Hearthstone: Blizzard bestraft E-Sportler für Meinungsäußerung

Ein Jahr Sperre, Preisgelder entzogen: Blizzard geht mit großer Härte gegen einen E-Sportler vor, der während eines Interviews die Proteste in Hongkong unterstützt hatte. Sogar die beiden Kommentatoren, die den Spieler befragt hatten, wurden entlassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der E-Sportler Blitzchung fordert die Befreiung von Hongkong.
Der E-Sportler Blitzchung fordert die Befreiung von Hongkong. (Bild: Inven Global/Blizzard)

"Befreit Hongkong": Das hat der auf das Sammelkartenspiel Hearthstone von Blizzard spezialisierte E-Sportler Ng "Blitzchung" Wai Chung am 6. Oktober 2019 nach einem Match laut lachend in die Kamera gerufen. Bei dem Interview - das übliche Gespräch zum Turnierausklang - trug er eine Maske, offenbar als Anspielung auf das Vermummungsverbot in Hongkong, gegen das viele Demonstranten in den vergangenen Tagen ebenfalls mit Masken protestiert haben.

Stellenmarkt
  1. SAP Entwickler (m/w/d) als Solutionmanager UI/UX Fiori
    BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. Data Solution Engineer (m/w/d)
    BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
Detailsuche

Nun hat sich Blizzard entschlossen, den E-Sportler zu bestrafen: Wegen Verstößen gegen die Verhaltensregeln bei dem Turnier wird Ng Wai Chung mit sofortiger Wirkung für ein Jahr gesperrt, das Preisgeld wird ihm entzogen - rund 16.000 US-Dollar.

Die Zusammenarbeit mit den beiden Kommentatoren, die den Profi befragt haben, wird laut Blizzard eingestellt. Die beiden hatten sich - wohl eine entsprechende Aktion befürchtend - unmittelbar vor dem Ausruf von Blitzchung laut kichernd hinter ihrem Schreibtisch versteckt.

Die Übertragung des Interviews wurde unter anderem laut dem auf E-Sports spezialisierten Fachmagazin Inven Global unmittelbar nach der Protestaktion von Blizzard mit Werbung unterbrochen.

Golem Akademie
  1. SAMBA Datei- und Domänendienste einrichten: virtueller Drei-Tage-Workshop
    7.–9. März 2022, Virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    16.–17. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Video ist bei dem Entwicklerstudio nicht abrufbar, Kommentare nicht möglich. Der in der Szene bekannte Berater Rod "Slasher" Breslau hat die Vorgänge auf Twitter bestätigt.

In der Community sorgt das harte Vorgehen von Blizzard für Empörung. Auf Twitter ist unter anderem die Aufforderung zu lesen, dass die Zuschauer als Protest während der Übertragung der Hausmesse Blizzcon - die Anfang November 2019 stattfindet - ebenfalls "Befreit Hongkong" rufen. Die allgemeine Vermutung ist, dass Blizzard mit der Bestrafung des Spielers und der Kommentatoren vermeiden möchte, Ärger mit den chinesischen Behörden zu bekommen, um in dem Land weiter Geld mit seinen Spielen verdienen zu können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Eheran 11. Okt 2019

Es geht um diesen Satz, den ich nicht ohne Kontext stehen lassen wollte: Wer sich einfach...

Eheran 11. Okt 2019

Sich beim ersten Anblick hinterm Bildschirm zu verstecken zeigt, dass sie erkannt haben...

Eheran 11. Okt 2019

Wo habe ich das geschrieben? Wie du darauf kommst...

crazypsycho 10. Okt 2019

Wenn man jedem Sportler das Recht geben würde, ginge es bei den Events mehr um Politik...

crazypsycho 10. Okt 2019

Er hat wohl gegen die Regeln verstoßen und wurde disqualifiziert. Folglich auch kein...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ampelkoalition
Das Verkehrsministerium wird zum Digitalministerium

Aus dem geplanten Ministerium für Verkehr und Digitales wird ein Ministerium für Digitales und Verkehr. Minister Wissing erhält zusätzliche Kompetenzen.

Ampelkoalition: Das Verkehrsministerium wird zum Digitalministerium
Artikel
  1. Cloud-Ausfall: Eine AWS-Region als Single Point of Failure
    Cloud-Ausfall
    Eine AWS-Region als Single Point of Failure

    Ein stundenlanger Ausfall der AWS-Cloud legte zentrale Dienste und sogar Amazon selbst teilweise lahm. Das zeigt die Grenzen der Cloud-Versprechen.
    Ein Bericht von Sebastian Grüner

  2. Microsoft: Windows bekommt ein neues Notepad inklusive Dark Mode
    Microsoft
    Windows bekommt ein neues Notepad inklusive Dark Mode

    Es war nur eine Frage der Zeit: Microsoft zeigt ein neu designtes Notepad für Windows. Das enthält eine bessere Suchfunktion und Dark Mode.

  3. Euro NCAP: Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis
    Euro NCAP
    Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis

    Mit Renaults Zoe sollte man keinen Unfall bauen. Im Euro-NCAP-Crashtest erhielt das Elektroauto null Sterne.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /