Ein HDMI Switch soll bei HDMI Control helfen

Die vorgeschlagene Lösung war allerdings wenig hilfreich. Sollte das Herstellerlimit nicht reichen, sollte man einen anderen Master mit einem höheren Limit verwenden, wie etwa einen HDMI-Switch. Da ist dann noch zu bedenken, dass alle Signale durchgeleitet werden. 4K und vereinzelte HDR-Formate sind problematisch. Da die Anzahl der HDMI-Geräte mit CEC-Unterstützung immer größer wird, wird das Thema aber immer wichtiger. Und leider gibt kaum ein Hersteller an, wie viele CEC-Geräte zulässig sind.

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter ERP-Anwendungs- und Systembetreuer (Warenwirtschaft / DATEV) (m/w/d)
    CONTIGO Fairtrade GmbH, Göttingen
  2. (Fach-)Informatiker/IT-Syste- mkaufmann (m/w/d) System- / Anwendungsbetreuung
    Salamander Deutschland GmbH & Co KG, Wuppertal
Detailsuche

Mit hoher Wahrscheinlichkeit werden HDMI-CEC-fähige Geräte mit USB Typ C bald auf den Markt kommen. Laut HDMI arbeiten diverse Hersteller daran, da ihnen der Platz ausgeht. Reine USB-C-HDMI-Kabel soll es aber nicht geben. Die Längenbeschränkung von einem Meter spricht dagegen. Displayport hingegen bietet diese Option an - dort sind aber kürzere Wege auch üblich.

Ein anderer Bereich, der sich ändert, sind die Kabel. Eine Änderung ist bereits vollzogen worden. Laut HDMI gibt es die Standardkabel nicht mehr. Diese Kabel wurden 2010 als Teil des Versionsnummernverbots wichtig, allerdings nicht hierzulande. Die langsameren Standardkabel wurden hierzulande so gut wie gar nicht verkauft und fanden ihre Märkte allenfalls in Schwellen- oder Entwicklungsländern. Wir selbst haben so ein Kabel noch nie gesehen. Mittlerweile lohnt es sich aber auch nicht mehr, extra Standardkabel zu produzieren. High-Speed-Kabel sind längst Standard. Ähnliches erwartet HDMI im Laufe der Zeit, wenn sich die ersten HDMI-2.1-Kabel verbreiten.

Namenlose Kabel

Freilich ist auch hier die Versionsnummer als Logo auf den Kabeln nicht erlaubt. Wie die neuen Kabel heißen werden, will HDMI erst später verraten. Ethernet wird auf diesen Kabeln kein Thema mehr sein, trotz der hohen Bandbreite. Und HDMI 2.1 ist auch nichts für USB Typ C. Der Übermittlung von HDMI 2.1 über C will man sich erst später widmen. Auch HDMI wird mit fortschreitender Entwicklung also deutlich komplexer in der Handhabung für den regulären Anwender. Mit einem Zertifizierungsprogramm auf freiwilliger Basis will HDMI aber zumindest auf Seiten der Zuverlässigkeit arbeiten. Sogenannte Premium Cetified Cables testet HDMI selbst und es gibt ein schwer fälschbares Logo samt QR-Code zur Zertifikatswebseite.

Golem Akademie
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    4. März 2022, Virtuell
  2. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Wie üblich äußert sich HDMI nur sehr ungern dazu, wann ein Feature oder ein Standard im Markt auftaucht. Getestet wird vieles. Den HDMI-Alternate-Mode erwartet der Standardgeber als Erstes in Camcordern in nicht allzu ferner Zeit. Bei HDMI 2.1 ist das Konsortium noch vorsichtiger und nennt nur den Umstand, dass erste Hersteller an HDMI 2.1 arbeiten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 HDMI: Standard-Kabel und Ethernet sind passé, USB-C kommt
  1.  
  2. 1
  3. 2


pommesmatte 17. Sep 2017

Jedes Lenovo Business Notebook und jeder Mac hat DP, entweder nativ oder über TB oder...

Crass Spektakel 14. Sep 2017

USB Typ C(haos) - Daumen hoch für diese gelungene Inhaltsangabe!

leed 13. Sep 2017

Ein Laptop in einer fremden Umgebung an den Beamer hängen, mit HDMI keine bedenken...

LinuxMcBook 13. Sep 2017

Und dann noch ein zweites Kabel zum Laden der Geräte. Und ein drittes, das zu Milliarden...

countzero 12. Sep 2017

...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kaufberatung (2022)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Die Verfügbarkeit von PC-Hardware ist schlecht wie nie, doch ungeachtet der Preise wird gekauft. Wir geben einen Über- und einen Ausblick.
Von Marc Sauter

Kaufberatung (2022): Die richtige CPU und Grafikkarte
Artikel
  1. Microsoft: Windows 11 verlangsamt SSDs wohl teils merklich
    Microsoft
    Windows 11 verlangsamt SSDs wohl teils merklich

    Viele Teile der Community messen schlechtere Werte im Vergleich zu Windows 10, wenn sie Windows 11 auf ihren SSDs verwenden.

  2. Samsung Galaxy Watch 4 bei Amazon zum Hammerpreis
     
    Samsung Galaxy Watch 4 bei Amazon zum Hammerpreis

    Die Last Minute Angebote bei Amazon bringen heut wieder viele spannende Deals. Unter anderem sind Galaxy-Watches von Samsung reduziert.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Smartphone: Vodafone aktiviert 5G im Tarif Callya Digital
    Smartphone
    Vodafone aktiviert 5G im Tarif Callya Digital

    Für Bestandskunden von Callya Digital aktiviert Vodafone die 5G-Nutzung ohne Aufpreis.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /