HDR 10+ Adaptive: Samsung-Fernseher bekommen neuen HDR-Modus

Das Unternehmen führt HDR 10+ Adaptive ein. Der soll die Displayhelligkeit dem Umgebungslicht anpassen - für einen besseren HDR-Effekt.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung-TVs bekommen adaptives HDR.
Samsung-TVs bekommen adaptives HDR. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)

Samsung will bei zukünftigen Fernsehern eine adaptive HDR-Technik verbauen, welche die Displayhelligkeit je nach Umgebungslicht anpassen soll. Das Unternehmen nennt diese Funktion HDR 10+ Adaptive. Ein damit ausgestatteter Fernseher nutzt den eigenen Helligkeitssensor, um das Panel heller oder dunkler zu schalten. Das ist laut Samsung wichtig, um hohe Kontraste durch HDR besser sehen zu können.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) IT-Support
    Max-Planck-Gesellschaft für empirische Ästhetik, Frankfurt am Main
  2. Test Manager (m/w/d) - Softwaretests
    DGN Deutsches Gesundheitsnetz Service GmbH, Düsseldorf
Detailsuche

HDR 10+ Adaptive verwendet einen Lichtsensor, also eine Hardwarekomponente. Es ist daher unwahrscheinlich, dass Samsung die Funktion auf älteren oder preiswerteren Fernsehern per Softwareupdate nachholt. Andererseits verfügen viele QLED-Modelle von Samsung bereits jetzt über die Voraussetzungen dafür. Möglicherweise werden aktuelle TV-Serien mit HDR10+ Adaptive nachgerüstet.

Kompatibel mit dem Filmmaker-Modus

Die Adaptive-Funktion wurde laut Samsung zusammen mit der UHD-Alliance entwickelt, der auch andere Hersteller wie LG, Sony und Panasonic angehören. Es ist gut möglich, dass einige der Unternehmen sich ihre eigene Version der Funktion implementieren werden. LG-TVs nutzen alternativ derzeit etwa eine ähnliche Methode: Dolby Vision IQ.

Samsungs Variante soll auch mit dem Filmmaker-Modus funktionieren, der möglichst viele Nachbearbeitungseffekte des Fernsehers ignorieren und so die Vision der Filmemacher erhalten soll. Samsung-Fernseher aus dem Jahr 2020 haben den Modus bereits integriert.

Golem Karrierewelt
  1. CEH Certified Ethical Hacker v12: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    14.-18.11.2022, Virtuell
  2. AZ-500 Microsoft Azure Security Technologies (AZ-500T00): virtueller Vier-Tage-Workshop
    28.11.-01.12.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

HDR 10+ Adaptive soll zusammen mit der neuen TV-Generation von Samsung starten. Im Jahr 2021 wird es zudem neue Mini-LED-Displays geben, die weiterhin auf QLED, Samsungs LCD-Technik setzen. Allerdings werden vom Unternehmen wohl keine Monitor-Displays mehr gebaut, um sich komplett auf Mini-LEDs und QLED zu fokussieren. Das bestätigte Samsung bereits im März 2020.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Andi K. 03. Jan 2021

Das schaut ja furchtbar aus. Erinnert mich an den Hobbit-Filmen, wo ich keinen Film...

quineloe 02. Jan 2021

So wie Konsolen, Grafikkarten und CPUs?

bplhkp 02. Jan 2021

Nicht mit dem Internet verbinden.

gunterkoenigsmann 02. Jan 2021

Ich vermute: Hauptsächlich im Marketing. Aber vielleicht hat jemand anderes mehr...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Die große Umfrage
Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023

Golem.de und Statista haben 23.000 Fachkräfte nach ihrer Arbeit gefragt. Das Ergebnis ist eine Liste der 175 besten Unternehmen für IT-Profis.

Die große Umfrage: Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023
Artikel
  1. Roadmap: CD Projekt kündigt neues Cyberpunk und mehrere Witcher an
    Roadmap
    CD Projekt kündigt neues Cyberpunk und mehrere Witcher an

    Project Polaris wird eine Witcher-Saga, Orion das nächste Cyberpunk 2077 und Hadar etwas ganz Neues: CD Projekt hat seine Pläne vorgestellt.

  2. Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles
    Monitoring von Container-Landschaften
    Prometheus ist nicht alles

    Betreuer von Kubernetes und Co., die sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigen, nehmen beim metrikbasierte Monitoring unwissentlich einige Nachteile in Kauf. Eventuell ist es notwendig, den üblichen Tool-Stack zu ergänzen.
    Von Valentin Höbel

  3. USB-C: Europaparlament macht Weg für einheitliche Ladekabel frei
    USB-C
    Europaparlament macht Weg für einheitliche Ladekabel frei

    In der EU gibt es künftig eine Standard-Ladebuchse für Smartphones und weitere Elektrogeräte. Die IT-Wirtschaft sieht die Einigung kritisch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 3 Spiele für 49€ • Saturn Gutscheinheft • Günstig wie nie: LG OLED 48" 799€, Xbox Elite Controller 2 114,99€, AOC 28" 4K UHD 144 Hz 600,89€, Corsair RGB Midi-Tower 269,90€, Sandisk microSDXC 512GB 39€ • Bis zu 15% im eBay Restore • MindStar (PowerColor RX 6700 XT 489€) [Werbung]
    •  /