Abo
  • Services:
Anzeige
Die Radeon R9 290X im Referenzdesign
Die Radeon R9 290X im Referenzdesign (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Hawaii XT AMD zeigt Grafikkarte Radeon R9 290X

Kurz vor der ausführlichen Ankündigung der ersten Grafikkarte mit GCN2-Architektur hat AMD den bisher als "Hawaii XT" bekannten Beschleuniger gezeigt. Auffälligstes Merkmal: Es gibt keine Crossfire-Anschlüsse mehr.

Anzeige

An Bord des historischen Schlachtschiffs USS Missouri im Hafen von Pearl Harbour, Hawaii, hat AMD die Grafikkarte Radeon R9 290X im Referenzdesign erstmals Journalisten gezeigt. Die genannte Bezeichnung ist der endgültige Produkt- und kein Codename, der früher vermutete Name Radeon HD 9970 wird nicht verwendet.

  • Die gesamte Rückseite ohne Backplate
  • Die Radeon R9 290X mit verkleidetem Kühler und Radiallüfter
  • Grafikkarten für Kriegsspiele wie Battlefield 4 zeigt man am besten auf einem Schlachtschiff. (Fotos: Nico Ernst/Golem.de)
  • Der Aufkleber auf der Rückseite der Radeon R9 290X zeigt ihren endgültigen Namen.
Grafikkarten für Kriegsspiele wie Battlefield 4 zeigt man am besten auf einem Schlachtschiff. (Fotos: Nico Ernst/Golem.de)

Das Aussehen der Karte lässt darauf schließen, dass es sich um eine recht typische Radeon handelt, die mit einem Radiallüfter am Ende der Karte und Luftauslässen am Slotblech sowie der Oberkante versehen ist. Je eine acht- und eine sechspolige PCIe-Strombuchse deuten auf eine maximale theoretische Leistungsaufnahme von 300 Watt hin. Jedenfalls erlauben das die Spezifikationen, vermutlich wird AMDs R9 290X in der Praxis deutlich unter diesem Wert bleiben. Üblich sind für Karten dieser Klasse Werte von um oder unter 250 Watt.

Bei den Anschlüssen hat AMD an mehreren Stellen umgedacht: Displays werden über 2 x DVI-D und je 1 x Displayport in voller Größe sowie HDMI angebunden. Beim direkten Vorgänger Radeon HD 7970 waren noch 2 x Mini-DP und je 1 x HDMI und DVI-D verbaut - viele Spieler mit älteren Monitoren beschwerten sich über die nötigen Adapter.

Eine gänzlich neue Technik führt zudem zum Verschwinden der bisherigen Crossfire-Anschlüsse zur Kopplung mehrerer Grafikkarten. Diese sind am oberen Rand der Karte noch durch Lötpunkte angedeutet, und auf früheren Vorserienmodellen waren die Steckverbinder auch noch ausgeführt. Das ist bei den Serienversionen aber nicht mehr der Fall.

Statt die Synchronisierung der GPUs über eigene Kabel zu erledigen, will AMD diese geringen Datenmengen ab der Hawaii-GPU über den PCI-Express-Bus leiten. Die Technik dafür heißt XDMA, sie sorgt auch für gleichmäßigere Bildraten mit weniger Mikrorucklern. An der rein in Software ausgeführten Technik des "Frame Pacing", die auch auf älteren Radeons funktioniert, arbeitet das Unternehmen ebenfalls weiter.

Weitere Daten, insbesondere zu Taktraten, Preis und Liefertermin, hat AMD noch nicht vorab verraten. Bisher durchgesickert sind ein 512 Bit breites Speicherinterface mit 4 GByte GDDR5, die Anzahl der Shader-Blöcke soll bei 44 und somit 2.816 Recheneinheiten liegen. Unbestätigten Angaben zufolge wird die Radeon R9 290X im Oktober auf den Markt kommen, Ende desselben Monats soll der kleinere Ableger R9 270X folgen.


eye home zur Startseite
NordicJan 27. Sep 2013

naja es gibt 2 dinge die gegen adapter sprechen können: 1.impraktikabilät (entweder...

mampf 26. Sep 2013

Ist sie, die Konkurrenz muss halt nur ihre Hardware ändern. Immerhin waren die arrogant...

Lord Gamma 25. Sep 2013

http://www.livestream.com/amdlivestream



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FILIADATA GmbH, Karlsruhe
  2. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt
  4. Wolters Kluwer Deutschland GmbH, Hürth bei Köln


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Makita Bohrhammer HR2470 94,90€, Makita Akku-Bohrschrauber uvm.)
  2. (u. a. HP 15,6 Zoll 299,00€, Lenovo Ideapad 15,6 Zoll 499,00€, Acer 17,3 Zoll 499,00€)
  3. 44,90€ statt 79,90€

Folgen Sie uns
       


  1. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  2. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  3. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  4. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  5. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  6. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  7. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  8. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  9. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  10. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  2. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2
  3. UP2718Q Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

  1. Re: Diese ganzen Online DLCs nerven langsam!

    Proctrap | 01:57

  2. Re: Überschrift

    486dx4-160 | 01:35

  3. Re: gesamtwirtschaftlich gesehen günstiger...

    486dx4-160 | 01:29

  4. Re: F-Zero

    Bujin | 01:25

  5. Re: Was habe ich von Netzneutralität als Kunde?

    thbth | 01:11


  1. 17:40

  2. 16:40

  3. 16:29

  4. 16:27

  5. 15:15

  6. 13:35

  7. 13:17

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel