• IT-Karriere:
  • Services:

Head-mounted Display: StarVR von Spieleentwickler Starbreeze bietet ein 5K-Bild

Starbreezes neues Head-mounted Display namens StarVR bietet eine viel höhere Auflösung und ein weitaus breiteres Sichtfeld als das Oculus Rift oder Valves Steam VR. Passend zum StarVR programmiert Starbreeze ein neues The-Walking-Dead-Spiel.

Artikel veröffentlicht am ,
StarVR
StarVR (Bild: Starbreeze)

Die Starbreeze Studios haben ein eigenes Head-mounted Display mit dem Namen StarVR angekündigt. Bisher waren die schwedischen Spieleentwickler für Titel wie Enclave, Riddick und The Darkness bekannt. StarVR nutzt ähnlich wie die Consumer-Version des Oculus Rift oder Valves Steam VR zwei Displays, zusammen liefern die Panels der Star VR aber eine höhere Auflösung und ein breiteres Sichtfeld (Field of View) als die beiden Mitbewerber.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Nürnberg
  2. Schock GmbH, Regen

Details zur Panel-Technik verraten die Starbreeze Studios nicht, wir gehen aber von OLED aus. Beide Displays messen 5,5 Zoll in der Diagonalen und lösen mit 2.560 x 1.440 Pixeln auf - wie bei einem Smartphone. Aufaddiert sind das 5.120 x 1.440 Bildpunkte im 32:9-Seitenverhältnis. Zum Vergleich: Die Consumer-Version des Oculus Rift und Valves Steam VR bieten zwei OLED-Panels mit zusammen 2.160 x 1.200 Pixeln bei 90 Hz. Die Frequenz von Starbreezes Head-mounted Display ist nicht bekannt, wir gehen von mindestens 75 Hz aus.

Die 5K-Auflösung des StarVR erklärt auch das extrem weite Field of View von satten 210 Grad in der Horizontalen und 130 Grad in der Vertikalen. Konkurrenzprodukte wie Valves Steam VR zeigen nur rund 110 Grad seitlich, was viel weniger ist, als ein Mensch erfassen kann. Starbreeze verbaut wie üblich Fresnel-Linsen und integriert Sensoren für Head Tracking.

  • StarVR (Bild: Starbreeze)
  • StarVR (Bild: Starbreeze)
  • StarVR (Bild: Starbreeze)
  • StarVR (Bild: Starbreeze)
  • StarVR (Bild: Starbreeze)
  • StarVR (Bild: Starbreeze)
StarVR (Bild: Starbreeze)

Zudem verfügt das Head-mounted Display über Marker, mit denen Positional Tracking umgesetzt wird. Die Positionsbestimmung im Raum wird über eine Infrarotkamera gewährleistet. Zu den ersten für StarVR optimierten Spielen zählt The Walking Dead von Overkill Software. Die Starbreeze-Tochter entwickelte bisher die erfolgreichen Payday-Spiele.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

FaLLoC 06. Jul 2015

Wieso solls da egal sein? Wenn man da hin schaut, sieht man die Fliegengitter. Dir ist...

flurreh 18. Jun 2015

Dass es so etwas hier noch nicht gibt liegt eventuell an dem in der Zukunft liegenden...

smirg0l 16. Jun 2015

Wollte noch meine Ausgangsbasis nachschieben, aber konnte nicht mehr editieren und wollte...

Edmund Himsl 16. Jun 2015

besagten wikipedia artikel entnehme ich, dass "5k" kein standard ist und 5120x2880...

xmaniac 16. Jun 2015

Die Strukturbreite wird aber nicht kleiner und kann nicht einfach so geschrumpft werden...


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem Corsa-e

Wir haben den vollelektrischen Opel Corsa-e einen Tag lang in Berlin und Brandenburg Probe gefahren.

Probefahrt mit dem Corsa-e Video aufrufen
Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
Sysadmin Day 2020
Du kannst doch Computer ...

Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
Ein Porträt von Boris Mayer


    Ryzen Pro 4750G/4650G im Test: Die mit Abstand besten Desktop-APUs
    Ryzen Pro 4750G/4650G im Test
    Die mit Abstand besten Desktop-APUs

    Acht CPU-Kerne und flotte integrierte Grafik: AMDs Renoir verbindet Zen und Vega überzeugend in einem Chip.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Ryzen 3000XT im Test Schneller dank Xtra Transistoren
    2. Ryzen 4000 (Vermeer) "Zen 3 erscheint wie geplant 2020"
    3. Matisse Refresh (MTS2) AMDs Ryzen 3000XT nutzen extra Takt

    Ryzen 7 Mobile 4700U im Test: Der bessere Ultrabook-i7
    Ryzen 7 Mobile 4700U im Test
    Der bessere Ultrabook-i7

    Wir testen AMDs Ryzen-Renoir mit 10 bis 35 Watt sowie mit DDR4-3200 und LPDDR4X-4266. Die Benchmark-Resultate sind beeindruckend.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Renoir Asrock baut 1,92-Liter-Mini-PC für neue AMD-CPUs
    2. Ryzen 4000G (Renoir) AMD bringt achtkernige Desktop-APUs mit Grafikeinheit
    3. AMD Ryzen Threadripper Pro unterstützen 2 TByte RAM

      •  /