Abo
  • IT-Karriere:

Hatch Premium: Spiele-Streaming kommt auf Android-TV-Geräte

Der Spiele-Streaming-Dienst Hatch erweitert sein Angebot: Künftig können auch Nutzer von Android-TV-Geräten Games ohne Download spielen, indem sie einfach über die Cloud gestreamt werden. Möglich wird das aber nur im Rahmen eines neuen Bezahl-Abos.

Artikel veröffentlicht am ,
Das mit Taito entwickelte Arkanoid Rising wird es nur im Rahmen des neuen Bezahl-Abos von Hatch geben.
Das mit Taito entwickelte Arkanoid Rising wird es nur im Rahmen des neuen Bezahl-Abos von Hatch geben. (Bild: Hatch)

Das finnische Unternehmen Hatch hat auf der Startup-Konferenz Slush 2018 eine Android-TV-Version seiner Spiele-Streaming-App angekündigt. Zudem wurden Details zum neuen Bezahl-Abo Hatch Premium bekanntgegeben.

Stellenmarkt
  1. Proximity Technology GmbH, Düsseldorf
  2. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)

Beide Ankündigungen sind miteinander verzahnt, da die Android-TV-Unterstützung Teil des Bezahl-Abos sein wird. Anstatt auf einem Smartphone können Nutzer dann die mehr als 100 zur Verfügung stehenden Android-Spiele direkt auf ihren Fernseher spielen.

Mit Hatch müssen die Spiele nicht installiert werden. Stattdessen werden sie von einem Server auf das Endgerät gestreamt. Im Hatch-Angebot befinden sich auch zahlreiche Spiele, die normalerweise Geld kosten. Voraussetzung ist allerdings eine schnelle Internetverbindung - ist diese zu langsam, ruckeln die Spiele und werden nur langsam geladen.

Die über einen Android-TV-fähigen Fernseher oder eine entsprechende Android-TV-Box gespielten Spiele lassen sich über ein Smartphone steuern, das als Controller dient. Sofern ein Spiel das zulässt, kann auch ein Gamepad verwendet werden.

Das Bezahl-Abo Hatch Premium wird Voraussetzung für die Nutzung von Hatch auf einem Android-TV-Gerät sein. Der Dienst soll das kostenfreie, mit bisher recht unauffälligen Werbeanzeigen finanzierte Modell ab dem ersten Quartal 2019 ergänzen. Abonnenten von Hatch Premium bekommen Zugriff auf exklusive Inhalte, beispielsweise Arkanoid Rising, das Hatch zusammen mit Taito entwickelt hat.

Neuer Kinderbereich Hatch Kids

Außerdem ist Hatch Kids Bestandteil des Premium-Abos. Der geschützte Bereich ist speziell für Kinder gedacht und beinhaltet keine Werbung. Die verfügbaren Spiele sollen sich für Kinder eignen.

Hatch ist bisher in den nordischen Ländern, Großbritannien und Irland als fertige Version verfügbar. Auch in Deutschland lässt sich die App verwenden, sie befindet sich offiziell noch in der Betaphase. Zu den Preisen für Hatch Premium hat sich der Hersteller noch nicht geäußert.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,12€
  2. (-70%) 14,99€
  3. 49,94€
  4. (-75%) 3,75€

JizzKhalifa 05. Dez 2018

So etwas sollte es für PC-Spiele geben wo jeder einfach sofort reinstarten kann und...


Folgen Sie uns
       


Raspberry Pi 4B vorgestellt

Nicht jedem dürften die Änderungen gefallen: Denn zwangsläufig wird auch neues Zubehör fällig.

Raspberry Pi 4B vorgestellt Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    •  /