Abo
  • Services:

Head Mounted Display: Valve zeigt neue Version seiner VR-Brille

Derzeit hat Valve zwar keine Pläne, in Konkurrenz zu Oculus Rift eine eigene VR-Brille anzubieten - trotzdem arbeitet das Unternehmen weiter an einem hauseigenen Head Mounted Display und zeigt es externen Entwicklern.

Artikel veröffentlicht am ,
Team-Fortress-2-Figuren mit Oculus Rift
Team-Fortress-2-Figuren mit Oculus Rift (Bild: Valve Software)

Bei einem eher ungezwungenen Treffen von Entwicklern in Boston hat Valve Software neue Prototypen seiner VR-Brille vorgeführt - und damit einen Blick in den aktuellen Stand des Projekts geboten. Die mit Abstand wichtigste Verbesserung gegenüber etwas älteren, vor allem Anfang 2014 vorgeführten Modellen: Es ist nicht mehr nötig, dass sich der Proband mit der VR-Brille in einem Raum mit unzähligen QR-Codes an den Wänden befindet, damit das Head Tracking korrekt erfasst wird.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Jetzt kann eine direkt ins Gehäuse integrierte Kamera offenbar auch anhand anderer Merkmale im Raum erkennen, welche Kopfbewegungen gerade ausgeführt werden, berichtet Roadtovr.com. Im Forum schreibt ein mutmaßlicher Besucher der Veranstaltung, dass das System sehr gut funktioniert habe und dass er keine Verzögerungen - etwa die typischen "Wisch"-Effekte - gesehen habe.

Technische Details über die aktuelle Version von Valves VR-Brille liegen nicht vor; der zuletzt gezeigte Prototyp war mit zwei OLED-Panels mit einer Auflösung von jeweils 1.080p ausgestattet. Valve selbst hat sich zu der Brille nicht öffentlich geäußert. Auf Reddit sind mehrere Fotos von der Veranstaltung und von dem Head Mounted Display selbst aufgetaucht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Hotohori 04. Jun 2014

Naja, innovativ sind auch nicht alle, viele riechen auch nur den schnellen Euro...

booyakasha 04. Jun 2014

eigentlich gibt es zwei valve prototypen. die brille, die du auf den fotos siehst, ist...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire TV Stick 4K - Test

Im Test konnte uns Amazons Fire TV Stick 4K überzeugen. Vor allem die neu gestaltete Fernbedienung macht die gesamte Nutzung wesentlich komfortabler. Damit ist der Fire TV Stick 4K auch für Nutzer interessant, die noch keinen 4K-Fernseher besitzen. Amazon verkauft den Fire TV Stick 4K für 60 Euro.

Amazons Fire TV Stick 4K - Test Video aufrufen
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
    Gaming-Tastaturen im Test
    Neue Switches für Gamer und Tipper

    Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
    2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
    3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

    Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
    Resident Evil 2 angespielt
    Neuer Horror mit altbekannten Helden

    Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
    Von Peter Steinlechner

    1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

      •  /