Abo
  • IT-Karriere:

Hawkeye: ZTE bricht Crowdfunding-Kampagne ab

Das von den Nutzern mitgestaltete Smartphone Hawkeye wird nicht mehr per Crowdfunding finanziert. ZTE hat die Kickstarter-Kampagne abgebrochen. Es fanden sich nur 190 Unterstützer.

Artikel veröffentlicht am ,
ZTE bricht die Kampagne ab.
ZTE bricht die Kampagne ab. (Bild: ZTE)

Nur 190 Unterstützer hat die Kickstarter-Kampagne zum ZTE Project CSX alias Hawkeye gefunden. Das führte am gestrigen 17. Februar 2017 zum Abbruch der Kampagne. Insgesamt konnte ZTE rund 36.000 US-Dollar an Unterstützung einsammeln. Angedacht war eine halbe Million für das Mittelklasse-Smartphone, dessen Ausstattung von der Community festgelegt werden sollte.

Stellenmarkt
  1. Auswärtiges Amt, Bonn, Berlin
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Noch vor wenigen Wochen hatte ZTE eine Verbesserung bei 35.000 US-Dollar Unterstützung versprochen. Dieses Versprechen sorgte aber offensichtlich nicht für mehr interessierte Nutzer.

  • Eine Prototyp-Darstellung des ZTE Hawkeye (Bild: ZTE)
  • Eine Prototyp-Darstellung des ZTE Hawkeye (Bild: ZTE)
  • Eine Prototyp-Darstellung des ZTE Hawkeye (Bild: ZTE)
Eine Prototyp-Darstellung des ZTE Hawkeye (Bild: ZTE)

Die Kampagne wurde damit knapp vor dem geplanten Schluss am 19. Februar gestoppt. Das Smartphone sollte ursprünglich ab September 2017 ausgeliefert werden. Das Geld bekommen die Unterstützer zurück.

Völlig aufgeben will ZTE die Idee nicht, wie aus einem Blog-Post hervorgeht. Das Konzept werde noch einmal überdacht, so dass Hawkeye am Ende als High-End-Smartphone auf den Markt kommen könnte. Es gibt allerdings noch keine Entscheidung.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 5,95€
  3. 4,99€

KOTRET 20. Feb 2017

gab auf Golem immerhin 2 weitere Beiträge dazu: https://suche.golem.de/search.php?l=10&q...

backdoor.trojan 20. Feb 2017

Ob das jetzt ein Vorteil ist ein verbuggtes Android N zu haben. Die scheinen das ja, wie...

forenuser 19. Feb 2017

Ich freue mich dann schon auf die "Stretch Goals"... 1. Management un Höhe von je EUR 1...


Folgen Sie uns
       


Harry Potter Wizards Unite angespielt

Harry Potter Go? Zum Glück hat der neue AR-Titel auch ein paar eigene Ideen zu bieten.

Harry Potter Wizards Unite angespielt Video aufrufen
Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

    •  /