Heartbleed-Bug: Strato und BSI warnen Nutzer

Das BSI hat eine Woche nach Bekanntwerden des Heartbleed-Bugs erneut vor der Sicherheitslücke gewarnt. Es gebe verstärkt Scans nach der Lücke. Erstmals wurde ein Fall bekannt, in dem Heartbleed ausgenutzt worden sein soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Das BSI warnt vor weiteren Auswirkungen durch Heartbleed.
Das BSI warnt vor weiteren Auswirkungen durch Heartbleed. (Bild: Heartbleed.com/Screenshot: Golem.de)

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) gibt noch keine Entwarnung zum jüngst entdeckten Heartbleed-Bug. Zahlreiche große Betreiber hätten bereits reagiert und Updates eingespielt sowie Zertifikate ausgetauscht. Es gebe aber weiterhin viele kleinere Webseiten, die noch keine Konsequenzen aus der Sicherheitslücke gezogen hätten. Strato empfiehlt seinen Kunden, vorsorglich ihre Passwörter zu ändern. In Kanada ist ein 19-Jähriger verhaftet worden, der die Sicherheitslücke ausgenutzt haben soll.

Stellenmarkt
  1. Technische Fachkraft für das Medienzentrum (w-m-d)
    Kreis Offenbach, Dreieich
  2. IT-Mitarbeiter MVZ-Support (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Erfurt, Blankenhain, Kronach, Meiningen, Gotha
Detailsuche

Es gebe Hinweise, dass vor allem nach verwundbaren E-Mail-Servern gesucht werde, teilte das BSI mit. Es warnt deshalb, weil sich offenbar viele Betreiber auf die Aktualisierung von Webservern konzentrieren. OpenSSL werde aber auch von zahlreichen anderen kritischen Anwendungen eingesetzt, darunter Server für Video- und Telefonkonferenzen. Grundsätzlich sollten alle Server auf die Schwachstelle untersucht werden, die von außen erreichbar sind.

Derweil empfiehlt auch Strato seinen Kunden in einer Rundmail, ihre Passwörter zu ändern. Den Heartbleed-Bug habe das Unternehmen aber am Tag seiner Bekanntgabe korrigiert und es gebe keine Hinweise darauf, dass sich Angreifer Zugriff auf Passwörter verschafft hätten, so das Unternehmen.

In Kanada wurde ein 19-Jähriger verhaftet, der mutmaßlich den Heartbleed-Bug ausgenutzt hatte, um sich Zugang zu den Servern der kanadischen Steuerbehörde zu verschaffen. Dort soll er 900 Datensätze kopiert haben, berichtet Reuters. Die Polizei verhaftete den Verdächtigen und beschlagnahmte seine Rechner. Ihm drohen bis zu zehn Jahre Haft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Künstliche Intelligenz
KI in Zeiten der Dampfmaschine

Künstliche neuronale Netze sind hochaktuell - doch der entscheidende Funke für die KI sprang schon in den 1940er Jahren aus den Neurowissenschaften über.
Von Helmut Linde

Künstliche Intelligenz: KI in Zeiten der Dampfmaschine
Artikel
  1. Nachfolger von Windows 10: Microsoft überarbeitet die Widgets in Windows 11
    Nachfolger von Windows 10
    Microsoft überarbeitet die Widgets in Windows 11

    Bisher gibt es im Widgets-Panel unter Windows 11 nicht viel zu sehen. Microsoft will das mit Sun Valley 2 ändern und mehr Apps integrieren.

  2. Intel SGX: Cyberlink rät zu alten CPUs für UHD-Blu-rays
    Intel SGX
    Cyberlink rät zu alten CPUs für UHD-Blu-rays

    Weil Intel kein SGX mehr unterstützt, empfiehlt Cyberlink, keine aktuelle Hardware zu nutzen und keine Software-Updates einzuspielen.

  3. Elektromobilität: Ladesäulen für BP bald profitabler als Tankstellen
    Elektromobilität
    Ladesäulen für BP bald profitabler als Tankstellen

    BP steht kurz davor, dass Schnellladestationen profitabler sind als Tankstellen. Das könnte zusätzliche Investitionen in Ladesäulen bringen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional zu Bestpreisen • WSV bei MediaMarkt • Asus Vivobook Flip 14" 8GB 512GB SSD 567€ • Philips OLED 65" Ambilight 1.699€ • RX 6900 16GB 1.489€ • Asus Gaming-Notebook 17“ 16GB 1TB SSD 1.599€ • Gainward RTX 3080 12GB 1.639€ [Werbung]
    •  /