• IT-Karriere:
  • Services:

Hearthstone: Blizzard sperrt US-Studenten wegen Hongkong-Plakat

Hearthstone-Spieler haben vor laufender Kamera ein Free-Hongkong-Schild hochgehalten. Sie wollten wohl herausfinden, ob Blizzard bei seinen strikten Regeln eine Ausnahme macht. Obwohl die Sperre auf sich warten ließ, wurde sie doch später vom Spielestudio ausgesprochen.

Artikel veröffentlicht am ,
Bei Hearthstone-Turnieren ist Blizzard nicht zimperlich.
Bei Hearthstone-Turnieren ist Blizzard nicht zimperlich. (Bild: Blizzard Entertainment)

Bei politischen Nachrichten macht Blizzard keine Ausnahmen: Das Spielestudio hat US-Studenten für sechs Monate für Hearthstone-Turniere gesperrt. Das Team hielt ein Schild mit der Aufschrift "Free Hongkong Boycott Blizz" in die Kamera. "Jede Stimme bei Blizzard zählt und wir regen ausdrücklich dazu an, dass jeder in der Community seine Sichtweisen an vielen Stellen verbreitet, um sich auszudrücken. Allerdings muss der offizielle Broadcast vom Spiel und dem Wettbewerb handeln, und ein Ort sein, an dem alle willkommen sind", schreibt Blizzard in einer E-Mail an Teammitglied Casey Chambers.

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Donauwörth
  2. PUK Group GmbH & Co. KG, Berlin

Laut dem Spielemagazin Kotaku war es sogar die Absicht, das Unternehmen zu provozieren. Die Studenten wollten herausfinden, ob Blizzard im Fall von Chung Blitzchung Ng Wai eine Ausnahme gemacht hat. "Wir sind froh darüber, dass das American-University-Hearthstone-Team eine sechsmonatige Sperre vom Wettbewerb erhalten hat", schreibt Chambers auf Twitter. "Ich begrüße es, dass alle Spieler gleichbehandelt werden und niemand über den Regeln steht."

Bedenkzeit bei Blizzard

Allerdings hatte sich das Team zuvor schon freiwillig aus dem Wettbewerb zurückgezogen, weil das Spielestudio auf die politische Nachricht vorerst nicht reagiert hatte. Blizzards offizielle Sperre kam erst einige Zeit später. Sie passt sich zudem der gemilderten Strafe an, die Blizzard auch bei Blitzchung ausgesprochen hatte.

Ursprünglich wurde dieser für ein Jahr gesperrt und sein Preisgeld von 12.000 US.Dollar eingezogen. Nach einer empörten Reaktion durch Spieler und auch Politiker milderte Blizzard etwas später die Strafe ab - auf sechs Monate Turniersperre. Auch sein Geld bekam er zurück.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.199,00€
  2. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...

George99 18. Okt 2019 / Themenstart

Welches Verbrechen?

Eheran 18. Okt 2019 / Themenstart

Quelle? Wie kommst du darauf, dass es bei denen anders sei? Wenn die "Täter" selbst...

Hitchiker 18. Okt 2019 / Themenstart

Niemand macht alles richtig, aber sie müssen dafür sorgen das die Regeln, die es mit...

NMN 17. Okt 2019 / Themenstart

Wer Free Hong Kong schreibt findet Menschen töten aber anscheinend toll. Ansonsten gibt...

wupme 17. Okt 2019 / Themenstart

Ersetze mal das pro mit Neutral dann wird ein Schuh daraus.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint - Fazit

Das Actionspiel Ghost Recon Breakpoint von Ubisoft schickt Spieler als Elitesoldat Nomad auf eine fiktive Pazifikinsel.

Ghost Recon Breakpoint - Fazit Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Mobilität: Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?
Mobilität
Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?

Wenn sich Elektroautos durchsetzen, werden die Stromnetze gefordert sein. Ein Netzbetreiber in Baden-Württemberg hat in einem Straßenzug getestet, welche Auswirkungen das haben kann.
Ein Interview von Daniela Becker

  1. Autogipfel Regierung will Kaufprämie auf 6.000 Euro erhöhen
  2. Tesla im Langstrecken-Test Einmal Nordkap und zurück
  3. Elektroauto Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3

Fire TV Cube im Praxistest: Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung
Fire TV Cube im Praxistest
Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung

Der Fire TV Cube ist mehr als eine Kombination aus Fire TV Stick 4K und Echo Dot. Der Cube macht aus dem Fernseher einen besonders großen Echo Show mit sehr guter Sprachsteuerung und vorzüglicher Steuerung von Fremdgeräten. In einem Punkt patzt Amazon allerdings leider.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. Zum Start von Apple TV+ Apple-TV-App nur für neuere Fire-TV-Geräte
  2. Amazon Youtube-App kommt auf alle Fire-TV-Modelle
  3. Amazon Fire TV hat 34 Millionen aktive Nutzer

    •  /