Abo
  • Services:
Anzeige
Google hat schnell reagiert, dennoch sollten Anwender ihre Passwörter ändern.
Google hat schnell reagiert, dennoch sollten Anwender ihre Passwörter ändern. (Bild: EFF)

Heartbleed: Android 4.1.1 und Googles Suche waren betroffen

Google-Entwickler haben den Heartbleed-Bug zwar mit entdeckt, dennoch hat auch Google seine Suchmaschine und Android 4.1.1 patchen müssen. Hersteller müssen jetzt schleunigst nachbessern.

Anzeige

Google hat bestätigt, dass zumindest Android 4.1.1 den Heartbleed-Bug enthält und bereits einen Patch erarbeitet. Android 4.1 alias Jelly Bean ist mit 34,4 Prozent die am weitesten verbreitete Android-Version. Auch weitere Google-Anwendungen wie Wallet oder Gmail waren betroffen, auch wenn Google recht schnell reagiert hat. Zwar wussten offenbar nur wenige von Heartbleed, bevor der Bug bekanntwurde, dennoch sollten Anwender ihre Passwörter dort ändern.

Google spricht von einigen wenigen Android-4.1.1-Versionen, die von Heartbleed betroffen sind. Laut eigenen Angaben hatte Google bereits wenige Monate nach der Veröffentlichung des problematischen Codes OpenSSL deaktiviert und für Android 4.1.1 bereits einen Patch geliefert.

Langsame Updates der Hersteller

Die jedoch teils schleppende Veröffentlichung von Updates durch die Hersteller sollte Anwendern aufhorchen lassen. In den Systemeinstellungen lässt sich feststellen, welche Android-Version installiert ist. Bis ein Update nachgereicht wird, sollten sie keine sicherheitskritischen Webseiten wie zum Beispiel Online-Banking ansteuern. Unter anderen Android-Versionen kann es allerdings vorkommen, dass Apps ihre eigene Version von OpenSSL verwenden.

In der Liste der betroffen Dienste stehen aber auch Wallet, Gmail, der Play Store, Youtube, Maps, Google Earth und selbst die Suchmaschine. Es ist also nicht auszuschließen, dass Angreifer dort bereits Passwörter abgegriffen haben, auch wenn Google diese Dienste zügig geflickt hat.

Nutzer von Googles Cloud SQL sollten ebenfalls vorsichtig sein, denn Google hat erst nach Bekanntgabe der Sicherheitslücke einen Patch nachgereicht. Kunden der Compute Engine müssen hingegen OpenSSL selbst aktualisieren. Der Browser Chrome und Chrome OS sind von Heartbleed nicht betroffen.


eye home zur Startseite
fbfb 15. Apr 2014

[...] Das wäre für mich ein Grund den Hersteller negativ auf Bewertungsportalen zu...

bstea 15. Apr 2014

4.1 ist auch betroffen, seit 4.1.2 ist es deaktiviert.

Klobinger 14. Apr 2014

Habe durchaus geschmunzelt.

Anonymer Nutzer 14. Apr 2014

Wäre ja nicht auszudenken was passiert, wenn die NSA, die Telekom oder der Mitbewohner...

rtreffer 14. Apr 2014

Google hat die Lücke gemeldet, mit den OpenSSL Devs zusammengearbeitet um das zu fixen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Engineering GmbH, Abstatt
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  4. InnovaMaxx GmbH, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. 829€ (Vergleichspreis 999€)
  2. 59,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 84,53€)
  3. 109,99€

Folgen Sie uns
       


  1. LTE

    Taiwan schaltet nach 2G- auch 3G-Netz ab

  2. Two Point Hospital

    Sega stellt Quasi-Nachfolger zu Theme Hospital vor

  3. Callya

    Vodafones Prepaid-Tarife erhalten mehr Datenvolumen

  4. Skygofree

    Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner

  5. World of Warcraft

    Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth

  6. Open Source

    Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus

  7. Boeing und SpaceX

    Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren

  8. Tencent

    Lego will mit Tencent in China digital expandieren

  9. Beta-Update

    Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

  10. Matthias Maurer

    Ein Astronaut taucht unter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. FTTC Weitere 358.000 Haushalte bekommen Vectoring der Telekom
  2. Whistleblowerin Chelsea Manning will in den US-Senat
  3. Geldautomaten Mehr Datenklau und trotzdem weniger Schaden durch Skimming

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

  1. Re: GSM noch mind. 5 Jahre

    Matt00 | 20:34

  2. Ob Vodafone dann LTE für Drittanbieter freischaltet?

    Gaius Baltar | 20:27

  3. Re: Sinnlos

    Der schwarze... | 20:24

  4. Re: Gute Shell

    Hello_World | 20:21

  5. projekt pluto

    LiPo | 20:20


  1. 19:16

  2. 17:48

  3. 17:00

  4. 16:25

  5. 15:34

  6. 15:05

  7. 14:03

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel