Abo
  • Services:
Anzeige
Auch ein Totemgolem nimmt am Großen Turnier teil.
Auch ein Totemgolem nimmt am Großen Turnier teil. (Bild: Blizzard)

Verfügbarkeit und Fazit

Auch die neue legendäre Karte des Schamanen hat es in sich: Der Nebelrufer gibt als Kampfschrei allen Kreaturen auf der Hand und im Deck jeweils einen Bonuspunkt auf Angriffs- und Lebenspunkte. Wer den Nebelrufer früh auf das Schlachtfeld bringt, bekommt dadurch ein massiv stärkeres Deck im späteren Spielverlauf. So werden aus eigentlich harmlosen kleinen Kreaturen hartnäckige Biester.

Wie zu jedem Start einer Erweiterung hat Blizzard auch für das Große Turnier ein neues Schlachtfeld veröffentlicht, das optisch gut zum Thema passt und erneut zum wilden Herumklicken beim Warten auf den Zug des Gegners einlädt.

Anzeige

Das Große Turnier wird in Form von Boosterpacks à fünf Karten erworben - entweder durch Ingame-Gold oder durch Euros. Die Preise pro Booster sinken je nachdem, wie viele der Spieler auf einmal erwirbt. Zwei Päckchen kosten 2,69 Euro, für 60 Booster fordert Blizzard 62,99 Euro. Alternativ können Spieler einzelne Karten auch mit Arkanstaub herstellen, der durch spielerische Erfolge oder das Zerstören der Karten des Spielers generiert wird. Hearthstone ist für Windows, Mac OS, iOS und Android erhältlich.

Fazit

An Blizzards Großem Turnier für Hearthstone stört uns nur, dass der Zufall nicht an Bedeutung verloren hat. Ob die Eigenschaften der Lanzenträger zum Einsatz kommen, hängt stark vom Glück ab. Und auch sonst steht das Wörtchen Zufall wieder häufig auf den neuen digitalen Karten, sei es beim Ziehen eines zufälligen Zaubers oder dem Verteilen von zufälligem Schaden. Wir würden uns lieber ein bisschen besser auf unsere Karten verlassen können.

Trotzdem ist es den Entwicklern erneut gelungen, die Experimentierfreude für neue Decks in uns zu entfachen. Gegen die berüchtigten und oft gespielten aggressiven Decks gibt es viele neue interessante Mittel und Wege. Der Umgang mit den Heldenfähigkeiten hat sich durch das Addon komplett verändert, was zu einem neuen Spielgefühl führt.

Gepaart mit den erneut wundervoll in Szene gesetzten mächtigen legendären Kreaturen finden wir die Erweiterung daher gelungen, da nicht nur Zufall, sondern auch Spaß in Hearthstone nach wie vor großgeschrieben wird.

 Hearthstone Das Große Turnier im Test: Mit Fanfaren in das neue Glücksspiel-Meta

eye home zur Startseite
Sharkuu 27. Aug 2015

das denke ich mir mittlerweile bei dir... sea fight. wenn du viel geld hast, kannst du...

Elgareth 27. Aug 2015

Mmmhm naja. Mal sorum argumentiert: Der (englische) Autor wollte offensichtlich, dass...

mw (Golem.de) 26. Aug 2015

Das stimmt, diese Passage wurde soeben korrigiert. Danke.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. via Nash direct GmbH, Erlangen
  3. Harting Electric GmbH & Co. KG, Espelkamp
  4. TUI InfoTec GmbH, Hannover


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,49€
  2. 19,99€ - Release 19.10.
  3. 3,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  2. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  3. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  4. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung durch Google-Bildersuche

  5. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  6. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  7. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  8. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

  9. Nach "Judenhasser"-Eklat

    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

  10. Tuxedo

    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

  1. Re: Vergleich mit Asus Zenbook UX360CA-C4227T

    Ducifacius | 21:43

  2. Re: Nicht mal auf Macs..

    JarJarThomas | 21:42

  3. Re: Habe es immer noch nicht ganz verstanden

    smarty79 | 21:39

  4. Re: Macht bei mir sogar Sinn

    atikalz | 21:34

  5. Re: Klassische Verschlimmbesserung

    atikalz | 21:34


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel