Abo
  • Services:

Hatch Beta ausprobiert: Cloud-Spieledienst für Smartphones startet in Deutschland

Mit Hatch brauchen Spieler keine Games mehr auf ihrem Smartphone zu installieren, stattdessen werden sie gestreamt. Eine erste Version der App ist jetzt auch in Deutschland verfügbar. Wir haben Hatch ausprobiert und mit ihren Entwicklern gesprochen.

Ein Hands on von veröffentlicht am
Die Hatch-App kann jetzt auch in Deutschland ausprobiert werden.
Die Hatch-App kann jetzt auch in Deutschland ausprobiert werden. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Bei der Entwicklerkonferenz Slush 2017 in Helsinki haben die Entwickler von Hatch angekündigt, ihre App in weiteren Ländern anzubieten. Damit ist Hatch nun auch in Deutschland verfügbar, eine erste Beta-Version der App kann über einen Link im Play Store heruntergeladen werden.

Inhalt:
  1. Hatch Beta ausprobiert: Cloud-Spieledienst für Smartphones startet in Deutschland
  2. App ist übersichtlich aufgebaut
  3. Spiele laufen komplett auf Servern
  4. Fazit

Mit Hatch können Nutzer Spiele spielen, ohne diese installieren zu müssen - die Games werden direkt auf das Mobilgerät gestreamt. Der gleichnamige Hersteller hatte Hatch auf der Slush-Konferenz 2016 erstmals vorgestellt. In Finnland und Skandinavien ist Hatch bereits als Beta-Version verfügbar gewesen.

  • Der Startbildschirm der Hatch-App (Screenshot: Golem.de)
  • In der App werden die Videos und Aktivitäten der Freunde angezeigt. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Übersicht der zuletzt genutzten Apps (Screenshot: Golem.de)
  • In der Übersicht der einzelnen Apps gibt es Informationen zum Spiel. (Screenshot: Golem.de)
  • Außerdem finden Nutzer hier direkt Videos, die andere User hochgeladen haben. (Screenshot: Golem.de)
  • Beach Buggy Racing sieht genauso aus, als ob wir das Spiel normal installiert hätten. In der oberen rechten Ecke gibt es allerdings noch das Hatch-Menü. (Screenshot: Golem.de)
  • Das Menü erlaubt es uns, verschiedene Optionen anzuwählen - etwa, Freunde einzuladen. (Screenshot: Golem.de)
  • Eingeladene Freunde können das Spiel gemeinsam mit dem Nutzer spielen, auch wenn es eigentlich nur für einen User gedacht ist. (Screenshot: Golem.de)
Der Startbildschirm der Hatch-App (Screenshot: Golem.de)

Wir haben uns die Beta-Version von Hatch heruntergeladen und ausprobiert. Außerdem haben wir uns am Rande des Slush-Festivals mit dem Hersteller über die Zukunft von Hatch und die dahinterstehende Technik unterhalten.

Spiele spielen, als wären sie installiert

Die von Hatch gestreamten Games unterscheiden sich im Spieleinhalt nicht von den normalen Versionen im Play Store - der Unterschied besteht nur darin, dass sie nicht installiert werden. Nutzern steht zusätzlich eine Community zur Verfügung. Sie ermöglicht, sich mit anderen Spielern zu verbinden. Dann können Nutzer sehen, welche Spiele die Freunde verwenden und mit ihnen auch gemeinsam spielen. Das funktioniert auch bei Apps, die eigentlich nur für einen Spieler gedacht sind. Die Steuerung kann dann aufgeteilt werden.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Baden-Württembergische Wertpapierbörse GmbH, Stuttgart

Erst nachdem wir ein Nutzerkonto erstellt haben, können wir Hatch nutzen. Aufgrund der Social-Komponente ist dieser Account notwendig - anders könnten wir keine Freunde einladen und gemeinsam spielen. Nach dem Start der App bekommen wir die aktuell angesagten Spiele angezeigt. Mit Wischgesten nach links und recht können wir zwischen den einzelnen Spielekategorien wechseln.

App ist übersichtlich aufgebaut 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung 970 EVO 500 GB für 145,89€ inkl. Versand statt 156,81€ im Vergleich)
  2. 29,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 52,26€)
  3. 15,99€

Makatu 30. Nov 2017

Gibt's sowas überhaupt? Leute, die ein Smartphone mit wenig Haupspeicher haben, aber eine...

blaub4r 30. Nov 2017

Ich hoffe das das irgend wann wirklich möglich ist. Und man sich quasi in Frankreich...

Lumumba 30. Nov 2017

Ist ein kompletter Windows Rechner in der Cloud.

FlowPX2 30. Nov 2017

- Apps die viel Leistung brauchen auf älteren Smartphone Generationen ausführen. - Es...


Folgen Sie uns
       


Octopath Traveler - Livestream

Im Livestream zu Octopath Traveler erklären wir den Alltag im JRPG von Square Enix und Nintendo und verfallen später in eine Diskussion über Motivationsphilosophien in Games und das Genre allgemein.

Octopath Traveler - Livestream Video aufrufen
Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990X AMDs 32-Kerner soll mit 4,2 GHz laufen
  2. AMD Threadripper v2 mit 32 Kernen erscheint im Sommer 2018
  3. Raven Ridge AMDs Athlon kehrt zurück

Leckere neue Welt: Die Stadt wird essbar und smart
Leckere neue Welt
Die Stadt wird essbar und smart

Obst und Gemüse von der Stadtmauer. Salat und Kräuter aus dem Stadtpark. In essbaren Städten sprießt und gedeiht es, wo sonst Hecken wuchern und Geranien blühen. In manchen Metropolen gibt es gar sprechende Bänke, denkende Mülleimer und Gewächshochhäuser.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. IT-Sicherheit Angriffe auf Smart-City-Systeme können Massenpanik auslösen

Galaxy Note 9 im Test: Samsung muss die Note-Serie wiederbeleben
Galaxy Note 9 im Test
Samsung muss die Note-Serie wiederbeleben

Samsung sieht bei der Galaxy-Note- und der Galaxy-S-Serie immer noch unterschiedliche Zielgruppen - mit dem Note 9 verschwimmen die Unterschiede zwischen den Serien für uns aber weiter. Im Test finden wir bis auf den Stift zu wenig entscheidende Abgrenzungsmerkmale zum Galaxy S9+.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Galaxy Home Samsung stellt smarten Bixby-Lautsprecher vor
  2. Galaxy Watch im Hands on Samsungs neue Smartwatch soll bis zu 7 Tage lang durchhalten
  3. Galaxy Note 9 im Hands On Neues Note kommt mit großem Akku und viel Speicherplatz

    •  /