Abo
  • Services:
Anzeige
Rendering der Rift-Consumer-Version
Rendering der Rift-Consumer-Version (Bild: Oculus VR)

Head-mounted Display: Consumer-Version des Oculus Rift erscheint Anfang 2016

Rendering der Rift-Consumer-Version
Rendering der Rift-Consumer-Version (Bild: Oculus VR)

Oculus VR hat den Veröffentlichungszeitraum für die Consumer-Version des Oculus Rift angekündigt: Das Head-mounted Display soll im ersten Quartal 2016 erscheinen, als eine in vielen Punkten verbesserte Version des letzten Prototyps Crescent Bay.

Anzeige

Im ersten Quartal 2016 soll die Consumer-Version des Head-mounted Displays Oculus Rift erscheinen. Das hat Entwickler Oculus VR mitgeteilt. Sie soll noch 2015 vorbestellbar sein. Technisch basiert die Consumer-Version auf dem Crescent Bay genannten Prototypen, den Oculus VR im Herbst 2014 vorstellte und Golem.de ausprobieren ließ.

  • Rendering der Rift Consumer Version (Bild: Oculus VR)
  • Rendering der Rift Consumer Version (Bild: Oculus VR)
Rendering der Rift Consumer Version (Bild: Oculus VR)

Oculus VR verspricht ein besseres Gefühl von Präsenz in der virtuellen Realität und ein überarbeitetes System zum Positional Tracking, also zu Körperbewegungen im Sitzen oder Stehen. Die Consumer-Version soll zudem bequemer zu tragen sein als das Entwicklermodell.

Details zur Hard- und Software will Oculus VR erst später benennen. Zudem erwähnt das Unternehmen Neuigkeiten zum Input - wir erwarten Hand Tracking wie bei Razers Hacker Dev Kit. Um dieses zu ermöglichen, hatte Oculus VR vor einigen Monaten Nimble VR und deren Hand-Tracking-System Nimble gekauft.

Der bisher aktuelle Prototyp Crescent Bay bietet eine höhere Auflösung oder anderweitige Verbesserungen verglichen mit dem frei verfügbaren Development Kit 2. Hinzu kommen eine höhere Panel-Frequenz von 90 statt 75 Hz, integrierte Kopfhörer für Raumklang und mehr Infrarot-LEDs am Head-mounted Display zugunsten eines besseren Positional Tracking.


eye home zur Startseite
Dwalinn 07. Mai 2015

Du meist wie bei PS/Xbox oder Android/iOS? Unterm strich haben wir dann 2 Große die...

Arystus 07. Mai 2015

Warscheinlich sowas wie Sword Art Online :D. Wobei ich würde mich gerne ins StarCitizens...

Hotohori 06. Mai 2015

Zuzugeben, dass Oculus ja schon mal einen Preis in dem Rahmen genannt hat, wäre ja auch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MediFox GmbH, Hildesheim
  2. Smartsteuer GmbH, Hannover
  3. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  4. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 699€
  2. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Milliarden-Übernahme

    Google kauft Smartphone-Geschäft von HTC

  2. MPEG

    H.265-Nachfolger kann 30 bis 60 Prozent Verbesserung bringen

  3. Liberty Global

    Giga-Standard Docsis 3.1 kommt im ersten Quartal 2018

  4. Apache-Sicherheitslücke

    Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen

  5. Tianhe-2A

    Zweitschnellster Supercomputer wird doppelt so flott

  6. Autonomes Fahren

    Japan testet fahrerlosen Bus auf dem Land

  7. Liberty Global

    Unitymedia-Mutterkonzern hat Probleme mit Amazon

  8. 18 Milliarden Dollar

    Finanzinvestor Bain übernimmt Toshibas Speichergeschäft

  9. Bundestagswahl

    Innenminister sieht bislang keine Einmischung Russlands

  10. Itchy Nose

    Die Nasensteuerung fürs Smartphone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  1. Re: Awwwww!

    Eheran | 07:03

  2. Re: Beweise?

    jones1024 | 06:51

  3. Re: AI gibt es nicht.

    wlorenz65 | 06:46

  4. Re: Und mit welcher Hardware? Connect Box Kacke 2?

    Pixelfeuer | 06:44

  5. Re: mehr als 400 Euro

    sg-1 | 06:41


  1. 07:10

  2. 07:00

  3. 18:10

  4. 17:45

  5. 17:17

  6. 16:47

  7. 16:32

  8. 16:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel