Hawkeye-Ableger: Disney+ plant Marvel-Serie zu Echo alias Ronin

Eine zwölfte Marvel-Serie kommt. Die ersten zwei sind erschienen, drei weitere Marvel-Serien folgen dieses Jahr auf Disney+.

Artikel veröffentlicht am ,
Echo bekommt eine eigene Serie auf Disney+.
Echo bekommt eine eigene Serie auf Disney+. (Bild: Marvel)

Die Marvel-Studios haben mit der Arbeit an einer neuen Serie für Disney+ begonnen. Sie soll den Titel Echo tragen und ein Ableger der für Ende dieses Jahres geplanten Superheldenserie Hawkeye sein. Das berichtet das gewöhnlich gut informierte Branchenmagazin Variety mit Verweis aus Quellen aus dem Umfeld der Produktion.

Stellenmarkt
  1. Specialist Security Operations Center (m/w/d)
    ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf
  2. Product Owner Microsoft Dynamics NAV (m/f/d)
    Autodoc AG, Berlin, Moldawien, Ukraine, Polen, Tschechische Republik (Home-Office)
Detailsuche

Die Superheldin Echo alias Ronin alias Maya Lopez wird in der geplanten Marvel-Serie Hawkeye bereits einen größeren Auftritt haben und dort von Alaqua Cox gespielt. Echo ist eine fiktive Superheldin des Marvel-Universums, die indianischer Abstammung und taub ist. Echo trat zuerst als Nebenfigur von Daredevil in den Marvel-Comics auf.

Noch sollen sich die Arbeiten an Echo in einem frühen Stadium befinden. Etan Cohen und Emily Cohen sollen die Serie schreiben und produzieren. Etan Cohen war unter anderem für die Kinofilme Tropic Thunder und Men in Black 3 verantwortlich. Kürzlich soll ein Autorenteam für Echo zusammengestellt worden sein. Marvel wollte Varietys Informationen nicht kommentieren.

Echo hat besondere Fähigkeiten

Echo besitzt sogenannte fotografische Reflexe und kann die Bewegungen anderer Personen perfekt kopieren. Durch das Beobachten anderer Menschen kann Echo zu einer starken Kampfsportlerin, einer sehr guten Akrobatin oder Ähnlichem werden. Aufgrund ihrer Taubheit ist Echo von visuellen Hinweisen abhängig und im Dunkeln hilflos. Außerdem erschwert ihre Taubheit die Kommunikation mit anderen Superhelden.

Golem Akademie
  1. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    9.–10. Dezember 2021, virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    13.–16. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

In diesem Jahr sind neben Hawkeye noch zwei weitere Marvel-Serien für Disney+ geplant. Im Juni 2021 soll als Nächstes Loki starten und zusammen mit Hawkeye ist Ms. Marvel für Ende 2021 geplant. Den Anfang hat dieses Jahr Wandavision gemacht, vor wenigen Tagen ist die erste Folge der Serie The Falcon and the Winter Soldier auf Disney+ erschienen.

Disney+ für nur 1,99 Euro zum Disney+ Day

Marvel-Serie The Falcon and the Winter Soldier erfolgreich gestartet

The Falcon and the Winter Soldier war nach Disney-Angaben bisher die am besten gestartete Serie auf Disney+. Keine andere neue Serie auf Disney+ konnte so viele Zuschauer vor die Bildschirme locken. Genaue Zuschauerzahlen hat Disney nicht veröffentlicht und bleibt bei den Angaben sehr vage.

Zudem sind sechs weitere Marvel-Serien in der Entwicklung: Moon Knight, She-Hulk, Ironheart, Secret Invasion, Armor Wars sowie ein Ableger von Black Panther.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
MS Satoshi
Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
Von Elke Wittich

MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
Artikel
  1. Gigafactory Berlin: Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung
    Gigafactory Berlin
    Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung

    Tesla verzichtet für die geplante Akkufertigung in Grünheide bei Berlin auf eine mögliche staatliche Förderung in Milliardenhöhe.

  2. Microsoft: Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt
    Microsoft
    Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt

    Im Multiplayer von Halo Infinite gibt es offenbar immer mehr Cheater. Nun fordern Xbox-Spieler eine Option, um gemeinsame Partien mit PCs zu vermeiden.

  3. 50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen
     
    50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen

    Die Black Week 2021 in der Golem Karrierewelt läuft weiter: 50 Prozent bei zahlreichen Live-Workshops, Coachings und E-Learnings sparen - noch bis Montag!
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Black Friday • Corsair MP600 Pro XT 1TB 167,96€ • Apple Watch Series 6 ab 379€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /