Abo
  • IT-Karriere:

HDR: Encoder x265 unterstützt Dolby Vision

Der freie Encoder x265 für HEVC alias H.265 unterstützt neben anderen HDR-Formaten in der aktuellen Version 3.0 auch Dolby Vision. Eine Kompatibilität zu anderen Formaten ist ebenso möglich.

Artikel veröffentlicht am ,
x265 - Teil der Videolan-Community
x265 - Teil der Videolan-Community (Bild: htomari/CC-BY-SA 2.0)

Analog zu dem seit fast 15 Jahren verfügbaren Encoder x264 für AVC alias H.264 soll die freie Software x265 der beste verfügbare Encoder für HEVC alias H.265 werden. Der Videocodec wird anders als sein älteres Pendant hauptsächlich für Videos mit 10 Bit Farbtiefe und HDR verwendet, weshalb x265 in der aktuellen Version 30 nun auch Dolby Vision unterstützt.

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. Universität Paderborn, Paderborn

Bei Dolby Vision handelt es sich um ein dynamisches HDR-Format, das heißt, die für HDR wichtigen Kontrastinformationen können für jede einzelne Szene festgelegt werden statt nur einmal für den gesamten Film. Darüber hinaus unterstützt Dolby Vision theoretisch bis zu 12 Bit für Farbtiefe und HDR-Informationen sowie die proprietäre Farbdarstellung IPT, die dem IPT, das in dem ITU-R-Standard BT.2100 definiert ist, ähnlich ist.

Der Encoder x265 unterstützt nun drei Dolby-Vision-Profile. Das Profil 5 nutzt ausschließlich IPT und die dynamischen Metadaten von Dolby Vision und kann so nur von Geräten wiedergegeben werden, die Dolby Vision auch tatsächlich unterstützen. Zur Abwärtskompatibilität werden außerdem die Profile 8.1 und 8.2 unterstützt, die zusätzlich zu Dolby Vision entweder noch das statische Format HDR10 codieren oder das typische SDR-Format.

Das alternative dynamische HDR-Format HDR10+ wird von x265 schon seit fast zwei Jahren unterstützt. Im Gegensatz zu dem komplett proprietären Format Dolby Vision ist zur lizenzkostenfreien Nutzung von HDR10+ lediglich die Mitgliedschaft in dem gleichnamigen Konsortium notwendig. Bisher wird Dolby Vision von allen großen Filmproduzenten und von den Geräteherstellern LG und Sony unterstützt. Samsung und Panasonic oder auch Inhalteproduzenten wie Amazon setzen dagegen auf HDR10+.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. mit TV- und Fotoangeboten)
  2. 19€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!
  3. 39€
  4. 26€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!

Widdl 06. Feb 2019

Panasonic, TP Vision (Philipps TV) und Hisense unterstützen in ihren 2019er Modellen auch...


Folgen Sie uns
       


Harry Potter Wizards Unite angespielt

Harry Potter Go? Zum Glück hat der neue AR-Titel auch ein paar eigene Ideen zu bieten.

Harry Potter Wizards Unite angespielt Video aufrufen
In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

    •  /