HDSX TV Sound Optimizer: Spezialgerät soll TV-Klang optimal ausbalancieren

Wenn schlecht verständliche Dialoge und laute Passagen den TV-Konsum stören, soll ein Gerät Abhilfe schaffen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der HDSX TV Sound Optimizer soll den TV-Klang optimieren.
Der HDSX TV Sound Optimizer soll den TV-Klang optimieren. (Bild: Pixabay)

Das deutsche Unternehmen Kronoton hat mit dem HDSX TV Sound Optimizer ein Gerät für einen ausbalancierten TV-Klang vorgestellt. Mit dem HDSX TV Sound Optimizer sollen Dialoge automatisch verstärkt werden und starke Lautstärkeunterschiede ausgeglichen werden. Wenn also im TV-Programm die Werbung losbrüllt, soll das mit dem Zusatzgerät verhindert werden.

Stellenmarkt
  1. Partner & Business Operations Manager (w/m/d) OZG-Umsetzung
    HanseVision GmbH, Hamburg
  2. Junior IT-Manager (m/w/d) Anwendungs-Support
    ABO Wind AG, Ingelheim am Rhein
Detailsuche

Kronoton will dafür sorgen, dass TV-Zuschauer seltener zur Fernbedienung greifen müssen, um die Lautstärke zu ändern. Sowohl im TV-Programm als auch bei den Streaming-Abos gibt es immer wieder Situationen, in denen Dialoge nur schwer zu verstehen sind. Dann kann man die Lautstärke erhöhen - womit auch alle übrigen Geräusche lauter werden.

Außerdem kommt es in Filmen immer wieder vor, dass etwa Action-Szenen besonders lautstark wiedergegeben. Regelt man dann die Lautstärke herunter, sind spätere Dialogszenen nicht mehr zu verstehen. All diese Probleme sollen mit dem HDSX TV Sound Optimizer nicht mehr auftreten.

Es funktioniert nicht mit den Lautsprechern im Fernseher

Das Gerät setzt allerdings voraus, dass für den TV-Klang nicht die im Fernsehgerät enthaltenen Lautsprecher genutzt werden, da der HDSX TV Sound Optimizer zwischen Wiedergabegerät und Soundbar oder Musikanlage geschaltet wird. Dabei wird allerdings nur unkomprimiertes PCM Stereo verarbeitet, 5.1-Kanal-Klang wird nicht von dem Gerät optimiert, wie der Hersteller Golem.de auf Nachfrage mitgeteilt hat.

Golem Akademie
  1. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03.–04. Februar 2022, Virtuell
  2. Unity Basiswissen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    7.–9. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Auf der Produktseite fehlt ein deutlicher Hinweis auf diese Beschränkung. "Es lohnt sich aber durchaus, das durch den HDSX TV Sound Optimizer optimierte Klangergebnis über einen Surround-Dekoder auf alle 5.1-Lautsprecher zu verteilen", sagte Gunnar Kron von Kronoton Golem.de. Es bleibt aber der Nachteil, dass keine so saubere Kanaltrennung mehr gewährleistet werden kann, als wenn direkt der 5.1-Kanal-Klang optimiert wird.

  • HDSX TV Sound Optimizer (Bild: Kronoton)
  • HDSX TV Sound Optimizer (Bild: Kronoton)
HDSX TV Sound Optimizer (Bild: Kronoton)

In manchen Soundbars und Fernsehern gibt es Schalter dafür, Dialoge zu verstärken oder laute Passagen zu dämmen. Letzteres wird oft als Nachtmodus bezeichnet und soll verhindern, dass Nachbarn abends durch laute Action-Szenen gestört werden. Das Verfahren des HDSX TV Sound Optimizer soll im Vergleich bessere Ergebnisse liefern.

Der HDSX TV Sound Optimizer kann noch bis voraussichtlich Ende Mai 2021 für 105 Euro einschließlich Versandkosten vorbestellt werden. Dieser Preis gilt für die erste Charge, wie der Anbieter Golem.de mitteilte. Sobald die erste Charge ausverkauft sei, erhöhe sich der Gerätepreis auf 135 Euro inklusive Versandkosten.

Nachtrag vom 4. Mai 2021, 13:55 Uhr

Die erste Charge des HDSX TV Sound Optimizer ist beim Anbieter ausverkauft und das Gerät gibt es nicht mehr zum Vorzugspreis. Wer das Gerät derzeit vorbestellen möchte, zahlt dafür mit Versandkosten künftig 135 Euro. Heutige Bestellungen werden erst Anfang Juli 2021 ausgeliefert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Xbox Cloud Gaming
Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden

Call of Duty, Fallout oder Halo: Neue Spiele bequem am Business-Laptop via Stream zocken, klingt zu gut, um wahr zu sein. Ist auch nicht wahr.
Ein Erfahrungsbericht von Benjamin Sterbenz

Xbox Cloud Gaming: Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden
Artikel
  1. Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
    Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
    "Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

    Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
    Ein Praxistest von Oliver Nickel

  2. Kryptowährung im Fall: Bitcoin legt rasante Talfahrt hin
    Kryptowährung im Fall
    Bitcoin legt rasante Talfahrt hin

    Am Samstag setzte sich der Absturz des Bitcoin fort. Ein Bitcoin ist nur noch 34.200 US-Dollar wert. Auch andere Kryptowährungen machen Verluste.

  3. Andromeda: Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie
    Andromeda
    Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie

    Erstmals ist ein Blick auf Andromeda möglich - das Smartphone-Betriebssystem, das Microsoft bereits vor einigen Jahren eingestellt hat.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MediaMarkt & Saturn: Heute alle Produkte versandkostenfrei • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 114,90€ • Alternate (u.a. DeepCool AS500 Plus 61,89€) • Acer XV282K UHD/144 Hz 724,61€ • MindStar (u.a. be quiet! Pure Power 11 CM 600W 59€) • Sony-TVs heute im Angebot [Werbung]
    •  /