Code zum Herunterladen statt einer Disc, dafür aber zwei "echte" Kartendecks von Gwint, dem Kartenspiel aus der Welt von The Witcher, sowie eine Spielanleitung. Besitzer des Season-Passes sollen die Karten auch separat beim Hersteller kaufen können.


eye home zur Startseite
Noedu 24. Sep 2015

Aber dafür ein lustiger. :]

razer 08. Sep 2015

mhm ich war jetzt n jahr abo besitzer und bin es im moment nicht mehr, da ich nurmehr...

Bigfoo29 08. Sep 2015

Genau deswegen habe ich das Spiel noch NICHT gekauft. - Ich warte auch noch auf die Linux...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. FIEGE Logistik Stiftung & Co. KG, Hamburg
  3. domainfactory GmbH, Ismaning
  4. ADA Cosmetics Holding GmbH, Kehl


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


  1. Signal Foundation

    Whatsapp-Gründer investiert 50 Millionen US-Dollar in Signal

  2. Astronomie

    Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova

  3. Internet der Dinge

    Bosch will die totale Vernetzung

  4. Bad News

    Browsergame soll Mechanismen von Fake News erklären

  5. Facebook

    Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen

  6. Opensignal

    Deutschland soll auch beim LTE-Ausbau abgehängt sein

  7. IBM Spectrum NAS

    NAS-Software ist klein gehalten und leicht installierbar

  8. Ryzen V1000 und Epyc 3000

    AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  9. Dragon Ball FighterZ im Test

    Kame-hame-ha!

  10. Für 4G und 5G

    Ericsson und Swisscom demonstrieren Network Slicing



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Black Panther: Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
Black Panther
Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
  1. Portal Facebook plant zwei smarte Lautsprecher mit Display
  2. Roli Blocks im Test Wenn der Kollege die Geige jaulen lässt
  3. Kaputtes Lizenzmodell MPEG-Gründer sieht Videocodecs in Gefahr

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Warum sind Ports aufs PCB gelötet?

    FreierLukas | 22:18

  2. Was hat das mit dem Artikel zu tun?

    pommesmatte | 22:18

  3. Re: Die Praxis wird noch zunehmen

    Yash | 22:18

  4. Re: Autos brauchen keinen extra Ton

    mortates | 22:15

  5. Re: Bitte endlich mehr 10Gbit ports am Mainboard

    honna1612 | 22:04


  1. 21:26

  2. 19:00

  3. 17:48

  4. 16:29

  5. 16:01

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel