• IT-Karriere:
  • Services:

Healthbook: Apple will bei iOS 8 ganz auf Gesundheit setzen

Apples iOS 8 könnte den Gesundheitszustand und die körperlichen Aktivitäten des Nutzers aufzeichnen und in einer zentralen App auswerten, wobei die Smartwatch iWatch eine wichtige Rolle als Sensor für medizinische Daten ihres Trägers übernehmen könnte.

Artikel veröffentlicht am ,
Überwacht das iPhone mit iOS 8 bald unsere Gesundheit?
Überwacht das iPhone mit iOS 8 bald unsere Gesundheit? (Bild: Jason Howie/CC BY 2.0)

Wie die Website 9to5Mac berichtet, will Apple im kommenden iOS 8 eine integrierte Lösung für Medizin- und Fitnessprodukte schaffen, was auch der Grund für die Zusammenarbeit von Apple mit den entsprechenden Zulassungsbehörden sein könnte.

Stellenmarkt
  1. ARRK Engineering GmbH, München
  2. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen

Die New York Times berichtet von einem Treffen zwischen ranghohen Apple-Managern und Vertretern der US-Arzneimittelzulassungsbehörde FDA (US Food and Drug Administration). Wie aus dem öffentlichen Kalender der Behörde hervorgeht, fand dieses Treffen Mitte Dezember 2013 statt.

Beteiligt waren demnach Apples Manager Jeff Williams und Bud Tribble sowie mit Michael O'Reilly auch ein Arzt, der bei Apple angestellt ist, um sich um die behördlichen Beziehungen des Unternehmens im Gesundheitssektor zu kümmern. Inhalte des Gesprächs wurden zwar nicht bekannt, das Gesprächsthema lautete aber: "Mobile medizinische Anwendungen".

Ähnlich wie Passbook für Event- und Reisetickets soll das kommende Healthbook eine vorinstallierte App sein, die Fitnessdaten aufzeichnet und auswertet. Diese werden einerseits mit den Sensoren des iPhones selbst aufgenommen, anderseits auch von Geräten, die der Nutzer trägt. Dazu könnten Fitnessbänder und Ähnliches gehören, die derzeit letztlich nur bessere Schrittzähler sind. Healthbook könnte die gelaufenen Schritte und die zurückgelegten Strecken aufzeichnen und daraus den Kalorienbedarf errechnen. Mit Anwenderhilfe ließen sich auch noch selbst erfasste Daten zum Gewicht und der Nahrungsaufnahme damit verbinden lassen. Nichts anderes machen die Apps der Fitnessbändchen auch.

Doch das Healthbook könnte nach dem Bericht von 9to5Mac auch noch eine Anbindung an die noch unbestätigte iWatch herstellen. Apples Smartwatch soll demnach auch noch weitere Parameter erfassen, die die Sensoren des iPhones nicht feststellen können. Dazu sollen Blutdruck, Puls und unter Umständen auch der Blutzuckerspiegel zählen. Die Daten würden dann per Bluetooth 4.0 an das iPhone übermittelt und dort im Healthbook gespeichert und ausgewertet. Auch die Medikamenteneinnahme könnte mit Healthbook überwacht werden. Schon jetzt gibt es zahlreiche Apps, die Patienten zum richtigen Zeitpunkt erinnern können, ihre Tabletten zu nehmen.

Wie der Blutzuckerspiegel festgestellt werden soll, ist nicht klar. Google hat allerdings bereits gezeigt, dass das auch ohne Blutabnahme möglich ist und ein Forschungsprojekt vorgestellt, das die Tränenflüssigkeit mit Hilfe von Kontaktlinsen unter anderem auf diese Werte hin untersucht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Angebote zu Spielen, PC- und Konsolen-Zubehör, Laptops und Fernsehern)
  2. (u. a. LG OLED65CX9LA 65 Zoll OLED 120Hz für 1.799€, Sony KE-85XH9096 85 Zoll LED für 1...
  3. 745€ (Bestpreis)

User_x 03. Feb 2014

na dann willkommen im amerikanischen gesundheitssystem. behandelt wir nur der, wer auch...

Unwichtig 03. Feb 2014

...waere vorallem der Blutzuckerspiegel. Waehrend man dann bei Windows-Usern eher den...

Anonymer Nutzer 03. Feb 2014

Da müssen die Geschäftsmodelle aufpoliert und neue Features her. Den ein oder anderenEUR...

Guardian 03. Feb 2014

Es wäre vllt sinnvoller einfach den Zugriff auf Elektrogeräte per smartphone sperren zu...

Guardian 03. Feb 2014

Bei den Krankenkassen? Bei Pharma Konzernen? Bei Google? Apple verkauft die...


Folgen Sie uns
       


Samsung QLED 8K Q800T - Test

Samsungs preisgünstiger 8K-Fernseher hat eine tolle Auflösung, schneidet aber insgesamt nicht so gut ab.

Samsung QLED 8K Q800T - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /