Hawken: Mechspiel feiert Premiere als Gaikai-Stream aus der Cloud

Zuerst erscheint das auf der Unreal-Engine basierende Mechspiel Hawken über das Streamingportal Gaikai, erst danach als klassisches PC-Programm.

Artikel veröffentlicht am ,
Hawken
Hawken (Bild: Adhesive Games)

Es könnte sein, dass Hawken in die Geschichte der Games eingeht: als das Spiel, das zuerst per Stream erscheint und dann als klassisches PC-Programm. Jedenfalls hat das Unternehmen Gaikai einen entsprechenden Vertrag mit Meteor Publishing geschlossen, dem eigentlichen Betreiber des Spiels, das derzeit bei Adhesive Games in Los Angeles entsteht. Demzufolge wird Hawken bei Gaikai als Stream für PCs und andere Plattformen - die beteiligten Firmen nennen Tablets - veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. Network Engineer Access Telekommunikation (m/w/d)
    SachsenGigaBit GmbH, Dresden
  2. Mitarbeiter (m/w/d) IT-Systemtechnik
    Evangelische Schulstiftung in der EKBO, Berlin
Detailsuche

Erst am 12. Dezember 2012 soll es dann als Free-to-Play-Programm für PC erscheinen - das wurde schon früher angekündigt. Gaikai lässt in seiner Pressemitteilung offen, ob über sein Portal nur eine eingeschränkte Version von Hawken verfügbar ist, oder ob es sich um die vollständige Version des Mechspiels handelt.

Hawken hat auch sonst eine bewegte Geschichte hinter sich. So sollte das Programm zuerst auf dem kostenlosen Unreal Development Kit basieren, bevor Epic Games die Entwickler überzeugte, doch auf die kommerzielle Unreal Engine 3 zu wechseln. Adhesive Games arbeitet seit rund vier Jahren an dem Titel.

Im Multiplayermodus von Hawken - eine Kampagne ist nicht geplant - treten Spieler in 15 bis 30 Minuten langen Team-Deathmatch- und Free-for-All-Deathmatch-Partien an. Außerdem sind zwei neuartige Modi geplant. Wer möglichst schnell in dicken Stahlrüstungen über Schlachtfelder stapfen möchte, kann sich derzeit noch auf der offiziellen Webseite für den geschlossenen Betatest anmelden.

Golem Akademie
  1. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    10.–14. Januar 2022, Virtuell
  2. Penetration Testing Fundamentals: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Gaikai lagert die Berechnung der Grafik von PC-Spielen auf leistungsstarke Server aus. Das Ergebnis landet stark komprimiert per Browser auf dem Rechner des Nutzers, der dann seine Eingaben vornimmt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitcoin und Co.
Kryptowährungen stürzen ab

Bitcoin, Ether und andere Kryptowährungen haben ein schlechtes Wochenende hinter sich. Bitcoin liegt fast 20 Prozent unter dem Wert der Vorwoche.

Bitcoin und Co.: Kryptowährungen stürzen ab
Artikel
  1. Virtueller Netzbetreiber: Lycamobile ist in Deutschland insolvent
    Virtueller Netzbetreiber
    Lycamobile ist in Deutschland insolvent

    Lycamobile im Netz von Vodafone ist pleite. Der Versuch, über eine Tochter in Irland keine Umsatzsteuer in Deutschland zu zahlen, ist gescheitert.

  2. Arbeiten bei SAP: Nur die Gassi-App geht grad nicht
    Arbeiten bei SAP
    Nur die Gassi-App geht grad nicht

    SAP bietet seinen Mitarbeitern einiges. Manchen mag das zu viel sein, aber die geringe Fluktuation spricht für das Softwareunternehmen.
    Von Elke Wittich

  3. VATM: Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten
    VATM
    Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten

    Die beiden großen Telekommunikationsverbände VATM und Breko sind hinsichtlich einer Spaltung der Bundesnetzagentur gespalten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional Werkzeug und Zubehör • Corsair Virtuoso RGB Wireless Gaming-Headset 187,03€ • Noiseblocker NB-e-Loop X B14-P ARGB 24,90€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • Alternate (u. a. Patriot Viper VPN100 2 TB SSD 191,90€) [Werbung]
    •  /