Abo
  • Services:
Anzeige
24 EUs für ein Slice bei Broadwell-GPU
24 EUs für ein Slice bei Broadwell-GPU (Bild: Intel)

HD Graphics 5300: Broadwell-GPU mit 24 oder 48 EUs, sparsamer und schneller

In San Francisco hat Intel bestätigt, was durch die Die-Fotos des Core M alias Broadwell schon erkennbar war: Es gibt für die sparsamsten Versionen 24 statt bisher 20 Ausführungseinheiten. Für die größeren Chips sind 48 dieser EUs möglich.

Anzeige

"Intel Processor Graphics Gen8" - so lautet firmenintern der offizielle Name des Grafikkerns der neuen Architektur Broadwell, die zuerst mit dem Core M für lüfterlose x86-Tablets erscheinen wird. In einem Vortrag auf dem Intel Developer Forum hat GPU-Chefarchitekt Stephen Junkins die Architektur im Detail vorgestellt. In knapp 90 Minuten raste er dabei durch ganze 97 Folien.

  • Die Slices und Sub-Slices im Detail (Folien: Intel)
  • 12, 24 oder 48 EUs sind möglich. (Folien: Intel)
  • Rechenleistung der GPUs von Haswell und Broadwell (Folien: Intel)
12, 24 oder 48 EUs sind möglich. (Folien: Intel)

Der Marketingname der GPU wird HD Graphics 5300 lauten - wir bleiben der Einfachheit halber vorerst bei der Bezeichnung Broadwell-GPU. Deren grundlegende Struktur bleibt nach der Runderneuerung mit Haswell unverändert, wie bereits beschrieben gibt es aber nun drei statt bisher zwei sogenannte "Sub-Slices". In diesen SIMD-Einheiten sind die eigentlichen Rechenwerke (Executions Units) zusammen mit L1- und Texturcaches zusammengefasst.

Die Zahl der EUs hatte Intel vorher noch nicht bestätigt, anhand der Die-Fotos von Broadwell konnte man aber von 24 EUs ausgehen. Die kleinsten Versionen der GPU-Kerne von Haswell kamen nur auf 20. Junkins nannte mit 24 die Anzahl der EUs und erwähnte, dass auch 12 oder 48 möglich seien. Die größte Konfiguration ist wohl für eine neue Version von Iris Graphics vorgesehen, so nennt Intel seine schnellsten GPUs.

  • Die Slices und Sub-Slices im Detail (Folien: Intel)
  • 12, 24 oder 48 EUs sind möglich. (Folien: Intel)
  • Rechenleistung der GPUs von Haswell und Broadwell (Folien: Intel)
Rechenleistung der GPUs von Haswell und Broadwell (Folien: Intel)

Dabei dürfte die Rechenleistung deutlich gesteigert werden. Für Core M steht zunächst im Vordergrund, sie trotz deutlich gesenkter Leistungsaufnahme moderat zu erhöhen. Die sparsamsten Haswells mit 11,5 Watt TDP und 20 EUs bei 850 MHz kommen auf 227 Gflops. Mit demselben Takt soll die Broadwell-GPU durch 24 EUs, mehr Sub-Slices und andere Maßnahmen immerhin 326,4 Gflops erreichen - bei nur 4,5 Watt TDP. Die nächsten passiv gekühlten Tablets werden also eine höhere Grafikleistung haben können als die sparsamsten Ultrabooks des letzten Modelljahrgangs.

Das soll nicht nur Spielen zugutekommen. Was vor einigen Jahren bei Intel noch undenkbar war, sagte Stephen Junkins am Ende seines Vortrags ganz deutlich: Die inzwischen recht fixen HD-Graphics-GPUs sollen vermehrt auch für allgemeine Rechenaufgaben genutzt werden. Das könnte langfristig eine Entlastung der bei Core M nur zwei vorhandenen CPU-Kerne bewirken und auch anderen Herstellern nützen, denn Intel setzt voll auf Standards wie Direct Compute und Open CL 2.0.

Für Entwickler hat Intel daher zum IDF auch ein umfangreiches Whitepaper (PDF) zur Broadwell-GPU veröffentlicht.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. energy & meteo systems GmbH, Oldenburg
  2. Hornetsecurity GmbH, Hannover
  3. LEDVANCE GmbH, Garching bei München
  4. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...
  3. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  2. Marketplace

    Amazon spricht bei Sperrungen von "Prozessen zum Schutz"

  3. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht

  4. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  5. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks

  6. Celsius-Workstations

    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops

  7. O2 und E-Plus

    Telefónica hat weiter Probleme außerhalb von Städten

  8. Project Zero

    Google-Entwickler baut Windows-Loader für Linux

  9. Dan Cases A4-SFX v2

    Minigehäuse erhält Fenster und wird Wakü-kompatibel

  10. Razer Core im Test

    Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  2. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  3. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

  1. Re: Was mich grundsätzlich bei WaKü stört...

    Schattenwerk | 17:29

  2. Re: Kann nicht sein!!!

    throgh | 17:28

  3. Re: Surface Book 2017

    Bouncy | 17:28

  4. Re: Teure und nur eingeschränkt nutzbare Spielerei

    Suppenpulver | 17:25

  5. Re: Unterschied OLED zu QLED

    kayozz | 17:25


  1. 17:20

  2. 16:59

  3. 16:30

  4. 15:40

  5. 15:32

  6. 15:20

  7. 14:59

  8. 13:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel