Abo
  • Services:
Anzeige
Ein Golem in Hearthstone
Ein Golem in Hearthstone (Bild: Golem.de)

Schöne digitale Karten

Anzeige

An der Balance hat Blizzard seit der Beta nicht mehr viel geschraubt. Zwei Karten wurden leicht abgeschwächt, ansonsten gab es nur Bugfixes und kleinere optische Verbesserungen. In seltenen Fällen blieben auf Macs in der Beta beispielsweise Karten am Bildschirmrand hängen. Minimale Grafikfehler wie diese traten in unserem Test allerdings auch jetzt noch auf.

  • Auf dem Spielfeld tummeln sich je nach Strategie zum Teil viele Kreaturen.
  • Viele Zaubersprüche töten Kreaturen mit einem Schlag.
  • Der Eintritt in die Arena kostet 1,79 Euro oder 150 Goldmünzen in der Spielwährung.
  • Das Auspacken der Booster-Packs ist schön animiert und spannend.
  • Normale Spiele mit den eigenen Decks können entweder mit oder ohne Ranking gespielt werden.
  • Der erste Spieler startet mit drei Karten, der zweite mit 4. Jeder darf die Handkarten einmal auswechseln.
  • Wir bauen unser IT-News-Deck mit vielen Golems. Die Filterfunktion macht das Bauen von Decks übersichtlich.
  • Das Matchmaking von Hearthstone ist hervorragend.
  • Spieler können im Shop 40 Booster-Packs für 45 Euro kaufen.
  • Wir tragen einen Sieg davon.
Das Auspacken der Booster-Packs ist schön animiert und spannend.

Abgesehen von solchen Kleinigkeiten wirkt Hearthstone aber sehr rund und ausgereift. Die Artworks auf den Karten sind wunderschön und auf seltenen Goldkarten sogar schick animiert. Auch beim Sounddesign überzeugt der Titel: Wer einen mächtigen Angriff landet, bekommt auch einen kräftigen Rumms aus seinen Lautsprechern zu hören. Einzig die Musik fängt an, uns nach circa 20 Spielstunden etwas auf den Nerv zu gehen, da wären ein paar mehr Musikstücke in der Zukunft angebracht.

Kaum grafische Unterschiede

Hearthstone ist nicht besonders hardwarehungrig. Die Leistung eines aktuellen Ultrabooks reicht für den mittleren Detailgrad in den Einstellungen. Grafische Unterschiede sind nur zwischen niedrigen und mittleren Einstellungen offensichtlich. Auf minimalen Details sind die Artworks auf den Karten grob aufgelöst. Auf maximalen Details wirken die Partikeleffekte dezent aufwendiger und die Kantenglättung wird erhöht.

Ein Chat steht den Spielern während ihrer Partie nicht zur Verfügung. Sie können sich allerdings alle paar Sekunden Emotes schicken. Die werden unserer Erfahrung nach sehr gut von der Community angenommen und genutzt. Clevere Spielzüge werden häufig mit einem "Gut gespielt" gelobt. Auch der Todesstoß wird gerne per "Sorry" oder "Ich werde dich vernichten" angekündigt. Wem die Sprüche auf die Nerven gehen, darf sie aber auch stumm schalten.

 Geld ausgeben oder nicht?Verfügbarkeit und Fazit 

eye home zur Startseite
Hatrantator 21. Mär 2014

Beides ;) Je nach installierter Sprache.

Aerouge 19. Mär 2014

Ich glaube er spielt eher auf das "Paradoxon" an, das man die epischen und legendären...

wmayer 18. Mär 2014

Bei den MOBA ist es doch oft so, dass natürlich nur man selber weiß wie es geht und daher...

Fbk 17. Mär 2014

Ich glaube, dass blizzard beim Thema Balancing gut voran kommt. Starke Kombos und...

Quantium40 17. Mär 2014

Für die meisten Spieler dürfte es anfangs viel effizienter sein, die Arena links liegen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Volkswagen Zubehör GmbH, Dreieich bei Frankfurt am Main
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin
  3. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  4. Robert Bosch GmbH, Plochingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus Gaming-Monitor 299€, iPhone 8 64 GB 799€, Game of Thrones, Konsolen)
  2. (heute u. a. Gaming-Artikel von Lioncast und Blu-ray-Angebote)
  3. (u. a. 5 Blu-rays für 25€, 3-für-2-Aktion und Motorola Moto G5 für 129€)

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  2. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  3. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  4. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  5. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  6. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  7. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  8. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  9. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  10. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

  1. Custom-domainname

    My1 | 10:32

  2. Re: Hass und Angst ausnutzen

    knabba | 10:31

  3. Re: Bandbreite statt Datenvolumen

    chaos1823 | 10:30

  4. Re: Regelt das der Markt?

    mnementh | 10:30

  5. Jeder gegen jeden

    Welpenschutz | 10:27


  1. 09:03

  2. 17:47

  3. 17:38

  4. 16:17

  5. 15:50

  6. 15:25

  7. 15:04

  8. 14:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel