• IT-Karriere:
  • Services:

Hawken: Mechspiel feiert Premiere als Gaikai-Stream aus der Cloud

Zuerst erscheint das auf der Unreal-Engine basierende Mechspiel Hawken über das Streamingportal Gaikai, erst danach als klassisches PC-Programm.

Artikel veröffentlicht am ,
Hawken
Hawken (Bild: Adhesive Games)

Es könnte sein, dass Hawken in die Geschichte der Games eingeht: als das Spiel, das zuerst per Stream erscheint und dann als klassisches PC-Programm. Jedenfalls hat das Unternehmen Gaikai einen entsprechenden Vertrag mit Meteor Publishing geschlossen, dem eigentlichen Betreiber des Spiels, das derzeit bei Adhesive Games in Los Angeles entsteht. Demzufolge wird Hawken bei Gaikai als Stream für PCs und andere Plattformen - die beteiligten Firmen nennen Tablets - veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. Rheinpfalz Verlag und Druckerei GmbH & Co. KG, Ludwigshafen am Rhein
  2. Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart

Erst am 12. Dezember 2012 soll es dann als Free-to-Play-Programm für PC erscheinen - das wurde schon früher angekündigt. Gaikai lässt in seiner Pressemitteilung offen, ob über sein Portal nur eine eingeschränkte Version von Hawken verfügbar ist, oder ob es sich um die vollständige Version des Mechspiels handelt.

Hawken hat auch sonst eine bewegte Geschichte hinter sich. So sollte das Programm zuerst auf dem kostenlosen Unreal Development Kit basieren, bevor Epic Games die Entwickler überzeugte, doch auf die kommerzielle Unreal Engine 3 zu wechseln. Adhesive Games arbeitet seit rund vier Jahren an dem Titel.

Im Multiplayermodus von Hawken - eine Kampagne ist nicht geplant - treten Spieler in 15 bis 30 Minuten langen Team-Deathmatch- und Free-for-All-Deathmatch-Partien an. Außerdem sind zwei neuartige Modi geplant. Wer möglichst schnell in dicken Stahlrüstungen über Schlachtfelder stapfen möchte, kann sich derzeit noch auf der offiziellen Webseite für den geschlossenen Betatest anmelden.

Gaikai lagert die Berechnung der Grafik von PC-Spielen auf leistungsstarke Server aus. Das Ergebnis landet stark komprimiert per Browser auf dem Rechner des Nutzers, der dann seine Eingaben vornimmt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Chicken Police für 14,99€, Through the Darkest of Times für 9,99€, Townsmen - A...
  2. (u. a. eFootball PES 2021 für 7,99€, Assetto Corsa Competizione für 16,99€,
  3. (u. a. Monster Hunter Rice + Pro Controller für 99€, Animal Crossing: New Horizons für 46...
  4. 5,29€

asd 18. Mai 2012

Hat das jemand Erfahrungswerte?

PCAhoi 17. Mai 2012

dann schalte mal Deinen Ad-Blocker ab :-D und dann http://www.gaikai.com/games

XHess 16. Mai 2012

Genau hier lag das Problem. Vielleicht bieten Sie die Möglichkeit ja wieder an. Aber ich...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt

Das Galaxy S21 Ultra ist das Topmodell von Samsungs neuer S21-Reihe und unterscheidet sich deutlich von den beiden anderen Modellen.

Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /