Abo
  • IT-Karriere:

HDR10+: Samsung und Universal Pictures kooperieren

Universal Pictures wird in Zukunft auch das HDR10+-Format für Filme und Serien verwenden. Samsung gewinnt damit einen wichtigen Partner für sein eigenes HDR-Format mit dynamischen Metadaten.

Artikel veröffentlicht am ,
Universal Pictures unterstützt Samsungs HDR-Format. (Symbolbild)
Universal Pictures unterstützt Samsungs HDR-Format. (Symbolbild) (Bild: Christof Stache/AFP/Getty Images)

Samsung hat eine Kooperation mit Universal im HDR-Bereich (High Dynamic Range) bekanntgegeben. In Zukunft wird Universal Pictures Home Entertainment das HDR10+-Format unterstützen. HDR10+ ist für Samsung von besonderer Bedeutung und ein Konkurrent von Dolby Vision.

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg

Beide Formate werden zunehmend in der Industrie unterstützt und arbeiten mit dynamischen Metadaten, um die Unterschiede zwischen Hell und Dunkel besonders gut darzustellen. Im Unterschied zu anderen HDR-Formaten (HDR10, HLG) können HDR10+ und Dolby Vision je Szene ein passendes HDR-Profil nutzen. Es wird nicht zu Beginn eines Films oder einer Serie festgelegt.

Samsungs HDR10+ hat allerdings einen Vorteil verglichen mit Dolbys Lösung. Samsung verzichtet auf Lizenzeinnahmen. Laut Samsung wird Universal in Zukunft Inhalte mit HDR10+-Kompatiblität ausliefern. Welche Auswirkungen das auf die unterschiedlich zu bespielenden Plattformen hat, wurde von den Partnern noch nicht bekanntgegeben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 3,20€
  2. 26,99€
  3. 1,72€
  4. 4,19€

WilliTheSmith 05. Apr 2019

Es geht um die Fernsehgeräte. Diese werden getestet und eingemessen. Nicht der Content.

Dwalinn 04. Apr 2019

Das Problem ist auch das nicht jeder Fernseher hdr+ unterstützt. Klar dolby Vision wird...

Fuchur 04. Apr 2019

Viele tolle Ton- und Videoformate, kein einheitlicher Standard und alle 3 Monate neue...


Folgen Sie uns
       


ANC-Kopfhörer im Lautstärkevergleich

Wir haben Microsofts Surface Headphones und die Jabra Elite 85h bei der ANC-Leistung verglichen. Für einen besseren Vergleich zeigen wir auch die besonders leistungsfähigen ANC-Kopfhörer von Sony und Bose, die WH-1000XM3 und die Quiet Comfort 35 II.

ANC-Kopfhörer im Lautstärkevergleich Video aufrufen
Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
    Radeon RX 5700 (XT) im Test
    AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

    Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
    2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
    3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

      •  /