Hazard Zone: Dice stellt den dritten Modus von Battlefield 2042 vor

Datenträger sammeln und dann nichts wie weg: Die Entwickler von Battlefield 2042 haben den bislang geheimen Modus Hazard Zone vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Battlefield 2042
Artwork von Battlefield 2042 (Bild: Electronic Arts)

Endlich wissen wir, was uns in Battlefield 2042 tatsächlich erwartet: Das Entwicklerstudio Dice hat Hazard Zone vorgestellt. Es ist neben dem vertrauten All Out Warfare und dem Editor Portal der dritte Modus in dem Actionspiel, das am 19. November 2021 auf den Markt kommt.

Stellenmarkt
  1. Informatiker im IT Support für Applikationen (m/w/d)
    MLP Finanzberatung SE, Wiesloch bei Heidelberg
  2. Senior Projektleiter (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
Detailsuche

In Hazard Zone geht es um Datenträger, die nach Satellitenproblemen in kleinen Kapseln auf die Welt stürzen - konkret natürlich auf die jeweilige Karte.

Diese Objekte müssen wir mit einem speziellen Scanner, den es nur in diesem Modus gibt, finden und sichern. Das tun wir gemeinsam im Squad mit drei weiteren Spielern, vor allem aber im Wettstreit mit anderen Teams.

Auf Playstation 5, Xbox Series X/S und auf Windows-PC können insgesamt 32 Teilnehmer antreten, auf Playstation 4 und Xbox One sind es lediglich 24. Hazard Zone kann auf allen Maps von All Out Warfare gespielt werden.

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    09.-13.01.2023, virtuell
  2. Airtable Grundlagen: virtueller Ein-Tages-Workshop
    17.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Bei einer Onlinepräsentation von Dice hatten wir den Eindruck, dass die eigentliche Herausforderung in Hazard Zone nicht immer die Suche und das Einsammeln der Datenträger ist, sondern die Flucht. Innerhalb der Partien gibt es zwei Zeitpunkte, zu denen das möglich - und nötig - ist.

  • Artwork von Battlefield 2042 - Hazard Zone (Bild: EA)
  • Artwork von Battlefield 2042 - Hazard Zone (Bild: EA)
  • Artwork von Battlefield 2042 - Hazard Zone (Bild: EA)
  • Artwork von Battlefield 2042 - Hazard Zone (Bild: EA)
  • Artwork von Battlefield 2042 - Hazard Zone (Bild: EA)
Artwork von Battlefield 2042 - Hazard Zone (Bild: EA)

Der erste Extraktionszone öffnet sich etwa zur Hälfte des Matches, die zweite Zone kurz vor dem Ende jeweils an einem zufälligen Ort. Dann können Teams, die bislang keine oder nur wenige Datenträger gefunden haben, die anderen überfallen und deren Beute einsammeln. Das wird besonders spannend und dramatisch, wenn es zu Spezialereignissen wie einem Sturm kommt.

Alternativ ist es wohl so, dass man versuchen kann, einem der Teamkameraden die erfolgreiche Flucht etwa mit einem computergesteuerten Heli zu ermöglichen - auf diese Art kann man dann doch noch als Sieger vom Platz fliegen.

Battlefield 2042

Kleine Einschränkung: Wir sind nicht bei allen Details ganz sicher, denn bislang gab es keine Möglichkeit, Hazard Zone selbst anzuspielen.

Die Entwickler haben betont, dass der Modus wirklich nichts mit Battle Royale zu tun habe - unter anderem sei das Töten von Feinden kein eigentliches Ziel. Relativ wichtig sei die gemeinsame Vorbereitungsphase mit der Auswahl der jeweiligen Specialists und der Waffen.

Es gibt auch ein Metagame, in dem die Teams langfristig sogenannte Dark Market Credits bekommen und damit besondere Ausrüstungsgegenstände kaufen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Xennor 15. Okt 2021

Kann ich mir wohl vorstellen. Laut den Insidern haben sie ja versucht so nah wie möglich...

KniKnaKnorke 14. Okt 2021

Habe den Multiplayer früher auch gespielt. Wann kommt endlich ein Splinter Cell Remake.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Twitter
Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah

Nach der Twitter-Übernahme durch Elon Musk ist klar: Das Netzwerk hat wesentlich weniger Mitarbeiter. Es ist aber noch viel mehr passiert.
Ein Bericht von Oliver Nickel

Twitter: Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah
Artikel
  1. Responsible Disclosure: Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer
    Responsible Disclosure
    Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer

    Ein Sicherheitsforscher hat eine Lücke bei mehreren Unternehmen und Stadtverwaltungen gemeldet. Obi machte es ihm besonders schwer.

  2. Telefónica: Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert
    Telefónica
    Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert

    Seit August 2010 laufen in Deutschland LTE-Netze. Nun wird 5G langsam wichtiger, doch die Berliner U-Bahn ist noch immer nicht für alle mit 4G versorgt.

  3. Sono Motors: Solarauto Sion steht vor dem Aus
    Sono Motors
    Solarauto Sion steht vor dem Aus

    Sono Motors hat nicht mehr genug Geld für den Aufbau der Serienproduktion des Solarautos Sion. Nun soll die Community finanziell helfen. Mal wieder.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon • Samsung SSDs bis -28% • Rabatt-Code für ebay • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% • HyperX PC-Peripherie -56% • Google Pixel 6 & 7 -49% • PS5-Spiele günstiger • Tiefstpreise: Palit RTX 4080 1.369€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ [Werbung]
    •  /