Abo
  • IT-Karriere:

Verfügbarkeit und Fazit

Avermedias Capture-Karten Live Gamer 4K und Live Gamer Ultra sind in Deutschland über Amazon.de im Handel. Die Live Gamer 4K kostet dort 300 Euro, die Live Gamer Ultra 250 Euro.

Fazit

Stellenmarkt
  1. NOVENTI Health SE, Mannheim (Home-Office möglich)
  2. via 3C - Career Consulting Company GmbH, Hamburg, Hannover, Köln (Home-Office)

Wenn man sich vor Augen führt, dass Avermedias Capture-Karten mit der Kombination aus Intel Core i5-6400 und Geforce GTX 1060 besser funktionieren als mit einem Core i7-4770K und Geforce GTX 980 Ti, klingt das schon sehr merkwürdig. Immerhin ist die ältere Kombination mit Haswell-CPU deutlich schneller in Spielen und auch in After Effects. Dennoch beweist dieses Beispiel, was sich gerade im Hintergrund beim Encoding mit H.264 und HEVC allgemein getan hat.

Mit der passenden Hardware sind Avermedias Capture-Karten vergleichsweise günstige und mächtige Werkzeuge für Streamer, die sich nicht den Luxus nehmen lassen wollen, das bestmögliche Bild bei ihrer Arbeit zu sehen.

Schade, dass der kleine Lüfter auf der Live Gamer Ultra so störend surrt, ansonsten wäre die mobile Variante durch den flexiblen Einsatz an Notebooks unser Favorit im Test geworden. Kaum ein Spiel läuft aktuell in 4K bei vollen Details bei 60 Bildern pro Sekunde, weshalb 4K30 hier ausreichend erscheint.

Bei der Live Gamer 4K stört keine Belüftung. Leider wird der Einsatz eines Desktop-PCs im Wohnzimmer für die meisten Nutzer aber sehr unpraktisch sein, schließlich müssen dann mindestens auch ein weiterer Bildschirm, Maus und Tastatur dazu.

Wir hätten das dennoch gemacht, wenn wir nicht auf die Probleme beim Duchschleifen des Mehrkanaltons gestoßen wären. Wenn wir schon beim Aufnehmen oder Streamen vor dem 4K-HDR-OLED sitzen, wollen wir auch mindestens den passenden 5.1-Sound. Dieser lässt sich aber zumindest mit unseren Komponenten nur mit sehr vielen verschiedenen Kabeln und Adaptern für alle Konsolen gleichzeitig realisieren.

Trotz dieser Unwegsamkeiten begrüßen wir die neuen Capture-Karten von Avermedia und halten sie für sehr funktionale Produkte, die den HDR-Standard weiter in die Mitte der Spielerschaft rücken.

 Störender Lüfter, blinkende Lichter
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5


Anzeige
Top-Angebote
  1. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  2. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  3. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  4. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)

Kevinjohn91 01. Dez 2018

Ich habe mir die externe Variante gestern bestellt und in Betrieb. Habe ein 4k HDR switch...

Peace Р03. Aug 2018

Ah gut zu wissen! Ich hatte mich nämlich schon öfter gefragt, warum die Qualität bzw...

mw (Golem.de) 02. Aug 2018

Nativ unter OBS schreiben wir. :) Um Elgatos Software und Treiber geht es dabei nicht.


Folgen Sie uns
       


Atari Portfolio angesehen

Der Atari Portfolio war einer der ersten Palmtop-Computer der Welt - und ist auch 30 Jahre später noch ein interessanter Teil der Computergeschichte. Golem.de hat sich den Mini-PC im Retrotest angeschaut.

Atari Portfolio angesehen Video aufrufen
Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

    •  /