Head Mounted Display: Oculus liefert DK2-Rift Mitte Juli aus

Das Development Kit 2 des Oculus Rift soll ab der dritten Juliwoche 2014 bei den Käufern und Entwicklern eintreffen. Die erste Charge besteht aus rund 10.000 der Head Mounted Displays.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Development Kit 2
Das Development Kit 2 (Bild: Oculus VR)

Oculus VR hat in seinem Forum angekündigt, dass das Development Kit 2 des Head Mounted Displays Rift bei den Vorbestellern ab dem 14. Juli 2014 eintreffen soll. Bisher seien 45.000 Geräte vorbestellt worden. In der ersten Phase werden 10.000 verschickt, der Rest soll bis Ende August folgen.

Stellenmarkt
  1. SAP FI MM Modulberater*in
    Informations-Verarbeitungs-Zentrum (IVZ), Köln
  2. Trainee im Bereich Projektkoordination Strategie m/w/d
    Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg
Detailsuche

Das Development Kit 2 ähnelt dem Crystal Cove genannten Prototyp: Das OLED-Panel arbeitet mit 75 Hz und einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln, das erste DK nutzt ein IPS-Display mit 1.280 x 800 Bildpunkten.

Neben der höheren Pixeldichte und der weitaus geringeren Reaktionszeit liegt der Vorteil des DK2 bei der Körpersteuerung: Eine Kamera erfasst Sensoren auf dem Rift und ermöglicht es so, die Position des Head Mounted Displays zu übertragen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


genab.de 07. Jul 2014

https://docs.google.com/spreadsheet/lv?key=0AsakiLZiXDfLdEFhNXRzMU44VkNZNzlZVEI2NXFTY2c&f...

FaLLoC 03. Jul 2014

Ja, danke nocheinmal für den Link und die Info. Was konstruktive Informationsmehrung...

booyakasha 02. Jul 2014

Metro 2033 als auch Last light besitzen eine Benchmark Exe im Spieleordner. Metro 2033...

thecrew 02. Jul 2014

Außerdem sind die preisstabil und irgendwann Sammlerobjekte.. Die DK1 wird ja jetzt noch...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Entlassungen bei Tech-Unternehmen
Welche Branchen zurzeit am stärksten betroffen sind

Das Jahr ist von Massenentlassungen bei Tech-Unternehmen geprägt. Wir haben per Open Data analysiert, welche Branchen das besonders betrifft.
Von Felix Uelsmann

Entlassungen bei Tech-Unternehmen: Welche Branchen zurzeit am stärksten betroffen sind
Artikel
  1. Mydlink Home: D-Link macht Smart-Home-Geräte unbrauchbar
    Mydlink Home
    D-Link macht Smart-Home-Geräte unbrauchbar

    D-Link wird in Kürze alle Clouddienste für eine Reihe verschiedener Smart-Home-Geräte einstellen und diese quasi unbrauchbar machen.

  2. Jetzt 50 Prozent bei IT-Workshops sparen!
     
    Jetzt 50 Prozent bei IT-Workshops sparen!

    Nur noch bis Mittwoch: Workshops, E-Learning-Kurse, Coachings und vieles mehr zum halben Preis! Jetzt zuschlagen und den Preisvorteil nutzen!
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

  3. X90 Pro Plus: Erstes Smartphone mit Snapdragon 8 Gen2 kommt von Vivo
    X90 Pro Plus
    Erstes Smartphone mit Snapdragon 8 Gen2 kommt von Vivo

    Das Vivo X90 Pro Plus kommt mit Qualcomms neuem Top-SoC, einem 1-Zoll-Kamerasensor und UFS 4.0. Der Preis liegt umgerechnet bei 875 Euro.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Cyber Week • LG OLED TVs (2022) über 50% günstiger • AOC Curved 34" WQHD 389€ • Palit RTX 4080 1.499€ • Astro A50 Gaming-Headset PS4/PS5/PC günstiger • MindStar: Intel Core i7 12700K 359€ • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Thrustmaster Flight Sticks günstiger [Werbung]
    •  /