Abo
  • Services:
Anzeige
Mit Firmware 2.0 macht die PS4 manchmal Probleme.
Mit Firmware 2.0 macht die PS4 manchmal Probleme. (Bild: Sony)

HDMI-Handshake: Firmware 2.0 lässt manche Playstation 4 verstummen

Mit Firmware 2.0 macht die PS4 manchmal Probleme.
Mit Firmware 2.0 macht die PS4 manchmal Probleme. (Bild: Sony)

Sonys Update auf die Firmware 2.0 für die PS4 sorgt bei manchen Geräten für fehlerhafte Einstellungen bei Bild und Ton. Der Sound ist manchmal ganz abgeschaltet, dafür haben aber die Nutzer schon selbst eine Lösung gefunden, die man nur genau befolgen muss.

Anzeige

Im europäischen Support-Forum von Sony beschweren sich Nutzer der Playstation 4, dass ihre Einstellungen für Bild- und Tonausgabe nach dem kürzlich erschienenen Update auf Firmware 2.0 nicht mehr stimmen. Bei manchen Anwendern wird das Bildformat fest auf 480p eingestellt, obwohl ihre Fernseher die Full-HD-Auflösung von 1.080p beherrschen. Bei anderen Playstations gibt es keine Tonausgabe über den TV mehr, und bei manchen Nutzern tritt beides auf. Die Probleme zeigen sich mit Fernsehern verschiedener Marken, darunter solchen von Samsung und Sony selbst.

Ganz offensichtlich hat die Konsole nach dem Update ein Problem mit dem HDMI-Handshake, denn Sony selbst empfiehlt im Forum, die PS4 und den Fernseher vom Stromnetz zu trennen, einige Minuten zu warten, und es dann erneut zu versuchen. Mit dem Handshake handeln Geräte mit HDMI-Schnittstelle bei ihrer ersten Verbindung die möglichen Bild- und Tonformate aus, die inzwischen sehr umfangreich sind.

Sonys Beschreibung des Workarounds ist dabei nicht ganz richtig, wie die Foristen inzwischen herausgefunden haben. Bei einem Nutzer führte das empfohlene Vorgehen nicht zum Erfolg, aber ein anderes. Dabei werden zuerst alle Geräte ausgeschaltet und ihr Netzstecker gezogen sowie mindestens 5 Minuten gewartet. Dann werden sämtliche HDMI-Kabel am Fernseher eingesteckt, dieser wieder mit Strom verbunden und eingeschaltet. Erst wenn das Gerät wieder vollständig im Betrieb ist - also in der Regel auf dem Bildschirm anzeigt, dass es kein Signal erhält -, wird die PS4 als einziges HDMI-Gerät verbunden und eingeschaltet.

Mit dieser Methode bekamen einige Anwender, bei denen Sonys Trick nicht klappte, die Tonausgabe zurück. Die Bildprobleme konnten andere Nutzer aber damit auch nicht lösen, sodass wohl nur das Warten auf eine neue Firmware von Sony übrig bleibt. Auch das An- und Abstecken im laufenden Betrieb ist bei HDMI ein altbekannter Kniff, weil die Geräte dabei den Handshake erneut durchführen, ob das aber auch bei den aktuellen Problemen der PS4 hilft, ist nicht bekannt. Die Methode, die Konsole als einziges Gerät nach dem Einschalten des Fernsehers zu verbinden, soll aber laut den Einträgen in Sonys Forum zuverlässig sein.


eye home zur Startseite
Hotohori 31. Okt 2014

Ja, stimmt, dafür wurden ja eigentlich mal die Smileys erfunden, aber selbst die werden...

Hotohori 31. Okt 2014

Es ging auch weniger um das Tool selbst schreiben, sondern darum selbst etwas machen zu...

Endwickler 31. Okt 2014

Sony kann ja nicht alle verschiedenen Versionen und Selbstbauten der Konsole vorher...

Welfi_1988 31. Okt 2014

Ich stelle meine Bild- und Tonoptionen so wie so immer selber ein, weil meine Surround...

ger_brian 30. Okt 2014

Derartige Probleme gibt es auch auf anderen Plattformen. Das Fire Tablet meiner Mutter...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. SCHOTT AG, Mainz
  3. Zweckverband Kommunales Rechenzentrum Niederrhein (KRZN), Kamp-Lintfort
  4. IT2media GmbH & Co. KG, Nürnberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€ statt 169,99€
  2. 44,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 62€)

Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Amazons Gewinn bricht stark ein

  2. Sicherheitslücke

    Caches von CDN-Netzwerken führen zu Datenleck

  3. Open Source

    Microsoft tritt Cloud Native Computing Foundation bei

  4. Q6

    LGs abgespecktes G6 kostet 350 Euro

  5. Google

    Youtube Red und Play Music fusionieren zu neuem Dienst

  6. Facebook Marketplace

    Facebooks Verkaufsplattform kommt nach Deutschland

  7. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test

    Harte Gegner für Intels Core i3

  8. Profitbricks

    United Internet kauft Berliner Cloud-Anbieter

  9. Lipizzan

    Google findet neue Staatstrojaner-Familie für Android

  10. Wolfenstein 2 angespielt

    Stahlskelett und Erdbeermilch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Creoqode 2048 im Test: Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
Creoqode 2048 im Test
Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
  1. Arduino 101 Intel stellt auch das letzte Bastler-Board ein
  2. 1Sheeld für Arduino angetestet Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  3. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  2. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  3. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach

Microsoft Surface Pro im Test: Dieses Tablet kann lange
Microsoft Surface Pro im Test
Dieses Tablet kann lange
  1. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store
  2. Microsoft Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE
  3. Microsoft Surface Laptop Vollwertiges Notebook mit eingeschränktem Windows

  1. Re: Wann kommt endlich ein bezahlbares 10 GBit...

    Karl-Heinz | 22:32

  2. Re: Wo ist nun die Sicherheitslücke...

    Geddo2k | 22:14

  3. Re: Warum kein Hyperthreading?

    Bonita.M | 22:10

  4. Re: Ehr glaube ich an eine Zukunft, wo

    kazhar | 22:09

  5. Re: Der Illusionist

    menno | 22:08


  1. 22:47

  2. 18:56

  3. 17:35

  4. 16:44

  5. 16:27

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel