• IT-Karriere:
  • Services:

Headhunter: Security-Experten können das dreifache Gehalt verlangen

Das Gehaltsniveau für Security-Experten hat sich verdoppelt bis verdreifacht. Das betrifft IT-Jobs für Experten bis hin zu Topmanagern.

Artikel veröffentlicht am ,
Aufnahme von der German Cyber Security Challenge 2018
Aufnahme von der German Cyber Security Challenge 2018 (Bild: German Cyber Security Challenge)

Im Bereich IT-Security herrscht in Deutschland ein drastischer Mangel an Experten. Dies berichtet die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung unter Berufung auf Personalberater. Alles, was mit Cyber-Sicherheit zu tun hat, werde "gesucht wie verrückt" - von vorstandstauglichen Topmanagern bis zu Experten. Die Unternehmen überböten sich deshalb mit Angeboten.

Stellenmarkt
  1. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  2. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg

Die Zeiten für Bewerber seien paradiesisch, sie könnten ihre Macht ausspielen und die Gehälter nach oben treiben. "Der Markt ist außer Rand und Band", erläuterte der Frankfurter Headhunter Kaan Bludau, spezialisiert auf die Besetzung von Führungsposten, die Situation. "Spezialisten, die für 60.000 bis 80.000 Euro Jahresgehalt gearbeitet haben, können jetzt 150.000 bis 200.000 Euro verlangen. Das Gehaltsniveau hat sich locker verdoppelt bis verdreifacht."

Arbeitsmarkt ist leergefegt

Datensicherheit sei ein großer Mangel in Unternehmen, jetzt wachten alle auf, und "wir können die Stellen nur äußerst schwer besetzen", sagte Bludau. Nach den diversen Skandalen siedeln viele Unternehmen die Datensicherheit jetzt im Vorstand an, erklärte Bludau: "Und wie immer in solchen Fällen braucht ein entsprechender Vorstand auch eine Mannschaft. Der Arbeitsmarkt aber ist leergefegt."

Fachkräfte und Spezialisten hatten in der IT-Sicherheit ein Einkommen von knapp 74.600 Euro jährlich, ergab eine Analyse von Compensation Partner, die am 31. Januar 2018 vorgestellt wurde. In Frankfurt am Main mit seinem Bankensektor liegt das Lohnniveau für IT-Fachkräfte um 21,39 Prozent über dem Bundesdurchschnitt. München folgt knapp dahinter mit einem Lohnniveau von 20,36 Prozent über dem Bundesdurchschnitt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Apple iPhone 8 Plus 256 GB Grau oder Silber für je 549€ statt 660€ oder 679€ im...
  2. (u. a. mit TV- und Audio-Angeboten, z. B. Samsung UE82RU8009 für 1.699€)
  3. 1.699€ (Bestpreis mit Saturn, Vergleichspreis 1.939€)
  4. (aktuell u. a. Netzteile von be quiet! zu Bestpreisen)

Bluejanis 29. Jan 2019

Inwiefern hilft der Ingenier-Titel denn? Ich hab selbst einen und weiß nicht so recht...

PragmaDonna 29. Jan 2019

Klar verkaufen sich manche unter Wert aber am 3-fachen Gehalt muss ich doch zweifeln. War...

Kommentator2019 29. Jan 2019

Das klingt mehr nach einem Vermarktungs-Thema und unprofessionellen Recruitern. Nichts...

plutoniumsulfat 23. Jan 2019

Falsch, Wohngeld kannst du natürlich auch drunter beantragen. Wenn du über H4 bist...

Argh 23. Jan 2019

Wobei auch viel sogenanntes cold reading dabei ist, wie artikulierst Du Dich, welche...


Folgen Sie uns
       


Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020)

Lovot ist ein kleiner Roboter, der bei seinem Besitzer für gute Stimmung sorgen soll. Er lässt sich streicheln und reagiert mit freudigen Geräuschen.

Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Film: Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
Film
Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten

Drachen löschen die Menschheit fast aus, Aliens löschen die Menschheit fast aus, Monster löschen die Menschheit fast aus: Das Jahr 2020 ist in Spielfilmen nicht gerade heiter.
Von Peter Osteried

  1. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  2. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?
  3. Gemini Man Überflüssiges Klonexperiment

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

    •  /