• IT-Karriere:
  • Services:

HBM2: Samsung produziert 2,4-GBit/s-Stapelspeicher

Mit höherer Datenrate und geringerer Spannung: Samsungs neuer High Bandwidth Memory Gen2 (HBM2) für Grafikkarten oder Rechenbeschleuniger geht in die Serienfertigung. Er könnte auf AMDs 7-nm-Vega oder Nvidias Ampere eingesetzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
HBM2
HBM2 (Bild: Samsung)

Samsung hat die Serienfertigung von HBM2-Stapelspeicher der zweiten Generation gestartet. Die neuen Chips, intern als Aquabolt bezeichnet, weisen eine höhere Datenrate bei geringerer Spannung auf als die erste HBM2-Generation namens Flarebolt. Die Kapazität pro Stack bleibt bei 8 GByte, weil acht 8-GBit-Dies verwendet werden. Der Stapelspeicher ist für Grafikkarten oder für Rechenbeschleuniger, etwa ASICs oder FPGAs, gedacht.

Stellenmarkt
  1. Advantest Europe GmbH, Böblingen
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Die Flarebolt-Generation hatte eine Datenrate von 1,6 GBit/s bei 1,2 Volt oder eine von 2 GBit/s bei 1,35 Volt. Mit der Aquabolt-Ausbaustufe hingegen erreicht Samsung nun 2,4 GBit/s bei 1,2 Volt. An ein 1.024-Bit-Interface angeschlossen, schafft ein solcher HBM2-Stack eine Datenransfer-Rate von 307 GByte pro Sekunde. Um diese Geschwindigkeit bei verringerter Spannung zu erreichen, hat Samsung den Taktversatz reduziert, welcher durch die hohe Anzahl an Durchkontaktierungen (TSVs) der Dies entsteht. Hinzu kommen weitere Thermal Bumps, also Kontakte, welche der Wärmeabführung dienen. Und schlussendlich befindet sich unterhalb der Chips noch eine neue stabilisierende Schicht.

HBM2 ist mittlerweile recht weit verbreitet

Bisher wird HBM2-Speicher mit 4 GByte oder 8 GByte bei Nvidias GV100-Grafikchip für die Tesla V100 oder die Titan V eingesetzt, AMD nutzt ihn für die Radeon Instinct MI25, Intel verbaut HBM2 auf dem Nervana Neural Network Processor (ein ASIC) sowie den Stratix 10 MX (FPGAs) und NEC beim SX-10 Aurora Tsubasa.

Künftig könnte der schnellere Stapelspeicher etwa auf AMDs Radeon Instinct mit 7-nm-Vega-Chip eingesetzt werden, auch Nvidias kommende Ampere-Generation für Supercomputer dürfte wieder mit HBM2 ausgerüstet sein.

Neben Samsung produziert SK Hynix ebenfalls HBM2-Stapelspeicher mit 8 GByte Kapazität und 2,4 GBit/s bei 1,2 Volt (PDF).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Frontier Promo (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Planet Zoo für 19,99€, Struggling...
  2. 777€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Akku-Rasentrimmer für 65,99€, Schlagbohrmaschine für 59,99€, Hochdruckreiniger für...
  4. (u. a. be quiet! Shadow Rock Slim CPU-Kühler für 29,99€, be quiet! Dark Rock TF CPU-Kühler...

Dwalinn 12. Jan 2018

Leute die Geld verdienen wollen. Die Preise sind gerade zwar hoch für Speicher aber...


Folgen Sie uns
       


Toyota Mirai II Probe gefahren

Die Brennstoff-Limousine gefällt uns, aber Tankstellen muss man suchen.

Toyota Mirai II Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /