• IT-Karriere:
  • Services:

HDR 10+ Adaptive: Samsung-Fernseher bekommen neuen HDR-Modus

Das Unternehmen führt HDR 10+ Adaptive ein. Der soll die Displayhelligkeit dem Umgebungslicht anpassen - für einen besseren HDR-Effekt.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung-TVs bekommen adaptives HDR.
Samsung-TVs bekommen adaptives HDR. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)

Samsung will bei zukünftigen Fernsehern eine adaptive HDR-Technik verbauen, welche die Displayhelligkeit je nach Umgebungslicht anpassen soll. Das Unternehmen nennt diese Funktion HDR 10+ Adaptive. Ein damit ausgestatteter Fernseher nutzt den eigenen Helligkeitssensor, um das Panel heller oder dunkler zu schalten. Das ist laut Samsung wichtig, um hohe Kontraste durch HDR besser sehen zu können.

Stellenmarkt
  1. Kyberg Pharma Vertriebs-GmbH & Co. KG, Oberhaching bei München
  2. Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Berlin

HDR 10+ Adaptive verwendet einen Lichtsensor, also eine Hardwarekomponente. Es ist daher unwahrscheinlich, dass Samsung die Funktion auf älteren oder preiswerteren Fernsehern per Softwareupdate nachholt. Andererseits verfügen viele QLED-Modelle von Samsung bereits jetzt über die Voraussetzungen dafür. Möglicherweise werden aktuelle TV-Serien mit HDR10+ Adaptive nachgerüstet.

Kompatibel mit dem Filmmaker-Modus

Die Adaptive-Funktion wurde laut Samsung zusammen mit der UHD-Alliance entwickelt, der auch andere Hersteller wie LG, Sony und Panasonic angehören. Es ist gut möglich, dass einige der Unternehmen sich ihre eigene Version der Funktion implementieren werden. LG-TVs nutzen alternativ derzeit etwa eine ähnliche Methode: Dolby Vision IQ.

Samsungs Variante soll auch mit dem Filmmaker-Modus funktionieren, der möglichst viele Nachbearbeitungseffekte des Fernsehers ignorieren und so die Vision der Filmemacher erhalten soll. Samsung-Fernseher aus dem Jahr 2020 haben den Modus bereits integriert.

HDR 10+ Adaptive soll zusammen mit der neuen TV-Generation von Samsung starten. Im Jahr 2021 wird es zudem neue Mini-LED-Displays geben, die weiterhin auf QLED, Samsungs LCD-Technik setzen. Allerdings werden vom Unternehmen wohl keine Monitor-Displays mehr gebaut, um sich komplett auf Mini-LEDs und QLED zu fokussieren. Das bestätigte Samsung bereits im März 2020.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,50€
  2. 24,99€

Andi K. 03. Jan 2021 / Themenstart

Das schaut ja furchtbar aus. Erinnert mich an den Hobbit-Filmen, wo ich keinen Film...

quineloe 02. Jan 2021 / Themenstart

So wie Konsolen, Grafikkarten und CPUs?

bplhkp 02. Jan 2021 / Themenstart

Nicht mit dem Internet verbinden.

gunterkoenigsmann 02. Jan 2021 / Themenstart

Ich vermute: Hauptsächlich im Marketing. Aber vielleicht hat jemand anderes mehr...

gunterkoenigsmann 02. Jan 2021 / Themenstart

Ab wieviel fps man kein Ruckeln mehr sieht, ist stark von Mensch zu Mensch...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Opel Zafira-e Life Probe gefahren

Wir haben den Opel Zafira-e Life ausführlich getestet.

Opel Zafira-e Life Probe gefahren Video aufrufen
    •  /