Abo
  • Services:

Ein HDMI Switch soll bei HDMI Control helfen

Die vorgeschlagene Lösung war allerdings wenig hilfreich. Sollte das Herstellerlimit nicht reichen, sollte man einen anderen Master mit einem höheren Limit verwenden, wie etwa einen HDMI-Switch. Da ist dann noch zu bedenken, dass alle Signale durchgeleitet werden. 4K und vereinzelte HDR-Formate sind problematisch. Da die Anzahl der HDMI-Geräte mit CEC-Unterstützung immer größer wird, wird das Thema aber immer wichtiger. Und leider gibt kaum ein Hersteller an, wie viele CEC-Geräte zulässig sind.

Stellenmarkt
  1. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Frankfurt am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Berlin

Mit hoher Wahrscheinlichkeit werden HDMI-CEC-fähige Geräte mit USB Typ C bald auf den Markt kommen. Laut HDMI arbeiten diverse Hersteller daran, da ihnen der Platz ausgeht. Reine USB-C-HDMI-Kabel soll es aber nicht geben. Die Längenbeschränkung von einem Meter spricht dagegen. Displayport hingegen bietet diese Option an - dort sind aber kürzere Wege auch üblich.

Ein anderer Bereich, der sich ändert, sind die Kabel. Eine Änderung ist bereits vollzogen worden. Laut HDMI gibt es die Standardkabel nicht mehr. Diese Kabel wurden 2010 als Teil des Versionsnummernverbots wichtig, allerdings nicht hierzulande. Die langsameren Standardkabel wurden hierzulande so gut wie gar nicht verkauft und fanden ihre Märkte allenfalls in Schwellen- oder Entwicklungsländern. Wir selbst haben so ein Kabel noch nie gesehen. Mittlerweile lohnt es sich aber auch nicht mehr, extra Standardkabel zu produzieren. High-Speed-Kabel sind längst Standard. Ähnliches erwartet HDMI im Laufe der Zeit, wenn sich die ersten HDMI-2.1-Kabel verbreiten.

Namenlose Kabel

Freilich ist auch hier die Versionsnummer als Logo auf den Kabeln nicht erlaubt. Wie die neuen Kabel heißen werden, will HDMI erst später verraten. Ethernet wird auf diesen Kabeln kein Thema mehr sein, trotz der hohen Bandbreite. Und HDMI 2.1 ist auch nichts für USB Typ C. Der Übermittlung von HDMI 2.1 über C will man sich erst später widmen. Auch HDMI wird mit fortschreitender Entwicklung also deutlich komplexer in der Handhabung für den regulären Anwender. Mit einem Zertifizierungsprogramm auf freiwilliger Basis will HDMI aber zumindest auf Seiten der Zuverlässigkeit arbeiten. Sogenannte Premium Cetified Cables testet HDMI selbst und es gibt ein schwer fälschbares Logo samt QR-Code zur Zertifikatswebseite.

Wie üblich äußert sich HDMI nur sehr ungern dazu, wann ein Feature oder ein Standard im Markt auftaucht. Getestet wird vieles. Den HDMI-Alternate-Mode erwartet der Standardgeber als Erstes in Camcordern in nicht allzu ferner Zeit. Bei HDMI 2.1 ist das Konsortium noch vorsichtiger und nennt nur den Umstand, dass erste Hersteller an HDMI 2.1 arbeiten.

 HDMI: Standard-Kabel und Ethernet sind passé, USB-C kommt
  1.  
  2. 1
  3. 2


Meistgelesen

Anzeige
Top-Angebote
  1. und 10€ Gutschein dazu erhalten
  2. 39,99€
  3. 64,99€
  4. 69,99€

pommesmatte 17. Sep 2017

Jedes Lenovo Business Notebook und jeder Mac hat DP, entweder nativ oder über TB oder...

Crass Spektakel 14. Sep 2017

USB Typ C(haos) - Daumen hoch für diese gelungene Inhaltsangabe!

leed 13. Sep 2017

Ein Laptop in einer fremden Umgebung an den Beamer hängen, mit HDMI keine bedenken...

LinuxMcBook 13. Sep 2017

Und dann noch ein zweites Kabel zum Laden der Geräte. Und ein drittes, das zu Milliarden...

countzero 12. Sep 2017

...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

    •  /