Abo
  • Services:

HDMI: Standard-Kabel und Ethernet sind passé, USB-C kommt

HDMI versucht gerade, mit hoher Geschwindigkeit gegenüber der Konkurrenz aufzuholen. Wir haben mit den Verantwortlichen über unterschiedliche Kabel, den USB-Typ-C-HDMI-Alternate-Mode und Flops des Standards gesprochen.

Artikel von veröffentlicht am
HDMI über USB Typ C
HDMI über USB Typ C (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Auf der Ifa 2017 hat uns die HDMI Licensing den Weg zum kommenden HDMI 2.1, samt neuer Kabel, skizziert. HDMI 2.1 ist eine von vielen Baustellen des Standardkonsortiums, das sich mit Displayport messen muss. Doch zunächst wird erst einmal HDMI im Alternate Mode über USB Typ C relevant. Auf der Ifa zeigte HDMI bereits einen funktionierenden Prototyp eines Camcorders. Im Unterschied zu Ethernet über HDMI, das nie implementiert wurde und ein großer Flop des Konsortiums ist, wird HDMI offenbar tatsächlich ein Teil vom USB Typ C(haos).

Inhalt:
  1. HDMI: Standard-Kabel und Ethernet sind passé, USB-C kommt
  2. Ein HDMI Switch soll bei HDMI Control helfen

Darauf angesprochen, wie ein Anwender USB-C-Kabel mit HDMI-Anschluss (Alternate Mode Displayport mit Wandlung im Stecker) und USB-C-Kabel mit HDMI-Anschluss (HDMI Alternate Mode nativ) voneinander unterscheiden soll, gibt HDMI Licensing an, dass das HDMI-Logo nur bei Letzterem erlaubt ist. Die Displayport-Adapter mit Wandlung sind eigentlich keine lizenzierten Kabel. Allerdings wird auch zugegeben, dass das HDMI-Logo keine Pflicht ist. Weder auf der Buchse noch auf dem Kabel muss es vorhanden sein. Für den Anwender heißt es dann: raten und ausprobieren, denn diese beiden HDMI-Kabel sind inkompatibel zueinander.

HDMI Control funktioniert über USB Typ C

HDMI hat allerdings Vorteile: HDMI CEC alias HDMI Control geht nämlich über das echte Kabel nicht verloren. Auf der Ifa wurde demonstriert, wie mit der Fernbedienung eines Fernsehers der Camcorder gesteuert wird. HDMI CEC ist durch die Freiwilligkeit des Standards allerdings nicht ganz unproblematisch. Den Herstellern ist überlassen, welche Kontrollen implementiert werden. Interessant ist zudem eine Klarstellung seitens HDMI zum CEC-Standard. In unserem letzten 4K-Ultra-HD-Blu-ray-Test der Hardware konnten wir etwa ein Limit im CEC-Netzwerk verifizieren. Doch HDMI sagte uns, dass es kein Limit gebe. Fernsehgerätehersteller orientieren sich aber mitunter an der Anzahl der HDMI-Buchsen. Ist ein AV-Receiver im Netz, reicht das aber schnell nicht. Laut HDMI ist es kein Problem, 20 HDMI-CEC-Geräte im Netzwerk zu haben.

Ein HDMI Switch soll bei HDMI Control helfen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

pommesmatte 17. Sep 2017

Jedes Lenovo Business Notebook und jeder Mac hat DP, entweder nativ oder über TB oder...

Crass Spektakel 14. Sep 2017

USB Typ C(haos) - Daumen hoch für diese gelungene Inhaltsangabe!

leed 13. Sep 2017

Ein Laptop in einer fremden Umgebung an den Beamer hängen, mit HDMI keine bedenken...

LinuxMcBook 13. Sep 2017

Und dann noch ein zweites Kabel zum Laden der Geräte. Und ein drittes, das zu Milliarden...

countzero 12. Sep 2017

...


Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

    •  /