Abo
  • Services:
Anzeige
Nest Protect
Nest Protect (Bild: Nest Labs)

Hausautomatisierung: Google Nest kommt in deutsche Wohnzimmer

Nest Protect
Nest Protect (Bild: Nest Labs)

Nest Labs will seine Smart-Home-Geräte demnächst in Deutschland verkaufen. Die vernetzten Überwachungskameras und Rauchmelder können vorbestellt werden, das Thermostat erscheint erst viel später.

Nest will im Februar 2017 Überwachungskameras und einen vernetzen Rauchmelder offiziell auf den deutschen Markt bringen. Wer sich für diese Geräte interessierte, muss sie bisher importieren. Erst Mitte Februar 2017 werden die Produkte in Deutschland erscheinen.

Anzeige
  • Nest Cam Indoor (Bild: Nestlabs)
  • Nest Outdoor Cam (Bild: Nestlabs)
  • Nest Protect (Bild: Nestlabs)
Nest Cam Indoor (Bild: Nestlabs)

Die Smart-Home-Geräte sollen auch in Österreich, Italien und Spanien eingeführt werden. Bislang bot sie Google nur in Belgien, Frankreich, Großbritannien, Irland, den Niederlanden, Kanada und den USA an.

Die Überwachungskamera Nest Outdoor Cam mit WLAN ist für den Außeneinsatz gedacht und erkennt Menschen im Bild. So wird nicht bei jeder Bewegung ein Alarm ausgelöst. Die Kamera ist mit einem Lautsprecher und einem Mikrofon ausgerüstet und kann dank mehrerer Infrarot-LEDs Nachtaufnahmen machen. Bei vielen ähnlichen Geräten lösen alle Bewegungen, die im Bild erkannt werden, eine Alarmmeldung beim Nutzer aus. Die Nest-Kamera hingegen verfügt über eine Personenerkennung und kann auf Wunsch nur dann eine Benachrichtigung auslösen, wenn Menschen in das Blickfeld der Kamera geraten. Der Anwender erhält eine Meldung auf seinem Mobilgerät und kann per Mikrofon und Lautsprecher Kontakt mit der Person aufnehmen. Die Nest Outdoor Cam soll knapp 200 Euro kosten.

Die Nest Cam Indoor ist hingegen für den Innenbereich gedacht. Auch sie arbeitet per WLAN und Full-HD-Kamera, bietet eine Zwei-Wege-Audiofunktion sowie einen Nachtsichtmodus. Der Preis liegt bei ebenfalls 200 Euro.

Der Nest-Protect-Rauch- und Kohlenmonoxidmelder für 120 Euro pro Stück soll Feuer und Kohlenmonoxid erkennen und warnt den Benutzer über eine Sprachausgabe und einen Alarm. Auch hier ist eine Fernmeldefunktion integriert, die dem Nutzer eine entsprechende Warnung auf sein Smartphone schickt. Wer will, kann den Alarm auch aus der Ferne abschalten.

Den Nest-Learning-Thermostat, der das erste Produkt des Unternehmens war, bietet das Unternehmen in Deutschland erst zur Jahresmitte an. Das Gerät merkt sich die Wunschtemperaturen und wie lange das Aufheizen des Zuhauses dauert. So soll das Gerät dann selbstständig für angenehme Temperaturen sorgen und fährt die Heizung herunter, wenn die Bewohner das Haus verlassen haben. Der Thermostat kann auch übers Internet bedient und damit die Heizung aus der Ferne reguliert werden.

Google hatte das Unternehmen Nest 2014 für rund 3,2 Milliarden US-Dollar übernommen. Später kam der Überwachungskamerahersteller Dropcam zu Google. Dafür soll die Google-Tochter Nest rund 555 Millionen US-Dollar bezahlt haben. Bisher wurden von Google nur Überwachungskameras für Innenräume vermarktet.


eye home zur Startseite
Enter the Nexus 18. Jan 2017

Meine eigenen Rauchmelder haben noch keine Fehlalarme produziert, ich habe aber auch...

3dgamer 18. Jan 2017

Neben dem Datenschutz wäre das für mich auch ein Grund so etwas nicht zu kaufen. Googles...

WonderGoal 18. Jan 2017

Erzähl keine Märchen. Was für eine Qualität bekommt man für unter 200¤ schon?

WonderGoal 18. Jan 2017

In dem man den Unsinn gar nicht erst nutzt. Anders als zu bewährten Geräten für...

WonderGoal 18. Jan 2017

Deine Rauchmelder im 3er-Pack für 40¤ können aber keinen wohnungs- oder hausweiten Alarm...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Norddeutschland
  3. Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC), Berlin
  4. Veridos GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-86%) 9,99€
  2. (-10%) 17,99€
  3. 10,99€

Folgen Sie uns
       


  1. UEFI-Update

    Agesa 1004a lässt Ryzen-Boards schneller booten

  2. Sledgehammer Games

    Call of Duty WWII spielt wieder im Zweiten Weltkrieg

  3. Mobilfunk

    Patentverwerter klagt gegen Apple und Mobilfunkanbieter

  4. Privatsphäre

    Bildungsrechner spionieren Schüler aus

  5. Raumfahrt

    Chinesischer Raumfrachter Tanzhou 1 dockt an Raumstation an

  6. Die Woche im Video

    Kein Saft, kein Wumms, keine Argumente

  7. Windows 7 und 8

    Github-Nutzer schafft Freischaltung von neuen CPUs

  8. Whitelist umgehen

    Node-Server im Nvidia-Treiber ermöglicht Malware-Ausführung

  9. Easy S und Easy M

    Vodafone stellt günstige Einsteigertarife ohne LTE vor

  10. UP2718Q

    Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Linux auf dem Switch: Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
Linux auf dem Switch
Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
  1. Digital Ocean Cloud-Hoster löscht versehentlich Primärdatenbank
  2. Google Cloud Platform für weitere Microsoft-Produkte angepasst
  3. Marktforschung Cloud-Geschäft wächst rasant, Amazon dominiert den Markt

Radeon RX 580 und RX 570 im Test: AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer
Radeon RX 580 und RX 570 im Test
AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer
  1. Grafikkarten AMD bringt vier neue alte Radeons für Komplett-PCs
  2. Grafikkarten AMD stellt Radeon RX 560 und Radeon RX 550 vor
  3. Grafikkarte AMDs Radeon RX 580 nutzt einen 8-Pol-Stromanschluss

Galaxy S8 vs. LG G6: Duell der Pflichterfüller
Galaxy S8 vs. LG G6
Duell der Pflichterfüller
  1. Smartphones Es wird eine spezielle Microsoft Edition des Galaxy S8 geben
  2. Galaxy S8 und S8+ im Kurztest Samsung setzt auf langgezogenes Display und Bixby
  3. Smartphones Samsungs Galaxy S8 könnte teuer werden

  1. frage zu Passmark CPU benchmarks

    mrgenie | 01:18

  2. Re: Bootzeit?

    Silberfan | 01:08

  3. Re: GA-AB350-Gaming3 teils verschlimmbessert

    Silberfan | 01:05

  4. Re: MSI X370 GAMING PRO CARBON mit ewiger Boot-Zeit

    Silberfan | 00:55

  5. Re: ASROCK AB350 Pro4

    Silberfan | 00:48


  1. 12:40

  2. 11:55

  3. 15:19

  4. 13:40

  5. 11:00

  6. 09:03

  7. 18:01

  8. 17:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel