Abo
  • Services:
Anzeige
Gear VR Consumer-Version soll Virtual Reality in den Mainstream befördern.
Gear VR Consumer-Version soll Virtual Reality in den Mainstream befördern. (Bild: Samsung)

Head-mounted Smartphone: Samsung Gear VR kostet ab November 99 US-Dollar

Gear VR Consumer-Version soll Virtual Reality in den Mainstream befördern.
Gear VR Consumer-Version soll Virtual Reality in den Mainstream befördern. (Bild: Samsung)

Samsung hat auf der Hausmesse Oculus Connect die Consumer-Version der Gear VR vorgestellt, die ab November 2015 für 99 US-Dollar erhältlich sein und mit jedem 2015er-Samsung-Smartphone zusammenarbeiten soll. Gemeint sind das Galaxy Note 5 sowie alle drei Galaxy-S6-Modelle.

Die Consumer-Version der Gear VR soll im November zum Kampfpreis von rund 100 US-Dollar auf den Markt kommen, wie Samsung mitteilte. Die Brille kann die Samsung-Geräte Galaxy Note 5, S6, S6 Edge und das S6 Edge+ aufnehmen.

Anzeige
  • Samsung Gear VR - Consumer-Version (Bild: Samsung)
  • Samsung Gear VR - Consumer-Version (Bild: Samsung)
Samsung Gear VR - Consumer-Version (Bild: Samsung)

Im vergangenen Jahr stellte Samsung die Innovator Edition des Headsets vor, die ein kleines Update im Jahr 2015 erfuhr. Alle Gear-VR-Geräte von Samsung müssen mit einem Samsung-Smartphone bestückt werden, das unter anderem seine Rechenleistung und zusätzliche Lagesensoren für die VR-Brille beisteuern muss. Das neue Gear VR misst 202 x 116 x 93 mm. Das Gewicht liegt bei 310 Gramm. In der Brille selbst sind ein Beschleunigungsmesser sowie ein Gyroskop verbaut. Das Sichtfeld liegt bei 96 Grad.

Peter Koo von Samsung gab sich überzeugt, dass "dieses Gerät Virtual Reality in den Mainstream befördern wird".

Die technischen Details zur finalen Version sind noch vage. Koo teilte mit, dass das neue Headset 22 Prozent leichter sei als das vorherige Modell, und dass das Touchpad und die Ergonomie verbessert worden seien. Das neue Headset besitzt auch nicht mehr den zweiten Gurt der Innovator Edition, der über den Kopf verlief. Nun ist nur noch ein einzelner Gurt für den Hinterkopf vorhanden - das Head-mounted Smartphone sieht also etwas aus wie eine Taucherbrille.

Netflix hat eine Unterstützung für Gear VR angekündigt, VR-Apps von Hulu, Vimeo und Tivo sollen folgen. So können Nutzer Filme vermutlich teilweise wie im Kino auf einer Leinwand betrachten - im Fall der Gear VR allerdings auf einer virtuellen. Auch die App Oculus Arcarde soll zum Start der Gear VR im November bereitstehen. Damit wird dem Spieler vorgegaukelt, dass er vor einer Spielhallenversion der Klassiker Pac-Man, Gauntlet, Spy Hunter und Sonic the Hedgehog stehe.

Außerdem kündigte Oculus die Version 1.9 des Gear VR SDK für November an, mit der Entwickler Anwendungen für die Brille erstellen können.


eye home zur Startseite
Hotohori 25. Sep 2015

Richtig, völliger Äpfel Birnen Vergleich von ihm. Mobile VR kann man nun mal nicht mit...

Hotohori 25. Sep 2015

Klar klar, und woher kommt die Power um diese Auflösung mit Inhalten zu versorgen? Man...

Hotohori 25. Sep 2015

Das Unwissenheit kein Seegen ist, beweise immer wieder User wie du die Unsinn verbreiten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. twocream, Wuppertal
  2. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  3. Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
  4. thyssenkrupp AG, Essen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Project Zero

    Google-Entwickler baut Windows-Loader für Linux

  2. Dan Cases A4-SFX v2

    Minigehäuse erhält Fenster und wird Wakü-kompatibel

  3. Razer Core im Test

    Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System

  4. iPhone-Hersteller

    Apple testet 5G-Technologie

  5. Cern

    Der LHC ist zurück aus der Winterpause

  6. Jamboard

    Googles Smartboard kommt in den USA auf den Markt

  7. Überwachung

    Wikipedia darf nun doch die NSA verklagen

  8. Prototypen

    BOE zeigt AMQLED-Displays mit 5 und 14 Zoll

  9. Passwortmanager

    1Password bietet sichere Passwörter beim Grenzübertritt

  10. QD-LCD mit LED-BLU

    Forscher kritisieren Samsungs QLED-Marketing



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  2. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  3. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

  1. Überschaubare Zielgruppe

    blariog | 13:59

  2. Re: Unterschied OLED zu QLED

    furam | 13:59

  3. Re: Wieso nicht gleich noch Prozessor in das Gehäuse?

    No name089 | 13:57

  4. Re: Taugen Passwortmanager was?

    david_rieger | 13:56

  5. Re: Kommt mir auch auf Kundenseite bekannt vor.

    My1 | 13:55


  1. 13:22

  2. 12:41

  3. 12:01

  4. 11:57

  5. 11:32

  6. 11:21

  7. 10:52

  8. 10:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel