Abo
  • Services:

Hearthstone Das Große Turnier im Test: Mit Fanfaren in das neue Glücksspiel-Meta

Lanzenträger, Totemgolems und holde Maiden wollen in Blizzards zweiter Kartenerweiterung für Hearthstone ausgespielt werden. Wir treten durch das Addon auch endlich wieder gerne als Schamane an - und das ist nicht das einzige, was Blizzard mit den neuen Karten umkrempelt.

Artikel von veröffentlicht am
Auch ein Totemgolem nimmt am Großen Turnier teil.
Auch ein Totemgolem nimmt am Großen Turnier teil. (Bild: Blizzard)

Das Große Turnier ist die zweite große Kartenerweiterung für Blizzards Sammelkartenspiel Hearthstone, sie nimmt sich primär die Fähigkeiten der Helden vor. Priester, Krieger, Magier und andere dürfen ihre Fähigkeiten zum Beispiel durch den Garnisonskommandanten zweimal nutzen. Alternativ kosten sie durch die Maid des Sees nur noch die Hälfte oder einen Zug lang gar nichts, wenn der Fechtlehrer gespielt wurde. Den größten Effekt hat die neue legendäre Karte Justiziarin Treuherz. Sie tauscht die Fähigkeit direkt gegen eine bessere Variante - bis zum Ende des Spiels.

Inhalt:
  1. Hearthstone Das Große Turnier im Test: Mit Fanfaren in das neue Glücksspiel-Meta
  2. Verfügbarkeit und Fazit

Ein großer Teil der Addon-Karten setzt zudem auf die neue Eigenschaft Inspiration. Immer wenn ein Spieler die Heldenfähigkeit aktiviert, wird ein zusätzliches Ereignis heraufbeschworen. So ruft die Kodo-Reiterin jedes Mal ein Kodo mit den Werten Angriff 3 und Leben 5 herbei, sofern der Spieler die Heldenfähigkeit einsetzt. Andere Kreaturen wie der Drachenfalkenreiter erhalten zum Beispiel einen Zug lang Windzorn. Als sehr praktisch dürfte sich auch der Turniersanitäter erweisen, der als neutrale Karte jedem Helden zur Verfügung steht und als Inspiration die Lebensenergie um 2 Punkte regeneriert.

Die dritte große Neuerung des großen Turniers sind sogenannte Lanzenträger-Kreaturen oder Waffen. Diese kommen mit einer speziellen Version des Schlachtrufs oder Todesröcheln auf das Schlachtfeld. Um die Vorteile des Lanzenträgereffekts zu bekommen, wird von beiden Spielern eine zufällige Kreatur aus den Decks offengelegt. Hat die eigene Karte die höheren Mana-Kosten, wird der Bonus aktiviert.

Golem kommt zur Rettung

Besonders spannende neue Karten hat der Schamane bekommen. Er wurde zuletzt nur noch selten von Spielern gewählt, weshalb Blizzard ihm nun unter anderem einen neuen praktischen Golem zur Seite gestellt hat. Der Totemgolem hat für zwei Mana starke Werte von Angriff 3 und Leben 4. Sein einziger Nachteil ist die Überladung von 1, weshalb im darauffolgenden Zug ein Manakristall weniger zur Verfügung steht. Bei unseren ersten Matches mit zwei neuen Varianten unseres Schamanendecks war der Totemgolem dennoch eine äußerst effiziente Kreatur, die zu Beginn des Spiels für die nötige Abwehr gegen besonders aggressive Decks sorgt.

Verfügbarkeit und Fazit 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 34,99€
  2. 119,90€

Sharkuu 27. Aug 2015

das denke ich mir mittlerweile bei dir... sea fight. wenn du viel geld hast, kannst du...

Elgareth 27. Aug 2015

Mmmhm naja. Mal sorum argumentiert: Der (englische) Autor wollte offensichtlich, dass...

mw (Golem.de) 26. Aug 2015

Das stimmt, diese Passage wurde soeben korrigiert. Danke.


Folgen Sie uns
       


Xiaomi Mi 9 - Hands on (MWC 2019)

Xiaomi bringt das Mi 9 nach Europa. Der Europastart wurde auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona verkündet. Das Topsmartphone hat eine Triple-Kamera mit bis zu 48 Megapixeln. Es liefert für einen Preis ab 450 Euro eine sehr gute technische Ausstattung.

Xiaomi Mi 9 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

FreeNAS und Windows 10: Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich
FreeNAS und Windows 10
Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich

Es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht: Mit dem Betriebssystem FreeNAS, den richtigen Hardwarekomponenten und Tutorials baue ich mir zum ersten Mal ein NAS-System auf und lerne auf diesem Weg viel darüber - auch warum es Spaß macht, selbst zu bauen, statt fertig zu kaufen.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. TS-332X Qnaps Budget-NAS mit drei M.2-Slots und 10-GBit-Ethernet

    •  /