Hatred: Gewaltspiel mit Erwachsenenproblem

Eine Veröffentlichung auf Konsole ist ausgeschlossen und auch auf Steam dürfte es schwierig werden: Das Actionspiel Hatred hat von der US-Altersfreigabestelle die bislang erst zweimal ausschließlich wegen Gewalt vergebene Einstufung "Adults Only" erhalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Hatred
Hatred (Bild: Destructive Creations)

Das für Alterseinstufungen in den USA und Kanada zuständige Entertainment Software Rating Board (ESRB) hat dem Actiontitel Hatred die Einstufung "Adults Only" gegeben. Und zwar ausschließlich wegen der Darstellung von Gewalt - also nicht wegen sexueller Inhalte. Bislang haben mit Thrill Kill und Manhunt 2 lediglich zwei Spiele die gleiche Freigabe bekommen. Thrill Kill ist allerdings offiziell nie erschienen.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter technischer Kundendienst (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
  2. Projektmanager Digitalisierungsprojekte (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin, deutschlandweit
Detailsuche

Das Entwicklerstudio Destructive Creations hat die Altersfreigabe in seinem Forum selbst bekanntgegeben. "Ich hätte die übliche Mature+-Einstufung vorgezogen, weil wir mit Adults Only ein Problem auf den Konsolen bekommen", so einer der Entwickler. Bislang ist Hatred nur für PC angekündigt.

Die drei Konsolenhersteller Sony, Microsoft und Nintendo veröffentlichen auf ihren Konsolen derzeit gar keine Spiele mit der Alterseinstufung Adults Only. Auch auf Steam könnte Hatred nun Probleme bekommen: Betreiber Valve hat diesbezüglich zwar keine offizielle Richtlinie, aber bislang keine Titel mit dieser Freigabe auf das Portal gestellt. Auch die großen US-Handelsketten wie Walmart und Target nehmen Adults-Only-Spiele nicht in ihr Sortiment auf.

In Hatred geht es darum, als vom Hass zerfressener Amokläufer in isometrischer Perspektive durch eine schwarz-weiß gehaltene Welt zu laufen und unter anderem Polizisten und Zivilisten virtuell und auf grausame Art zu töten. Das Ganze ist völlig ernst gemeint, ironische oder satirische Elemente sind nach Angaben des polnischen Entwicklerstudios Destructive Creations nicht gewollt und zumindest derzeit auch nicht zu erkennen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Klerrar 21. Jan 2015

Nö. Sind nur Zeichen, wer nicht mal mit Zeichen klar kommt, dem kann ich auch nicht helfen.

Clown 21. Jan 2015

Wenn Du jetzt noch "man" gegen "ich" tauschst, hab ich keine Einwände :)

diclonyuus 20. Jan 2015

Den Wettbewerb zwischen den Spielern, wie auch jedes andere kompetitive...

TC 20. Jan 2015

bei GTA 5 hab ich versucht alle Gegner nur zu tasern... trotzdem durchgespielt ^^

Anonymer Nutzer 20. Jan 2015

Das Zensieren macht heute einfach STEAM als Alles aus einer Hand Service für den Publisher.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Softwarepatent
Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten

Microsoft hat eine Klage um ein Software-Patent vor dem BGH verloren. Das Patent beschreibt Grundlagentechnik und könnte zahlreiche weitere Cloud-Anbieter betreffen.
Ein Bericht von Stefan Krempl

Softwarepatent: Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten
Artikel
  1. Krypto: Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoin behalten
    Krypto
    Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoin behalten

    Ein Gericht hat entschieden, dass Craig Wright der Familie seines Geschäftspartners keine Bitcoins schuldet - kommt jetzt der Beweis, dass er Satoshi Nakamoto ist?

  2. Fusionsgespräche: Orange und Vodafone wollten zusammengehen
    Fusionsgespräche
    Orange und Vodafone wollten zusammengehen

    Die führenden Netzbetreiber in Europa wollen immer wieder eine Fusion. Auch aus den letzten Verhandlungen wurde jedoch bisher nichts.

  3. Spielfilm: Matrix trifft Unreal Engine 5
    Spielfilm
    Matrix trifft Unreal Engine 5

    Ist der echt? Neo taucht in einem interaktiven Programm auf Basis der Unreal Engine 5 auf. Der Preload ist bereits möglich.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Weihnachtsgeschenkt (u. a. 3 Spiele kaufen, nur 2 bezahlen) • PS5 & Xbox Series X mit o2-Vertrag bestellbar • Apple Days bei Saturn (u. a. MacBook Air M1 949€) • Switch OLED 349,99€ • Saturn-Advent: HP Reverb G2 + Controller 499,99€ • Logitech MX Keys Mini 89,99€ [Werbung]
    •  /