HDD-Roadmap: Seagate plant 90-TByte-Festplatten bis 2030

Die Entwicklung bleibt nicht stehen: Seagate arbeitet an Plattern mit 10 TByte, was HDDs mit 90 und später 120 TByte ermöglichen soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Eine aktuelle Exos-Festplatte mit HAMR-Technik und 20 TByte
Eine aktuelle Exos-Festplatte mit HAMR-Technik und 20 TByte (Bild: Seagate)

Seagate hat auf dem Analyst Day 2021 (PDF) einen Ausblick auf kommende Festplatten gegeben: Der Hersteller plant, die Datendichte pro Scheibe deutlich zu steigern, weshalb die Festplattenkapazität bis 2030 auf 90 TByte steigen soll und auch HDDs mit 120 TByte auf der Roadmap stehen.

Stellenmarkt
  1. Business Analysts (m/w/d) für Projektarbeit
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. IT-Administrator (m/w/d)
    Körber Supply Chain GmbH, Bad Nauheim
Detailsuche

Wie Anandtech berichtet, sollen vorerst noch Festplatten mit vergleichsweise konventioneller Technik entstehen. Statt des viele Jahre verwendeten Perpendicular Magnetic Recordings (PMR) alias Conventional Magnetic Recording (CMR) nutzt Seagate bei den 20-TByte-Modellen das HAMR (Heat Assisted Magnetic Recording).

Für dieses Speicherverfahren sind Platter aus Glas statt Aluminium erforderlich, da das zu beschreibende Medium per Laser erhitzt wird. Mittels HAMR will Seagate ausgehend von 1,3 Terabit pro Quadratzoll die Speicherdichte weiter erhöhen, so dass Festplatten mit 50 TByte bis 2026 umsetzbar sind - die dafür notwendigen 2,6 TBit/in² wurden im Labor bereits erreicht.

  • Bit Patterned Media für 120 TByte (Bild: Seagate)
  • Die Speicherdichte pro Quadratzoll steigt. (Bild: Seagate)
  • Roadmap mit 50 TByte bis 2026 (Bild: Seagate)
Bit Patterned Media für 120 TByte (Bild: Seagate)

Neu auf der Roadmap sind HDDs mit noch höherer Kapazität, für diese werden die Glasplatter mit einer Beschichtung aus einer Eisen-Platin-Legierung versehen. Damit sollen 4 bis 6 TBit/in² für 10 TByte pro Scheibe und ergo 90 TByte pro HDD bis 2030 möglich werden, gefolgt von 5 bis 7 TBit/in² für 105 TByte.

Seagate Expansion Desktop, externe Festplatte 12 TB, 3.5 Zoll, USB 3.0, PC & Notebook, inkl. 2 Jahre Rescue Service
Golem Akademie
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    4. März 2022, Virtuell
  2. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    26.–28. Oktober 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Im Laufe des nächsten Jahrzehnts sollen dann über 8 TBit/in² erreicht werden, zudem erfolgt der Wechsel auf Bit Patterned Media (BPM). Statt unregelmäßig (granular) oder geordnet (ordered) verteilten Körnern wird eine regelmäßige Struktur aus sogenannten Inseln verwendet, welche eine schärfere Trennung der magnetischen Eigenschaften und somit eine höhere Bitdichte pro Zoll erlaubt.

Gerade die Kombination aus HAMR und BPM hatte Seagate schon vor Jahren als sich ergänzende Technologien für eine Datendichte von 10 TBit/in² beschrieben - damals sprach der Hersteller von Heated Dot Magnetic Recording (HDMR).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ichbinsmalwieder 15. Mär 2021

Wenn die Daten nichts wert sind, kann man natürlich auch auf ein Backup verzichten. Aber...

ichbinsmalwieder 11. Mär 2021

Ja die Zeit großer Preis-/Leistungssprünge ist offenbar vorbei. Nicht nur bei...

Michael H. 11. Mär 2021

Hab 2010 noch bei nem Arbeitsspeicherhersteller gearbeitet. Da hat ne 64GB Intel SSD...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
OneXPlayer 1S im Test
Die Über-Switch

Mit schnellem Prozessor, viel RAM und integrierter Intel-GPU soll der OneXPlayer zum stärksten Spiele-Handheld werden. Das klappt zumindest teilweise.
Ein Test von Martin Wolf

OneXPlayer 1S im Test: Die Über-Switch
Artikel
  1. Edge-Browser: Microsoft will Installation von Chrome verhindern
    Edge-Browser
    Microsoft will Installation von Chrome verhindern

    Microsoft intensiviert sein Vorgehen gegen andere Browser: Vor der Installation von Chrome wird Edge übertrieben gelobt.

  2. Word, Excel, Outlook: Neues Design von Office 365 kann ausprobiert werden
    Word, Excel, Outlook
    Neues Design von Office 365 kann ausprobiert werden

    Microsoft integriert einen Schalter, mit dem Interessenten auf das an Windows 11 angelehnte Design in Word, Excel und Co. umschalten.

  3. Ikea Åskväder: Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland
    Ikea Åskväder
    Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland

    Die modulare Steckdosenleiste von Ikea ermöglicht viele Anpassungen und wird erstmals auf der Ikea-Webseite gelistet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /