Abo
  • Services:
Anzeige
Googles Chromecast erhält umfangreichere HDMI-CEC-Unterstützung.
Googles Chromecast erhält umfangreichere HDMI-CEC-Unterstützung. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

HDMI-CEC: Fernbedienung steuert Googles Chromecast

Googles Chromecast erhält umfangreichere HDMI-CEC-Unterstützung.
Googles Chromecast erhält umfangreichere HDMI-CEC-Unterstützung. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Ein Firmware-Update macht es möglich: Googles Chromecast kann neuerdings über eine Fernbedienung des Fernsehers gesteuert werden. Parallel dazu ist die Bedienung per Smartphone oder Tablet weiterhin möglich.

Anzeige

Googles Chromecast lässt sich nach der Installation einer neuen Firmware auch mit der Fernseh-Fernbedienung steuern. Chromecast-Besitzer berichten im Google-Forum über die neue Funktion. Mit der Fernbedienung des Fernsehers kann derzeit allerdings nur die Wiedergabe pausiert oder fortgesetzt werden. Dazu nutzt der Chromecast den HDMI-Standard HDMI-CEC.

Prinzipiell erlaubt HDMI-CEC auch das Spulen und Springen mit der Fernbedienung, das wird laut den Nutzerberichten aber nicht unterstützt. Es ist durchaus denkbar, dass diese Funktion mit einem späteren Firmware-Update nachgerüstet wird. Bis es so weit ist, muss zum Spulen und Springen weiterhin das Smartphone oder Tablet bemüht werden.

HDMI-CEC heißt oft anders

HDMI-CEC erlaubt es, über eine HDMI-Verbindung Steuersignale an andere Geräte zu senden, um diese so zu bedienen. Die meisten Gerätehersteller unterstützen HDMI-CEC, allerdings wird häufig eine andere Bezeichnung dafür verwendet. Sony nennt es Bravia Sync, Samsung sagt dazu Anynet+, bei LG heißt es Simplink und Philips hat sich Easylink als Bezeichnung einfallen lassen.

Obwohl die Funktion über ein Firmware-Update nachgereicht wird, steht sie nicht in allen Apps zur Verfügung. Nutzer berichten davon, dass die HDMI-CEC-Funktion etwa in Netflix nicht funktioniert. Hier muss wohl ein Update die Funktion erst aktivieren. Ansonsten sollen viele populäre Apps wie Youtube, Play Music, BBC iPlayer, Plex oder Localcast die neuen HDMI-CEC-Funktionen bereits unterstützen.

Neue Firmware wird schubweise verteilt

Google hat mit der Verteilung der Firmware 27946 für den Chromecast begonnen. Das Update wird schubweise verteilt, es kann also einige Tage oder sogar Wochen dauern, bis das Update bei allen Besitzern eines Chromecast gelandet ist. Das Update wird automatisch eingespielt. Ein manuelles Anstoßen des Updates oder ein Blockieren des Updates ist von Google nicht vorgesehen.

Bereits seit einiger Zeit unterstützt der Chromecast HDMI-CEC in anderen Bereichen. So schaltet sich der Fernseher zum Beispiel beim Start einer Chromecast-Übertragung ein und aktiviert den passenden HDMI-Eingang. Aber die Steuerung der Wiedergabe durch den Anwender war noch nicht möglich.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 17. Mär 2015

Nein,hier wird nichts wieder eingeführt. Eine Fernbedienung für alle Geräte und wenn du...

Anonymer Nutzer 17. Mär 2015

Du musst das bei auch erst noch in den Optionen des TVs einstellen. Das ist je nach...

Umbrella Corp 17. Mär 2015

Wie MoodyMammoth schon beschrieben hat, werden die Signale der Fernbedienung und auch...

katzenpisse 17. Mär 2015

Bei meinem LG muss ich auch manuell die Quelle wählen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sonntag & Partner Partnerschaftsgesellschaft mbB, Augsburg
  2. über Mentis International Human Resources GmbH, Nordbayern
  3. T-Systems International GmbH, München
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Top-Angebote
  1. 449,00€
  2. 219,00€
  3. 59,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  2. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  3. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  4. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  5. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  6. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  7. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  8. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  9. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  10. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. Re: Was habe ich von Netzneutralität als Kunde?

    Tet | 10:53

  2. Re: Performance ist mies

    Haxx | 10:37

  3. Re: Volumenbegrenzungen abschaffen

    Tet | 10:35

  4. Re: Siri und diktieren

    rabatz | 10:24

  5. Re: Mal ne dumme Gegenfrage:

    Apfelbrot | 10:13


  1. 10:35

  2. 12:54

  3. 12:41

  4. 11:44

  5. 11:10

  6. 09:01

  7. 17:40

  8. 16:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel