Abo
  • IT-Karriere:

Hawken: Mechspiel feiert Premiere als Gaikai-Stream aus der Cloud

Zuerst erscheint das auf der Unreal-Engine basierende Mechspiel Hawken über das Streamingportal Gaikai, erst danach als klassisches PC-Programm.

Artikel veröffentlicht am ,
Hawken
Hawken (Bild: Adhesive Games)

Es könnte sein, dass Hawken in die Geschichte der Games eingeht: als das Spiel, das zuerst per Stream erscheint und dann als klassisches PC-Programm. Jedenfalls hat das Unternehmen Gaikai einen entsprechenden Vertrag mit Meteor Publishing geschlossen, dem eigentlichen Betreiber des Spiels, das derzeit bei Adhesive Games in Los Angeles entsteht. Demzufolge wird Hawken bei Gaikai als Stream für PCs und andere Plattformen - die beteiligten Firmen nennen Tablets - veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. IDS GmbH, Ettlingen
  2. Wirecard Acceptance Technologies GmbH, Aschheim bei München

Erst am 12. Dezember 2012 soll es dann als Free-to-Play-Programm für PC erscheinen - das wurde schon früher angekündigt. Gaikai lässt in seiner Pressemitteilung offen, ob über sein Portal nur eine eingeschränkte Version von Hawken verfügbar ist, oder ob es sich um die vollständige Version des Mechspiels handelt.

Hawken hat auch sonst eine bewegte Geschichte hinter sich. So sollte das Programm zuerst auf dem kostenlosen Unreal Development Kit basieren, bevor Epic Games die Entwickler überzeugte, doch auf die kommerzielle Unreal Engine 3 zu wechseln. Adhesive Games arbeitet seit rund vier Jahren an dem Titel.

Im Multiplayermodus von Hawken - eine Kampagne ist nicht geplant - treten Spieler in 15 bis 30 Minuten langen Team-Deathmatch- und Free-for-All-Deathmatch-Partien an. Außerdem sind zwei neuartige Modi geplant. Wer möglichst schnell in dicken Stahlrüstungen über Schlachtfelder stapfen möchte, kann sich derzeit noch auf der offiziellen Webseite für den geschlossenen Betatest anmelden.

Gaikai lagert die Berechnung der Grafik von PC-Spielen auf leistungsstarke Server aus. Das Ergebnis landet stark komprimiert per Browser auf dem Rechner des Nutzers, der dann seine Eingaben vornimmt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,95€
  2. 4,99€
  3. 2,49€
  4. 2,99€

asd 18. Mai 2012

Hat das jemand Erfahrungswerte?

PCAhoi 17. Mai 2012

dann schalte mal Deinen Ad-Blocker ab :-D und dann http://www.gaikai.com/games

XHess 16. Mai 2012

Genau hier lag das Problem. Vielleicht bieten Sie die Möglichkeit ja wieder an. Aber ich...


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung von drei ANC-Kopfhörern im Vergleich

Wir haben den neuen ANC-Kopfhörer von Audio Technica gegen die Konkurrenz von Bose und Sony antreten lassen. Im Video sind die Unterschiede bei der ANC-Leistung zwischen dem ATH-ANC900BT, dem Quiet Comfort 35 II und dem WH-1000XM3 deutlich hörbar.

Geräuschunterdrückung von drei ANC-Kopfhörern im Vergleich Video aufrufen
Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  2. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  3. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  2. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera
  3. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro

    •  /