• IT-Karriere:
  • Services:

Störender Lüfter, blinkende Lichter

Die mobile Capture-Karte Live Gamer Ultra wird durch einen kleinen Lüfter gekühlt, der hörbar ist. Zwar kann man sich an das Surren gewöhnen. Wer aber an einem stillen Arbeitsplatz sitzt, kann ihn nicht überhören. In diesem Bereich arbeiten Elgatos Capture-Karten deutlich angenehmer, nämlich lautlos.

  • Die Avermedia Live Gamer Ultra (l.) und 4K (r.) mit Verpackungsinhalt (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Die Live Gamer 4K ist eine PCIe-Karte. (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Der Lüfter der Capture-Karte ist in einem üblichen Gehäuse nicht hörbar. (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Anders bei der Live Gamer Ultra: Hier ist der Lüfter surrend gut zu vernehmen. (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Auch die mobile Capture-Karte schleift ein 4K-Bild mit HDR ohne Verzögerung durch. (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Die Live Gamer Ultra an einem Macbook (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Detroit Become Human ohne HDR (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Detroit Become Human mit HDR (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
Anders bei der Live Gamer Ultra: Hier ist der Lüfter surrend gut zu vernehmen. (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen
  2. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg

Die Live Gamer 4K haben wir im Alltag nicht gehört, sie ist aber auch durch das Desktopgehäuse isoliert. Sie hat unter der Verkleidung einen kleinen passiven Kühlkörper.

An den Seiten ist das Avermedia-Logo der Live Gamer 4K mit RGB-LEDs ausgestattet, die entweder den aktuellen Status der Karte anzeigen oder individualisiert werden können.

Betrieb unter Mac OS und Linux möglich

Zumindest die mobile Live Gamer Ultra kann unter Mac OS High Sierra und Linux (Ubuntu) genutzt werden und benötigt für den Einsatz nicht einmal zusätzliche Treiber.

Wir haben die Capture-Karte an einem Mac Pro (2013) und einem Macbook Pro (2015) ausprobiert und waren von den Ergebnissen positiv überrascht. Zwar gibt es keine Möglichkeit, HDR-Videos zu sichern, da es kein RECentral auf den Plattformen gibt, aber die Signale wurden dennoch mit Tone Mapping angezeigt und konnten in OBS als Quelle hinzugefügt werden.

Das dürfte einige Mac-Nutzer freuen. Elgatos Game-Capture-Karten laufen im Vergleich bis heute nicht nativ unter Mac OS. Durch die Live Gamer Ultra haben sie nun neben Blackmagics Decklink-Karten eine weitere Alternative, um Spiele direkt von Mac OS aus zu streamen oder aufzuzeichnen. Ob das ruckelfrei gelingt, hängt natürlich wiederum von der CPU und der Bitrate ab. Wir spielen im Test zum Beispiel God of War in 4K und HDR am TV, während wir mit dem Macbook das Ganze in 1080p bei 30 Bildern pro Sekunde in SDR (5.000 KByte) streamen.

Im ersten ernsten Livebetrieb beim Stream von No Man's Sky Next ließ uns die Capture-Karte aber im Stich und stürzte nach 10 Minuten ab. Wir mussten zurück zu Windows wechseln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Von HDR zu SDR, von 5.1-Sound zu StereoVerfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Alphacool NexXxoS XT45 360 mm für 59,90€ + 6,79€ Versand)
  2. (u. a. Arlo Pro 3 Sicherheitskamera und Alarmanlage für 219,99€)
  3. 80,61€
  4. 73,95€ (Preis wird an der Kasse angezeigt)

Kevinjohn91 01. Dez 2018

Ich habe mir die externe Variante gestern bestellt und in Betrieb. Habe ein 4k HDR switch...

Peace Р03. Aug 2018

Ah gut zu wissen! Ich hatte mich nämlich schon öfter gefragt, warum die Qualität bzw...

mw (Golem.de) 02. Aug 2018

Nativ unter OBS schreiben wir. :) Um Elgatos Software und Treiber geht es dabei nicht.


Folgen Sie uns
       


SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

    •  /